Zur Neanderpeople Startseite
Wissen macht Spaß - und deshalb findest du hier nicht nur tausende Sachgeschichten für Kinder, Dokumentationen und Anleitungen zu vielen Themen, sondern auch jede Menge Filme, Serien und Spiele.

Neanderpeople Suche:

 
Adventskalender 2018

Adventskalender 2018
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Jeden Tag ein neues Türchen
mit vielen tollen Überraschungen.
 
Du befindest dich hier: Neanderpeople>Videopage>Fernsehserien>Die Schwarzwaldklinik

Titellied

Die Schwarzwaldklinik (1985 - 89)

Heitere und dramatische Ereignisse um Ärzte und Patienten, Hoffnung und Freude, Liebe und Leid, Tod und Leben in der Schwarzwaldklinik im Glottertal. Professor Klaus Brinkmann (Klausjürgen Wussow) wird in seinem Heimatort der neue Chefarzt. Mit seiner Haushälterin Käti (Karin Hardt) zieht er in sein Geburtshaus, in dem schon sein Sohn Udo (Sascha Hehn) wohnt, ebenfalls Arzt in der Schwarzwaldklinik. Beide interessieren sich für Schwester Christa (Gaby Dohm), die sich jedoch später für den Chefarzt entscheidet und ihn heiratet. Die Ärzte der Schwarzwaldklinik kümmern sich um zahlreiche Patienten und ihre kleinen und großen Krankheiten.

01/02 Die Heimkehr

01/02 Die Heimkehr
Professor Klaus Brinkmann, ein erfolgreicher Chirurg, wird in seinem Geburtsort Chefarzt der Schwarzwaldklinik. Mit seiner alten Haushälterin Käti zieht Brinkmann, der sich von seiner langjährigen Freundin, der Anästhesistin Elena Bach getrennt hat, in sein Geburtshaus ein, in dem bisher nur sein Sohn Udo, ebenfalls Arzt in der Schwarzwaldklinik, lebt. Friedhelm Hensle, der riskant fährt und es auch mit der Promillegrenze nicht sehr genau nimmt, prallt schuldhaft auf den Wagen eines Ehepaares. Alle drei werden in die Schwarzwaldklinik eingeliefert. Der schwer verletzte Ehemann stirbt. – Hensle kommt mit einem Beinbruch davon. Hensle fühlt sich in der Klinik nicht mehr wohl als er merkt, dass Brinkmann in ihm den rücksichtslosen Fahrer erkennt, der ihn fast in einen Unfall verwickelt hätte.

03 Hilfe für einen Mörder

03 Hilfe für einen Mörder
Der Strafgefangene Max Ocker, der wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, wird aus der Vollzugsanstalt in die Schwarzwaldklinik gebracht. Ein Darmgeschwür im akuten Stadium soll behandelt werden. Gleichzeitig wird auch Anton Lug von der Bergwacht eingeliefert, der sich bei einem Rettungseinsatz schwere Verletzungen zugezogen hat. Aus medizinischen Gründen operiert Professor Brinkmann Ocker zuerst. Während dieser Zeit verschlimmert sich der Zustand Anton Lug plötzlich. Udo Brinkmann und Doktor Rens können Lug auf der Intensivstation retten. Reporter Ivo Schultze ist ebenfalls Patient in der Schwarzwaldklinik, er wittert eine Story. Aufgrund seiner Hinweise werden in einer Zeitung unter dem Titel „Mörder wichtiger als Lebensretter“ schwere Anschuldigungen gegen Professor Brinkmann erhoben. Als dadurch die wahre Identität Ockers bekannt wird, entsteht unter den Klinikpatienten Unruhe. Auch die Ärztekammer fordert eine Stellungnahme von Professor Brinkmann.

04 Der Weltreisende

04 Der Weltreisende
„Weltreisender“ Arthur Wilkens, eine Mischung aus Landstreicher und fahrendem Gesellen, wird mit einem Knöchelbruch in die Schwarzwaldklinik eingeliefert. Da für den „Nicht-Sesshaften“ keine Krankenkasse zuständig ist, legt Professor Brinkmann das Geld für die Kosten aus. Wilkens soll dafür bei ihm im Garten arbeiten. Aber Arthur hält nicht lange durch. Als ihn wieder einmal das Fernweh packt, sind alle guten Vorsätze dahin. Der 80-jährige Alois Bischle, ein Zimmergenosse von Arthur Wilkens, wird auf Betreiben seines Sohnes in eine moderne Großklinik nach Frankfurt verlegt. Dort soll er angeblich schneller geheilt werden. Doch Alois Bischle lässt nicht über sich verfügen: Bei Nacht und Nebel, nur mit Schlafanzug und Mantel bekleidet, macht er sich auf eine mühsame und gefährliche Reise.

05 Sterbehilfe

05 Sterbehilfe
Landarzt Dr. Marker wird zum alten Lutz gerufen, der bereits seit einiger Zeit todkrank ist und nun eine Überdosis Schlaftabletten eingenommen hat. Dr. Marker hält Sterbewache bei ihm und unterlässt die ärztliche Hilfe. Lutz’ Sohn Michael bringt deshalb den Arzt nach dem Tod seines Vaters vor Gericht. Noch vor der Verhandlung, zu der Professor Brinkmann als Sachverständiger geladen ist, rettet die Anästhesistin Elena Bach ein altes Ehepaar, das wegen unerträglicher Schmerzen nicht mehr leben wollte. Die Ärztin muss sich schwere Vorwürfe von den alten Leuten anhören, die nicht sterben durften. Professor Brinkmann, der seinen Studienfreund Marker anfänglich hart kritisierte, wird durch diesen Vorfall nachdenklich. Sein Auftritt als Sachverständiger vor Gericht wird über Markers künftiges Leben entscheiden.

06 Die Entführung

06 Die Entführung
In der Nähe der Schwarzwaldklinik überfallen Heinz, Willi und Mattes eine Bank. Heinz wird auf der Flucht von der Polizei angeschossen. Die Gangster verstecken sich zunächst in einer Hütte am Waldrand. Da ihr bisheriges Fluchtauto bekannt sein könnte, „besorgt“ Mattes ein neues Fahrzeug. Heinz ist so schwer verletzt, dass er einen Arzt braucht. Professor Brinkmann wird von Willi und Mattes gekidnappt. Brinkmann besteht auf einer Operation unter Vollnarkose in der Klinik. Während Mattes und der verletzte Heinz mit in die Klinik fahren, muss Käti als Geisel im Haus zurückbleiben. Professor Brinkmann kann in der Klinik die Kugel aus dem Oberarm von Heinz entfernen. Aber nach der Operation zwingen die Gangster den Professor, in ihr Auto zu steigen.

07 Die Wunderquelle

07 Die Wunderquelle
Eine Wunderquelle ist die Attraktion von Finzingen, seit dem durch die Presse bekannt wurde, dass der ehemalige Patient der Schwarzwaldklinik, Bruno Latschy, durch ihr Wasser wieder richtig sehen kann. In langen Schlangen stehen Besucher Tag und Nacht an, um für fünf Mark einen Liter des wundersamen Trinkwassers zu kaufen. Professor Brinkmann lässt das angebliche Wunderwasser untersuchen. Im Labor wird festgestellt, dass es von schlechterer Qualität als normales Leitungswasser ist und Kolibakterien enthält. Dazu äußert sich Brinkmann auch in einem Interview. Darüber ist Finzingens Bürgermeister Schachner sehr erbost und wirft dem Professor vor, dass er den gerade aufgrund der Wunderquelle aufblühenden Fremdenverkehr im Ort verhindern möchte. Während einer Routineoperation bricht Assistenzarzt Rens plötzlich zusammen. Professor Brinkmann diagnostiziert „Blinddarmentzündung“. Wie sich herausstellt: Auch ein Arzt fürchtet sich vor einer Operation.

08 Die Schuldfrage

08 Die Schuldfrage
Professor Brinkmann, der an einem Ärztekongress teilnimmt, und Schwester Christa, die Urlaub macht, treffen sich auf Sylt. Währenddessen erleidet Elena Bach bei einem schweren Autounfall lebensgefährliche Verletzungen und liegt auf der Intensivstation der Schwarzwaldklinik. Die Vertretung Professor Brinkmanns, Professor Brösinger aus Villingen, kann nicht kommen. Udo versucht vergeblich, seinen Vater auf Sylt zu erreichen. Erst über Christas Urlaubsadresse kann er seinen Vater ausfindig machen. Brinkmann fliegt sofort nach Hause, besorgt um seine langjährige Freundin, mit der ihn jetzt nur noch die Erinnerung an vergangene schöne Jahre verbindet.

09 Der Dieb

09 Der Dieb
Erna und Erwin Mattke finden ihre Mieterin Frieda Baskow leblos in ihrer Wohnung. Sofort alarmieren sie den Notarztwagen der Schwarzwaldklinik. Zur Besatzung gehört auch Wehrdienstverweigerer Mischa, der sich um Frau Mattke auch privat kümmert. Mischa läuft noch einmal in die Wohnung zurück, um den Waschbeutel der alten Dame zu holen. Er wird dabei von Frau Schneider beobachtet, Frau Baskows jüngerer Schwester. Sie ist nur am Erbe ihrer interessiert und verdächtigt Mischa, als sie später bei ihrer Schwester 450 Mark vermisst. Frau Schneider erstattet Anzeige, und Mischa wird vor aller Augen in der Schwarzwaldklinik von der Polizei abgeholt. In der Wohnung des jungen Mannes findet die Polizei einen neuen Fernseher, der genau 450 Mark gekostet hat. Jetzt muss er mit einer Anzeige wegen Diebstahls und Unterschlagung rechnen.

10 Der Kunstfehler

10 Der Kunstfehler
Bodo Buderius kommt von Schmerzen gepeinigt in die Schwarzwaldklinik. Wie sich bald herausstellt, bleibt sein linker Daumen für immer steif. Bodo ist ein begabter Pianist und steht am Anfang einer viel versprechenden Karriere. Durch eine falsche Behandlung wird er seinen Beruf nicht mehr ausüben können. Dr. Uwe Barthels, dem behandelnden Arzt, ist ein Fehler unterlaufen. Er gilt zwar als fähiger Mediziner und war ein Musterschüler seines Doktorvaters Professor Brinkmann, aber für diesen steht fest, dass Barthels trotz aller verständlichen Begleitumstände als Arzt einen Fehler begangen hat. Ein Prozess, zu dem Brinkmann als Zeuge geladen ist, soll die Schuldfrage klären und Bodos Entschädigung festlegen.

11 Die Mutprobe

11 Die Mutprobe
Bertram, Hannes und Gundi, alle 17 Jahre alt, sind mit dem Fahrrad unterwegs. Gundi will keinen der beiden Jungen zum Freund haben, doch diese versuchen, sich gegenseitig in Mutproben auszustechen, um Gundi zu imponieren. Bei der Erkundung einer Höhle bleibt Bertram mit dem Fuß in einer Felsspalte hängen. Der Knöchel ist gebrochen. Bertram kann sich nicht mehr selbst befreien. Während Gundi am Unfallort bleibt, holt Hannes Hilfe. Bertrams Eltern werden informiert, und es stellt sich heraus, dass Dr. Schäfer aus der Schwarzwaldklinik Bertrams Vater ist. Obwohl Dr. Schäfers Rheuma immer stärker wird, versucht er, seinen Sohn zu retten.

12 Vaterschaft

12 Vaterschaft
Die Abiturientin Franziska wird mit leichten Verletzungen in die Schwarzwaldklinik eingeliefert. Sie steht kurz vor der Entbindung. Stefan, den Vater ihres Kindes, will sie auf keinen Fall heiraten. Franziskas Mutter hat kaum Verständnis für die unkonventionellen Vorstellungen ihrer Tochter und unterstützt Stefan. Auf den ersten Blick ist Franziska Mischa sehr zugetan. Mischas Zivildienst in der Klinik wird bald zu Ende gehen, dann möchte er die Stadt verlassen und sein Studium wieder aufnehmen. So bietet er Franziska, die sich wegen ihrer Schwangerschaft mit ihrer Familie zerstritten hat, an, nach der Entlassung aus dem Krankenhaus seine Wohnung zu übernehmen. Ein Angebot, das plötzlich völlig veränderte Verhältnisse schafft.

13 Die falsche Diagnose

13 Die falsche Diagnose
Landarzt Dr. Marker attestiert bei Schüler Imo Lindemann Verdacht auf Blinddarmentzündung. Zwecks einer genaueren Anamnese untersuchen daraufhin Professor Brinkmann und Sohn Udo den Jungen. Ihre Diagnose: Der Patient ist kerngesund. Urplötzlich verschlechtert sich Imos Zustand: In der Klinik von Eibenkirchenhausen wird ihm in einer riskanten Operation angesichts eines Blinddarmdurchbruchs das Leben gerettet. Chefarzt Runge macht Professor Brinkmann heftige Vorwürfe wegen seiner Fehldiagnose. Der Fall beschäftigt Brinkmann sehr. Wie konnte ihm nur so etwas passieren? Der Fall Lindemann überschattet alle glücklichen Ereignisse, die bei Professor Brinkmann bevorstehen, bis auch dieser Fall eine überraschende Aufklärung findet.

14/15 Der Versager

14/15 Der Versager
Nach einem schweren Unfall bei Filmaufnahmen wird Stuntman Harry Poser in die Schwarzwaldklinik eingeliefert. Er findet Verständnis und Liebe bei Krankenschwester Elke. Professor Brinkmann macht sich Sorgen um seinen Assistenzarzt Werner Sager, der seinen Aufgaben in der Klinik nicht gewachsen zu sein scheint. Dr. Sager unterläuft bei der Diagnose und Behandlung eines Kindes ein grober Fehler. Brinkmann und Dr. Schäfer können in letzter Minute Schlimmeres verhindern. In Brinkmanns Privatleben tut sich einiges: Christa, seine junge Frau, wird Ärztin in der Schwarzwaldklinik, Sohn Udo kümmert sich während der Abwesenheit seiner Frau Katarina, Anästhesistin in der Schwarzwaldklinik, um deren sechsjährige Tochter Angie und macht die Bekanntschaft der attraktiven Ursula Ronn.

16 Die fromme Lüge

16 Die fromme Lüge
Assistenzarzt Werner Sager hat nur auf Wunsch seines Vaters Medizin studiert, um die Familientradition fortzusetzen. Als Brinkmann Vater Sager über seinen unbegabten Sohn informieren will, stirbt der alte Mann, ohne die Wahrheit erfahren zu haben. Katarina ist aus New York zurückgekehrt. Tochter Angie hat sich unterdessen mit einem Zirkuslöwen angefreundet, der unerwartet im Brinkmannschen Garten auftaucht und für große Aufregung sorgt.

17 Der Mann mit dem Koffer

17 Der Mann mit dem Koffer
Dr. Basler kann den Sonderling Sebastian Storch überreden, sich wegen eines Leistenbruchs in die Schwarzwaldklinik zu begeben. Storch, der noch nie in einem Krankenhaus lag, trennt sich auf keinen Fall von dem Koffer mit seinem Bargeld. Udo Brinkmann trifft Ursula Ronn wieder. Ein nächtliches Gespräch mit seinem Vater bringt ihn zur Vernunft.

18 Der Wert des Lebens

18 Der Wert des Lebens
Annehilde Metzner bezweifelt, ob es sinnvoll ist, das Leben ihres alten Schwiegervaters Friedrich noch ein paar Jahre mit einer kostspieligen medizinischen Apparatur zu verlängern. Als die Gerätemedizin ihren Mann Alwin vor dem Tod bewahrt, sieht sie reumütig ein, dass der Wert des Lebens über finanziellen Kalkulationen steht. Haushälterin Käti trägt sich mit dem Gedanken, zu Konstantin Taubricht ins Seniorenheim zu ziehen.

19 Hochzeitstag

19 Hochzeitstag
Wiebke Busch ist mit Holger Boldt, dem Sohn eines Rennstallbesitzers, eng befreundet. Bei einem gemeinsamen Ausritt scheut das Pferd und wirft Wiebke ab. Wiebke trägt eine schwere Gehirnerschütterung davon und bleibt tagelang bewusstlos. An ihrem Bett wacht ihr Ex-Freund Robert Lösch, der sie immer noch liebt, und Holger Boldt lässt sich im Krankenhaus nicht sehen. Ex-Kammerpräsident Konstantin Taubricht entpuppt sich als Pedant, trotzdem will Käti zu ihm ins Seniorenheim ziehen. Professor Brinkmann und Christa suchen eine Haushälterin: Caroline Pillgrim, ein aufgedonnertes Dummchen, lehnt die Stelle ebenso ab wie Frau Esch, die einmal das Personal eines Freiherrn kommandierte; schließlich sagt Carsta Michaelis zu.

20 Das Findelkind

20 Das Findelkind
Vor dem Klinikeingang wird ein Neugeborenes gefunden. Frau Kolb, die eine Totgeburt hatte, kümmert sich rührend um das Kind und will es zu sich nehmen. Käti zieht „auf Probe“ zu Ex-Kammerpräsident Taubricht. Noch am selben Tag trifft sie wieder bei den Brinkmanns ein. Sie möchte sich nicht von so einem „verknöcherten Holzklotz“ unterdrücken lassen. Wiebke Busch entscheidet sich endgültig für ihren Ex-Freund Robert Lösch, der sich während ihrer Krankheit sehr intensiv um sie gekümmert hat.

21 Gewalt im Spiel

21 Gewalt im Spiel
Auf dem Nachhauseweg wird Astrid von zwei jungen Männern überfallen und vergewaltigt. Die Täter flüchten, als Udo, auf der Suche nach der verschwundenen Angie, mit dem Fahrrad auftaucht. Astrid wird von dem Kripobeamten Durek vernommen, verweigert aber jede Aussage. Sie verlässt sich lieber auf die Hilfe ihres Bruders Paul, die für einen der Täter böse Folgen hat.

22 Prost, Herr Professor!

22 Prost, Herr Professor!
Professor Brinkmann wird Ehrenbürger der Stadt. Während der feierlichen Veranstaltung lässt ihn der sterbende Josef Lambert an sein Krankenbett rufen. Das Rheuma zwingt Dr. Schäfer, nicht mehr zu praktizieren. Als er seine Kündigung einreicht, schlägt ihm Brinkmann vor, als Dozent weiter zu arbeiten. Durch ein Fernglas beobachtet Käti Konstantin Taubricht, der jeden Tag auf „ihrer“ Bank auf sie wartet. Als Käti sich eines Tages doch wieder entschließt, zu ihrem gemeinsamen Treffpunkt zu gehen, ist es zu spät: Taubricht ist in die „Schwarzwaldklinik“ eingeliefert worden.

23 Steinschlag

23 Steinschlag
Der zwölfjährige Willi wird von Pesch, dem Liebhaber seiner Mutter, brutal geschlagen. Aus Angst schweigt er. Sein Lehrer ist besorgt und lässt ihn in der Klinik untersuchen. Das Ergebnis ist eindeutig. Auf eine Anzeige will seine Mutter jedoch verzichten. Als auch sie von Pesch misshandelt wird und in der Klinik stationär behandelt werden muss, schaltet Professor Brinkmann die Polizei ein. Während Willis Mutter im Krankenhaus liegt, fällt Pesch erneut über Willi her. Aber der Junge ist diesmal vorbereitet und wehrt sich mit einem Messer.

24 Ein Kind, ein Kind, ein Kind

24 Ein Kind, ein Kind, ein Kind
Dr. Basler und Mischa demonstrieren mit Umweltschützern gegen das Waldsterben auf dem Werksgelände der Großmann AG. Bei einem Handgemenge mit dem Werkschutz stürzt Dr. Basler vom Dach, und der Werkschutzbeamte Kritz wird bei einer Schlägerei am Kopf verletzt. Beide landen in der Schwarzwaldklinik. Dort wird Abschied gefeiert. Katharina hat eine Berufung als Chefanästhesistin nach Hamburg erhalten, und Dr. Schäfer wird Dozent an der Medizinischen Hochschule in Hannover.

25 Der Infarkt

25 Der Infarkt
Vanessa Bodenstedt lässt sich von ihrem Chauffeur in einer Luxuslimousine in die Schwarzwaldklinik bringen. Sie schleppt Unmengen von Gepäck an und scheint die Klinik mit dem Parkhotel zu verwechseln. Für Professor Brinkmann und seine Mitarbeiter entwickelt sich Vanessa Bodenstedt schon bald zu einem Albtraum.

26/27 Die Reise nach Amerika

26/27 Die Reise nach Amerika
Nach soeben bestandener Fahrprüfung holt Beate Fischer ihren Vater mit dem Auto von der Klinik ab. Auf dem Heimweg hat sie einen schweren Unfall. Als die schwer verletzte Beate vom Tod ihres Vaters erfährt, glaubt sie fest an ein eigenes Verschulden und will sich das Leben nehmen. Dr. Christa Brinkmann rettet sie im letzten Augenblick. Mit einer Notlüge gelingt es ihr, die verzweifelte Patientin zu stabilisieren. Professor Brinkmann wirft ihr vor, damit einen schweren Fehler begangen zu haben. Professor Breeken hat die Vertretung von Professor Brinkmann übernommen, der sich von seinem Herzinfarkt erholen muss. Brinkmann fliegt zu einer genaueren Untersuchung zu einem befreundeten Herzspezialisten nach San Francisco. Dessen Diagnose: Brinkmann braucht noch Erholung. Also bleibt er in der US-Klinik.

28 Der Fremde in der Hütte

28 Der Fremde in der Hütte
Brinkmann wandert zu seiner verlassenen Schwarzwaldhütte. Er trifft dort auf einen Landstreicher, der ihn für seinesgleichen hält und zur Übernachtung einlädt. Dr. Schübel ist ein hervorragender Arzt und obendrein dem weiblichen Geschlecht sehr zugetan. Zu sehr, wie Udo Brinkmann findet, als er mit ansieht, wie sein Kollege heftig mit der Patientin Carla Simmet (Kerstin de Ahna) flirtet. Dabei hat Dr. Schübel doch gerade alle Mühe aufwenden müssen, eine peinliche Begegnung zwischen seiner Frau (Anita Lochner) und der eifersüchtigen Laborantin Anja Krischle (Andrea L’Arronge) zu entschärfen. Kaum in die Klinik zurückgekehrt, muss sich Professor Brinkmann von seinem Vertreter Professor Breeken (Karl-Heinz Vosgerau) einen ärztlichen Kunstfehler vorwerfen lassen, der ihm vor Jahresfrist unterlaufen war.

29 Das Geständnis

29 Das Geständnis
Die Schwarzwaldklinik braucht einen neuen Anästhesie-Assistenten. Der Verwaltungsrat rät von einer Einstellung des qualifiziertesten Bewerbers Dr. Ackermann ab. Er hat schon einmal die Treuepflicht gegenüber seinem Dienstherrn verletzt, als er eigenmächtig einen Pharmaskandal in einer psychiatrischen Landesanstalt aufgedeckt und damit für Schlagzeilen gesorgt hat. Professor Brinkmann hält unbeirrt an seinem Wunschkandidaten fest.

30 Intrigen

30 Intrigen
In panischer Angst rast das Ehepaar Hornbach mit seinem bewusstlosen Kind zur Schwarzwaldklinik. Auf der Intensivstation wird eine schwere Vergiftung festgestellt. Schnelle Hilfe ist geboten, denn das Kind droht zu ersticken. Doch der zuständige Anästhesist Dr. Wolter ist spurlos verschwunden. Sein Assistent Ackermann entschließt sich in Zeitnot zu einem unerlaubten Eingriff. Dr. Schübel hat sich im eigenen Netz verstrickt. Seine ehemalige Geliebte bezichtigt ihn des Betrugs und fordert eine hohe Geldsumme zurück. Anja will ihn aus seiner finanziellen Klemme nicht befreien, und so wendet er sich an Professor Brinkmann mit der Bitte um einen Kredit …

31 Spätes Glück

31 Spätes Glück
Im Park der Schwarzwaldklinik lernen sich die verwitweten Patienten Max Seidel und Olga Herbold kennen. Man findet sich sympathisch und kommt sich näher. Ganz arglos setzen die beiden ihre Romanze im Krankenzimmer fort. Oberschwester Hildegards Empörung kennt keine Grenzen. Nur Prof. Brinkmann scheint für diese Liaison über die Männer- und Frauenstation hinweg Verständnis zu haben. Dr. Schübel versinkt immer mehr im Schuldensumpf. Seine letzte Hoffnung setzt er in die Spielbank, doch auch hier ist ihm das Glück nicht hold. In einem nächtlichen Anruf bittet Schübel Dr. Brinkmann um Hilfe.

32 Besuch aus Kanada

32 Besuch aus Kanada
Willi Anschütz (Klaus Havenstein) soll der Blinddarm entfernt werden. Je näher der Termin rückt, desto mulmiger wird es dem Pensionär. Sein Horoskop empfiehlt ihm, keinerlei Risiken einzugehen. Schon verspürt der abergläubische Patient überhaupt keine Schmerzen mehr. Anschütz sabotiert die geplante Operation – und wird tatsächlich aus der Klinik entlassen. Auf dem Heimweg erleidet er einen Unfall. Mit Sack und Pack quartiert sich Cousin Florian (Raimund Harmstorf) bei den Brinkmanns ein. Der derbe, aber herzliche Haudegen stiftet allerhand Verwirrung. Der Schwerenöter Dr. Schübel (Volker Brandt) hat sich vorgenommen, seine Beziehungen zu Anja Krischle (Andrea L’Arronge) zu beenden. Mit Anjas Verlobten muss er sich aber noch handgreiflich auseinandersetzen.

33 Udos Entschluss

33 Udos Entschluss
Ein schneller Entschluss soll die innere Krise bewältigen helfen: Udo reist als Arzt nach Afrika.

34 Das Vermächtnis

34 Das Vermächtnis
Professor Dr. Dr. Theobald Egenheuer steht seit Jahren im Rampenlicht – als ehrenhafter Politiker und untadeliger Moraltheologe. Auf dem Sterbebett, vom schlechten Gewissen geplagt, gesteht er seine Sünden. Am nächsten Tag statten ihm seine „Freunde“, Stiftungsvorsitzender Lämple und Parteisekretär Dr. Mörschenbach, einen Besuch ab. Dr. Engel tritt seinen Dienst an. Der neue Kollege fällt dem Team der Schwarzwaldklinik besonders durch seine Schüchternheit auf! Das neue Kindermädchen für Benjamin entpuppt sich als Glücksfall. Offen, unkompliziert und nicht auf den Mund gefallen, so präsentiert sich Carola. Sowohl Udo Brinkmann als auch Dr. Vollmers arbeiten auf der DRK-Hilfsstation in Afrika. Dritte im Bunde ist die mit dem Land vertraute Schwester Erika. Bei einem Hilfseinsatz werden die Drei von aufständischen Rebellen entführt.

35 Die Heimkehr

35 Die Heimkehr
Frau Keiser hat sich einem relativ harmlosen Eingriff unterzogen. Die Operation ist gut verlaufen. Plötzlich spielt die Patientin „verrückt“. Patienten und Ärzte sind zunächst ratlos. Als Frau Keiser ständig nach neuen Medikamenten verlangt, kommen Professor Brinkmann und Dr. Römer dem Problem auf die Spur: Entzugserscheinungen. In Afrika tobt der Krieg. Udo, Dr. Vollmers und Schwester Erika werden von Regierungssoldaten im Lager der besiegten Rebellen festgehalten. Der Verdacht einer Zusammenarbeit mit den Rebellen lässt das Schlimmste befürchten …

36 Nackte Tatsache

36 Nackte Tatsache
Die Patienten der Schwarzwaldklinik entdecken, dass die attraktive Schwester Margot in einem Männermagazin abgebildet ist. Das sorgt natürlich für Aufsehen, und Oberschwester Hildegard und Verwaltungsdirektor Mühlmann fordern Konsequenzen. Margot aber nimmt allen Sittenwächtern den Wind aus den Segeln. Ein Brief aus Übersee überrascht Frau Michaelis außerordentlich. Florian lädt sie zu einem Urlaub nach Kanada ein. Udo hat sich zur Erholung von den Strapazen in Afrika und zur Regeneration in die Klinik einweisen lassen. Nachdenklich beobachtet Professor Brinkmann, wie Katarina sich um seinen Sohn bemüht. Die Schwiegertochter lässt sich Zeit, nach Hamburg zurückzukehren.

37 Der Tod der alten Dame

37 Der Tod der alten Dame
Fräulein Meis, die Sekretärin von Professor Brinkmann, kümmert sich aufopfernd um die alte Frau Kreisler. Die allein stehende Dame ist krank und fühlt sich von ihrer Familie im Stich gelassen. Eines Tages wird die alte Frau in die Klinik eingeliefert und stirbt kurze Zeit später. In ihrem Testament hat sie Fräulein Meis zur Haupterbin bestimmt. Die Nichte der Verstorbenen, Frau Ellert, versucht, das Testament anzufechten.

38 Die Erbschaft

38 Die Erbschaft
Die zwölfjährige Sylvia Bartle leidet unter plötzlichen Schwindelanfällen und hohem Fieber. Hausarzt Dr. Schreiber weist das Mädchen in die Schwarzwaldklinik ein, nachdem erste Untersuchungen einen Verdacht auf Leukämie befürchten lassen. Die Eltern Bartle bitten Dr. Christa Brinkmann, alles zu unternehmen, um das Leben ihrer Tochter zu retten. Sie wissen, dass Christa früher mit ihrem Forschungsteam ein Präparat gegen Leukämie entwickelt hat, das aber zur Therapie noch nicht zugelassen ist. Dennoch geben sie die Erlaubnis, das Mittel an ihrer Tochter zu testen. Kriminalbeamter Scheidt ermittelt gegen Frau Meis wegen des Verdachts auf Betrug und Nötigung von Frau Kreissler, die inzwischen gestorben ist.

39 Der Optimist

39 Der Optimist
Tobias Reich steht kurz vor dem Abitur. Beim Wasserski-Fahren mit der Freundin verunglückt er schwer. Tobias wird in die Schwarzwaldklinik eingeliefert. Diagnose: Querschnittslähmung. Die Ärzte eröffnen ihm, dass er seinen Körper vom Hals abwärts nie wieder werde bewegen können. Unverändert bleibt der Patient optimistisch und widmet sich seinem Abitur. Zur großen Verwunderung der Ärzte kann Tobias plötzlich eine Hand heben. Während Professor Brinkmann und seine Frau Christa einen Kurzurlaub auf Sri Lanka verbringen, stellt sich Anna Marschner bei Frau Michaelis und Carola vor. Sie behauptet, eine alte Freundin von Christa zu sein, und verlangt, für einige Zeit im Haus aufgenommen zu werden. Erstaunen bei Frau Michaelis, als Udo mit einem leibhaftigen Schaf als Geschenk glücklicher Patienten im Haus erscheint.

40 Die Freundin

40 Die Freundin
Anna Marschner befindet sich in einer Krise, nicht zuletzt wegen ihrer Ehe, die zu scheitern droht. Mit Selbstmordgedanken im Kopf begegnet sie im Schwarzwald Dr. Schübel, dessen ruhige und zuvorkommende Art sie beeindruckt. Als die Brinkmanns aus dem Urlaub zurückkehren, wirkt Anna gelöst und – verliebt. Tobias Reich kann entgegen der Diagnose auf Querschnittslähmung schon beide Arme heben. Doch eine vollständige Genesung ist unwahrscheinlich. Die Röntgenbilder sprechen gegen eine Besserung. Die Patienten Schwan und Möbius widersetzen sich den Anordnungen des Klinikpersonals. Kavaliersdelikte – meinen die beiden. Ein Bericht der Krankenhausverwaltung geht auch an Professor Brinkmann, der das widerspenstige Zweigespann kurzerhand aus dem Krankenhaus weist.

41 Glück im Spiel

41 Glück im Spiel
Dr. Schübel und Anna Marschner vergnügen sich beim Roulette. Frau Schübel ahnt das amouröse Zwischenspiel ihres Mannes und zwingt ihn zur Aussprache. Professor Brinkmann und seine Frau Christa sind eher bestürzt als erfreut über Annas Liebschaft. Sie fürchten einen psychischen Rückfall und möchten nicht zur weiteren Zerrüttung von Schübels Ehe beitragen. Als Brinkmann ein klärendes Gespräch mit seinem Kollegen führen will, leistet Schübel gerade Schwerstarbeit im OP. Die Schwarzwaldklinik soll eine neue Heizungsanlage bekommen. Bei einem Planungsgespräch erkennt Brinkmann im Architekten Marschner Annas Gatten, dessen Erklärung zur Ehekrise den Chirurgen in Ratlosigkeit stürzt. Nach einem Unfall findet sich Oberschwester Hildegard unversehens als Patientin in der chirurgischen Abteilung wieder.

42 Trennungen

42 Trennungen
Angelika Schübel hat genug von den Eskapaden ihres Mannes und reicht die Scheidung ein. Anna Marschner erhält von ihrem Mann eine großzügige Geldzuwendung und verlässt zur Erleichterung der Gastgeber das Brinkmann’sche Haus. Als Dr. Schübel infolge nach einem häuslichen Streit im Operationssaal Schwächeanfälle zeigt, schaltet sich Professor Brinkmann vehement in die Eheangelegenheiten des Kollegen ein. Oberschwester Hildegard wird nach ihrem Beinbruch operiert. Lichtblick im Klinikalltag: Tobias, der Querschnittsgelähmte, hat sein Abitur als Klassenbester bestanden.

43 Alles Theater

43 Alles Theater
Mit Argusaugen wacht Frau Michaelis über den Lebenswandel von Carola, denn sie fühlt sich für die Tugend im Hause Brinkmann zuständig. Daher kann die Haushälterin nicht umhin, Berti (Frank Schröder), den Postboten und Freund von Carola, der nachts bei seiner Liebsten fensterlt, eine entsprechende Lektion zu erteilen. Er fliegt von der Leiter und muss in der Schwarzwaldklinik behandelt werden. Beim Rundgang durch einen Züricher Pharmakonzern begegnet Professor Vollmers zufällig seiner früheren Kollegin Dr. Katarina Gessner. Christa Brinkmann führt mit Udo Brinkmann eine Routineoperation durch. Doch nach unerwarteten Komplikationen hört das Herz der Patientin auf zu schlagen. Sofort leitet die Ärztin Rettungsmaßnahmen ein.

44 Wo ist Katarina?

44 Wo ist Katarina?
Während Oberschwester Hildegard bis zu ihrer Genesung zwangsweise pausieren musste, hat sich im Klinikbetrieb eine gewisse Gemütlichkeit eingestellt. So soll es auch bleiben, meinen Professor Brinkmann und Verwaltungsdirektor Mühlmann. Daher bitten sie Hildegard bei ihrem Dienstbeginn zu einem klärenden Gespräch. Den beeindruckenden Ausführungen der Oberschwester über das jetzige Chaos und die Schlamperei im Krankenhaus sind sie allerdings nicht gewachsen. Dr. Römer hat sich in die Theaterschauspielerin Constanze Zöllner (Marianne Nentwich) verliebt. Er versäumt keine ihrer Tournee-Vorstellungen. Infolge eines Sturzes auf der Bühne muss sich Frau Zöllner in der Schwarzwaldklinik behandeln lassen. Dr. Römer plädiert für eine stationäre Unterbringung der Patientin und stößt damit nicht nur beim Autor der Theaterkomödie, Rick Ricksen, sondern auch beim Personal auf Unverständnis: Was soll aus der Aufführung werden?

45 Der alte Herr

45 Der alte Herr
Landesgerichtsrat Eckner ist zwar körperlich gesund, rüstig und voller Selbstbewusstsein, aber gegen seine Verkalkungserscheinungen hilft keine Medizin. Eckner erscheint gelegentlich im Krankenhaus, um seinen Sohn abzuholen, der in Wahrheit vor langer Zeit bereits gestorben ist. Constanze Zöllner und Dr. Römer wollen zusammenbleiben. Sie ist bereit, ihren Beruf als Schauspielerin aufzugeben, alle Brücken zur Theaterwelt hinter sich abzubrechen. Es kommt der Tag, an dem sich Constanze von ihren Tourneekollegen verabschieden muss. Nun erst wird ihr die Tragweite der Entscheidung schmerzlich bewusst. Sie entscheidet sich gegen Dr. Römer und ihre Liebe. Das Verhalten der „lieben Gäste“, die Udo seit geraumer Zeit bei sich aufgenommen hat, die 17-jährige schwangere Tanja und ihr Freund, erweist sich zunehmend als unerträglich.

46 Gewichtsprobleme

46 Gewichtsprobleme
Frau Schindler wird mit einer schweren Darmerkrankung in die Klinik eingewiesen. Eine eindeutige Diagnose ist nicht möglich, entsprechend unterschiedlich fallen auch die Therapievorschläge aus. Christa Brinkmann rät zur sofortigen Operation, ihr Mann und Dr. Römer wollen abwarten, denn die Patientin sei zu schwach für einen schweren Eingriff. Als Verantwortliche hat Christa die Entscheidung selbstständig zu fällen. Um seiner schlanken, sportlichen Freundin Anita zu imponieren, lässt der beleibte Taxifahrer Kulmbach eine Hungerkur nach der anderen über sich ergehen. Von Anita angespornt, joggt er sich zusätzlich einige Pfunde ab. Anfangs macht Kulmbachs Organismus die Gewaltkur problemlos mit, doch dann wird er in die Klinik eingeliefert. Seine Freundin türmt, und die Ehefrau kehrt zu ihm zurück. Tanja und Axel haben sich prächtig im Haus von Udo Brinkmann eingelebt. Zu gut, finden die Gastgeber.

47 Christas schwerster Tag

47 Christas schwerster Tag
Frau Schindler leidet an einer schweren Darmerkrankung und möchte sofort operiert werden. Die Ärzte befürworten den schweren Eingriff, obwohl wenig Hoffnung auf Rettung besteht. Wie sich herausstellt, hat ein Krebsgeschwür den Darm befallen. Nach der gelungenen Operation erfährt Christa bald darauf, dass Frau Schindler gestorben ist. Zu einem Kurzbesuch trifft Professor Vollmers bei den Brinkmanns ein. Auf Kindermädchen Carola macht er, zum Verdruss von Frau Michaelis, einen nachhaltigen Eindruck. Major Klausen, zur Untersuchung in die Klinik eingewiesen, wird von Krankenpfleger Mischa betreut. Die Beiden kennen sich noch aus früheren Tagen. Leider sind die Differenzen von damals noch nicht ausgeräumt.

48 Der Tag der glücklichen Paare

48 Der Tag der glücklichen Paare
Florian, der raue, aber herzliche Haudegen, sorgt wieder mal für Verwirrung im Hause Brinkmann. Christa glaubt, als Chirurgin ungeeignet zu sein. Ihren Mann stimmt nachdenklich, dass sie an einem Institut in Konstanz Forschungsaufgaben übernehmen möchte. Er weiß, dass Prof. Vollmers Leiter dieser Einrichtung werden soll.

49 Carola will nach oben

49 Carola will nach oben
Florian eröffnet Frau Michaelis so ganz nebenbei, dass er verheiratet ist. Frisch operiert verlässt Oma Hessler ihr Bett, um zu Hause die Katze zu füttern. Krankenpfleger Mischa nimmt sich dieses Problemfalles an. Dr. Christa Brinkmann trifft sich ohne Wissen ihres Mannes mit Professor Vollmers, um sich mit ihm über ihre berufliche Zukunft zu beratschlagen. Dabei wird sie von Carola beobachtet.

50 Der Anfang vom Ende

50 Der Anfang vom Ende
In der Schwarzwaldklinik dreht sich das Personalkarussell. Professor Brinkmann begrüßt den neuen Oberarzt Dr. Borsdorf. Christa wechselt an das Konstanzer Forschungsinstitut. Christas Nachfolgerin wird Dr. Karin Plessers (Verena Peter). Auch Udo hat neue Pläne: Er will an eine Hamburger Unfallklinik wechseln. Otto Heinsen verlebt mit seiner hübschen Sekretärin Bea Klippert einen amourösen Kurzurlaub im Schwarzwald. Seine Frau wähnt ihn auf einer Geschäftsreise in Spanien. Komplikationen treten auf, als er infolge eines Autounfalls in die Schwarzwaldklinik eingeliefert wird.

51 Wie du mir, so ich dir

51 Wie du mir, so ich dir
Im Krankenzimmer leidet Otto Heinsen furchtbar: Zum einen an den Folgen seines Autounfalls, zum anderen, weil er vor seiner Frau Irene den Seitensprung nicht mehr verheimlichen kann. Er möchte ihr alles beichten und bekommt schneller als gedacht die Gelegenheit dazu. Plötzlich steht sie vor seinem Bett und gesteht, alles über sein Abenteuer gewusst zu haben. Keine Vorwürfe, kein Gezeter – Heinsen versteht die Welt nicht mehr. Oder hat seine Frau etwa auch einen Geliebten? Christa Brinkmanns erster Arbeitstag in Konstanz: Schon lässt sich absehen, dass sie bei ihrer unmittelbaren Vorgesetzten, Dr. Ella Zorp, keinen leichten Stand haben wird. Im Kollegen Dr. Lembke dagegen findet sie einen Verbündeten. Pfarrer Kleinschmidt muss wegen Übergewichts in der Schwarzwaldklinik abspecken. Bald zwickt und zwackt ein Gallenstein so stark im fülligen Leib des Seelsorgers, dass er sich schon für den Fall vorbereitet, vom Herrn abberufen zu werden.

52 Familienleben

52 Familienleben
Christa Brinkmann hat an ihrem neuen Arbeitsplatz keinen leichten Stand. Zwar bemüht sich Prof. Vollmers um sie, doch die hartnäckige Carola lässt sich nicht verdrängen. Udo Brinkmanns Entscheidung steht inzwischen fest: Er wird nach Hamburg gehen. Auch Florian hat seine Zelte im Schwarzwald abgebrochen, er sucht seine Frau in Kanada, um endlich die Scheidung einreichen zu können. Als Inge Chandler in die Klinik eingeliefert wird und Elfi, ihre Tochter, häufig zu Besuch kommt, verändert sich Verwaltungsdirektor Mühlmann zusehends. Wie entgeistert starrt er bei jeder Gelegenheit die beiden Frauen an. Bis ihm klar wird, er hat seine in den Kriegswirren verschollene Frau und seine Tochter wiedergefunden.

53 Hafturlaub

53 Hafturlaub
Der alte Hinzig, ein ehemaliger Knastbruder, simuliert einen Kreislaufkollaps, damit sein wegen eines Einbruchs inhaftierter Sohn Toni Hafturlaub bekommt, um den kranken Vater besuchen zu können. Auf dem Weg in die Schwarzwaldklinik begeht Toni im Zug einen Raubüberfall. Auf der Flucht vor der Polizei kommt er ums Leben. Der alte Hinzig überlebt die Nachricht vom Tod seines Sohnes nicht. Kindermädchen Carola kündigt bei den Brinkmanns. Um in der Nähe ihres Freundes zu sein, hat sie in Konstanz eine neue Stellung angenommen. Und das ausgerechnet beim Chef von Professor Vollmers.

54 Auf Leben und Tod

54 Auf Leben und Tod
Patient Felix Rotenburg muss unbedingt operiert werden. Seiner Schwester Theres liegt viel daran, dass der Professor selbst die schwierige Operation durchführt. Nach geglücktem Eingriff bedankt sich Theres bei ihm mit einem Fest auf ihrem Gut. Liebeskummer hat Frau Michaelis. Von Florian erhält sie die Nachricht, dass er seine Frau nun endlich gefunden, sich aber erneut in sie verliebt habe. Ein bisschen wehmütig feiert Dr. Udo Brinkmann Abschied von der Schwarzwaldklinik.

55 Der Quacksalber

55 Der Quacksalber
Die Bäuerin Irmtraud Kritz ist krank. Schon vor geraumer Zeit hatte sie ihr Hausarzt Dr. Neubert zur Krebsvorsorge geschickt, doch sie zog es vor, sich von Schwager Arno Kritz, einem „Wunderheiler“, behandeln zu lassen. Nachdem sie einen Kreislaufzusammen-bruch erlitten hat, wehrt sie sich nicht länger gegen eine Einweisung in die Schwarzwaldklinik. Die Diagnose ist erschütternd. In Konstanz inszeniert Carola mit Professor Vollmers eine pikante Szene und erzielt den gewünschten Erfolg.

56 Arzt zum Nulltarif

56 Arzt zum Nulltarif
Für den jungen Mediziner Breetz gibt es keine Planstelle in der Schwarzwaldklinik, er arbeitet dennoch – zum Nulltarif – und macht seine Sache gut. Allerdings muss er seinen Lebensunterhalt durch einen Nachtschichtjob finanzieren. Völlig übermüdet schläft er während einer Wache auf der Intensivsta-tion ein. Er bemerkt nicht, dass ein Patient dringende Hilfe benötigt. Theres Rotenburg lädt Professor Brinkmann und Angie zum Pferderennen nach Baden-Baden ein. Ein Pferd aus dem Gestüt Rotenburg gewinnt überraschend. Das Fernsehen überträgt ein Interview mit der glücklichen Gewinnerin, bei dem auch Professor Brinkmann zu sehen ist, das hat Folgen …

57 Ein kleiner Teufel

57 Ein kleiner Teufel
Als Krankenpfleger Mischa Schreie vom angrenzenden Nachbargrundstück hört, findet er die nach einem versuchten Überfall völlig verstörte 17-jährige Nachbars-tochter Jessica. Er beruhigt sie, doch als ihr Vater überraschend auftaucht, wird die idyllische Situation etwas peinlich. Mischa fühlt sich von Jessica aufs Glatteis geführt. Als er einige Zeit später wieder ihre Hilfeschreie vernimmt, gerät er in eine unangenehme Situation. In der Hamburger Unfallklinik geht es immer hektischer zu. Dr. Udo Brinkmann ist nervlich sehr angespannt. Als ein schwer verletztes kleines Mädchen eingeliefert wird, hat er nach siebenstündiger Operation endlich ein Erfolgserlebnis: Das Kind lebt. Carola hat es geschafft: Professor Vollmers bekennt sich zu ihr und nimmt sie mit zu einem Kongress nach Lübeck.

58 Der kranke Professor

58 Der kranke Professor
Unschuldig ist der Krankenpfleger Mischa in eine böse Geschichte geraten. Jessicas Vater macht vor der Polizei eine Aussage, die den jungen Mann schwer belastet. Professor Brinkmann ist an Grippe erkrankt, und das gerade, als er mit Christa einen Kurzurlaub antreten will.

59 Udos Konflikt

59 Udos Konflikt
Angie ist ganz begeistert von einem Kleintierzirkus. Der Zirkusdirektor vertraut ihr eine Maus an, die bald an Altersschwäche sterben wird. Angie ist darüber so traurig, dass sie sich Hilfe suchend in die Schwarzwaldklinik begibt. Im Hamburger Unfall-Krankenhaus ist Udo starken Belastungen ausgesetzt, die ihm auch seelisch zu schaffen macht. Darunter leidet auch sein Verhältnis zu Elke.

60 Eine starke Frau

60 Eine starke Frau
Franz Lempert leidet unter Depressionen. Neben seiner beruflich erfolgreichen Frau fühlt er sich immer überflüssiger. Die Ehe ist gescheitert. Er flüchtet sich in Alkohol und Tabletten. Nachdem er erneut in die Klinik eingeliefert wurde, verschwindet er plötzlich spurlos. Nach einem Verkehrsunfall landet Wiesel in der Schwarzwaldklinik. Sein Freund Tonne besucht ihn, dabei kommt es zu einem handfesten Streit zwischen den beiden. Als Prof. Brinkmann eingreift, verletzt er Tonne. Dieser erstatt Strafanzeige wegen Körperverletzung. Prof. Brinkmann wird aufs Amtsgericht beordert.

61 Sorge um Benjamin

61 Sorge um Benjamin
Wolfgang Pohl, ein Nachbar der Brinkmanns, kann Frau Michaelis zu einem einwöchigen Wanderurlaub überreden. Prof. Brinkmann verzweifelt derweil an der Arbeit von Frau Schnoor, ihrer Vertretung. Er entlässt sie bereits am ersten Tag und versucht selbst im Haushalt sich zurechtzufinden. Die Rettung in der Not kommt in Ehefrau Christa, die Urlaub genommen hat. In der Klinik wird der Professor mit einem Personalproblem konfrontiert. Frau Dr. Plessers will an eine Klinik nach Mainz wechseln.

62 Mit Geld geht alles

62 Mit Geld geht alles
Drei Patienten sorgen in der Schwarzwaldklinik für einige Turbulenzen und halten das Personal auf Trab. Herr Hügler macht mit dem Versuch, sich seine Genesung zu erkaufen, genauso Probleme wie Herr Weidle, der gar nicht glauben will, dass er völlig genesen ist. Prof. Brinkmann sorgt sich um Benjamin, der wegen eigenartiger Symptome in der Klinik untersucht wird. Christa versucht, sich ihre Zeit zwischen Arbeit und Familie einzuteilen. In großer Besorgnis um Benjamin wird ihr klar, dass ihr das Kind wichtiger ist als Karriere. In der Hamburger Unfallklinik kann Dr. Udo Brinkmann einen Mordversuch an einem bewusstlosen Patienten gerade noch verhindern. Dabei wird er selbst lebensgefährlich verletzt und muss sofort operiert werden.

63 Gefahr für Udo

63 Gefahr für Udo
Udo hat die Operation gut überstanden. Trotzdem gerät Prof. Brinkmann, als er mit Christa von der Hochzeit von Theres und Frederic zurückkehrt, über die Nachricht in helle Aufregung. Besorgt nimmt er die nächste Maschine nach Hamburg. Ein weiterer Versuch Herrn Rohls, Frau Michaelis näher zu kommen, scheitert. Enttäuscht stellt er fest, dass er immer etwas falsch macht. Dr. Karin Plessers hat sich entschieden – sie bleibt in der Schwarzwaldklinik. Dieser Entschluss heizt natürlich Gerüchte an.

64 Der zudringliche Patient

64 Der zudringliche Patient
Als Benjamin erneut starke Beschwerden hat, konsultieren die Brinkmanns Prof. Körner an der Freiburger Universitätsklinik. Zur Überraschung Christas befindet Körner, dass die Erkrankung Benjamins psychosomatischen Ursprungs ist. Der Junge kann die zeitweilige Abwesenheit seiner Mutter nicht verkraften. Dr. Vollmers wird zufällig Zeuge, wie sich Gerhard Brahms und Carola innig umarmen. Herr Pohl bekommt Besuch von einer ehemaligen Kollegin und hat in Frau Michaelis eine aufmerksame Beobachterin. Als sich Pohl von seiner Besucherin betont liebevoll verabschiedet, zeigt das bei Frau Michaelis Wirkung. Schwester Ina hat Probleme mit Patient Körtler, der sie mit seinen Anzüglichkeiten verfolgt. Ungeachtet einer ersten milden Rüge wird Körtler bei passender Gelegenheit „handgreiflich“. Schwester Ina setzt sich tatkräftig zur Wehr. Nun sucht Körtler nach einer anderen Möglichkeit, um ans Ziel seiner Wünsche zu gelangen.

65 Die Rentnerinitiative

65 Die Rentnerinitiative
Die liebenswürdigen Rentner Ludwig Linke und Wilhelm Ückert, die ihren Lebensabend genießen und sich die Zeit mit Erinnerungen an vergangene Tage vertreiben, verschlägt es in die Schwarzwaldklinik. Dort können sich die lebhaften Herren nicht nur beim Schachspiel entspannen, sondern sogar eine gute Tat vollbringen. Weil Schwester Ina nach wie vor nicht auf die Wünsche von Herrn Köstler eingeht, sinnt er auf Rache. Dabei kommt ihm ein Zufall zu Hilfe. Frau Michaelis vereitelt mit spitzen Bemerkungen alle Versuche von Nachbar Pohl, mit ihr zu einer Aussprache zu gelangen. Da verwirrt Pohl mit einer offenherzigen Charakterisierung Frau Michaelis. Betroffen erkennt sie die Wahrheit in seinen Worten. Frau Brahm stattet Dr. Vollmers einen Besuch ab und verstärkt seine Eifersucht. Auch sie vermutet eine Liebschaft zwischen ihrem Mann und Carola.

66 Herzstillstand

66 Herzstillstand
Patient Schirner stirbt plötzlich und unerwartet. Er litt lediglich an starken Rückenschmerzen, doch als Todesursache wird Herzversagen festgestellt. Noch kurz vor seinem Tod, so verrät Schirners Zimmernachbar Bär, hatte der Verstorbene Besuch von seiner Frau. Auf seinem Heimweg beobachtet Dr. Borsdorf zufällig, dass Schirners Witwe keineswegs Trauer zeigt. Borsdorf zweifelt an Schirners natürlichem Tod. Udo Brinkmann und Elke erleben bei einer Spazierfahrt eine spektakuläre Flugzeuglandung. Udo ist fasziniert. Achim Sander erklärt ihm bereitwillig die Instrumente und Funktionen im Cockpit. Elke beobachtet Udos Interesse mit Misstrauen. Groß wird ihre Besorgnis als Udo ihr erklärt, dass er vorhabe, Fliegen zu lernen. Die Krise zwischen Dr. Vollmers und Carola spitzt sich zu. Ein Gespräch zwischen den beiden beendet Carola schlagkräftig. Die Recherchen von Dr. Borsdorfs in Sachen Schirner führen ihn zum Gerichtsmedizinischen Institut. Auf dem Rückweg nimmt er eine „ausgeflippte“ Anhalterin mit.

67 Arzt unter Verdacht

67 Arzt unter Verdacht
Zu Vollmers Erstaunen streitet Gerhard Brahm ein Verhältnis mit Carola ab. Vollmers ist beschämt und möchte sich mit Carola versöhnen, doch noch weiß er nicht wie. Unter den ängstlichen Blicken Elkes besteigt Udo ein Sportflugzeug und nimmt unter Leitung von Fluglehrer Sander seine erste Flugstunde. Während Dr. Borsdorfs Untersuchungen bezüglich Schirners Todesursache immer eindeutiger auf Mord hindeuten, gerät Borsdorf selbst unter Verdacht des versuchten Mordes. Die Anhalterin, die er in seinem Auto mitgenommen hat, wurde an der Stelle schwer verletzt aufgefunden, an der Borsdorf sie abgesetzt hat. Nun liegt die junge Frau auf der Intensivstation der Schwarzwaldklinik. Unter dringendem Tatverdacht wird Dr. Borsdorf verhaftet.

68 Ein Mädchen in Angst

68 Ein Mädchen in Angst
Durch Jerry eindringliches Bellen wird Brinkmann in den Gartenschuppen geführt. Dort findet er ein verstörtes Mädchen, das Schutz für die Nacht sucht. Brinkmann lädt das Mädchen ein, die Nacht in seinem Haus zu verbringen, doch „sein Besuch“ ist am nächsten Morgen verschwunden und hat obendrein noch eine kostbare Taschenuhr mitgehen lassen. Als Brinkmann das Mädchen aufspürt, flieht es in panischer Angst und verunglückt dabei. Herr Pohl gibt nicht auf. Er beichtet Frau Michaelis, dass er sie mit der ehemaligen Kollegin eifersüchtig machen wollte und gesteht ihr wiederum seine Zuneigung. Diese Gefühlsbekundung ignorierend, kritisiert Frau Michaelis die „schmutzigen Tricks“ ihres Nachbarn.

69 Rivalen

69 Rivalen
Professor Brinkmann kümmert sich intensiv um das Mädchen Andrea. Andrea ist aus einem Heim geflohen. Brinkmann, der an Andreas Unfall nicht ganz unschuldig ist, versucht nun auf eigene Faust, ein neues Heim für sie zu finden und bittet Theres Rotenburg, Andrea aufzunehmen. Theres aber reagiert zunächst mit Ablehnung. Udo ist glücklich: Auf Anhieb besteht er seinen Flugschein und startet gleich darauf allein in die Lüfte. Bei seinem ersten Alleinflug stellt er Elke auf originelle Art eine Frage, auf die sie schon lange gewartet hat. Zwischen Udo und seinem Vater kommt es zum Streit, als sie über verschiedene Möglichkeiten von Meniskus-Operationen diskutieren. Um Frau Michaelis einen Gefallen zu tun, hat Herr Pohl eine Reparatur auf dem Hausdach übernommen. Pohl stürzt vom Dach, und Udo reagiert sofort und lässt ihn in die Klinik Bodenweiler bringen.

70 Sturz mit Folgen

70 Sturz mit Folgen
Treploff, Chefmanager der Ilvo-Pharmabetriebe, möchte Christa als Mitarbeiterin gewinnen. Ihre Fähigkeiten auf dem Gebiet der Biochemie sollen einer wichtigen Forschungsreihe zugute kommen. Zunächst lehnt Christa ab, doch als ihr Mann sein Einverständnis signalisiert, stimmt sie zu. Schon kurz darauf macht sie sich an Ort und Stelle mit der neuen Materie vertraut und steckt sogleich inmitten eines personellen Kompetenzgerangels. In der Klinik Rodenweiler hat die Untersuchung von Herrn Pohl gezeigt, dass der Sturz etliche Verletzungen verursacht hat. Udo zieht für die Operation seinen Vater als Experten hinzu.

71 Nierenspende

71 Nierenspende
Jochen Mark, dem Neffen von Professor Brinkmann, kann nur durch eine Nieren-Implantation geholfen werden. Jochen hat nun die Aussicht auf eine Spenderniere, weil der sterbende Herr Kilsch einen Organspender-Ausweis besitzt. Doch Frau Kilsch weigert sich, den Eingriff zu gestatten. Dr. Christa Brinkmanns Arbeit im Pharmabetrieb Ilvo macht nicht die gewünschten Fortschritte. Zwar äußern sich die Mitarbeiter zufrieden, doch Christa fürchtet, dass das von ihr zu analysierende Medikament bei der Anwendung folgenschwere Nebenwirkungen haben könnte. Von Dr. Vollmers erhofft sie sich neue Erkenntnisse. Als Frau Michaelis im Hause Pohl nach dem Rechten sehen will, begegnet sie Frau Björnsen (Ilse Zielstorff), die mit dem Hausputz beschäftigt ist. Frau Michaelis befürchtet Konkurrenz, auch dann noch, als sie erfährt, dass es sich um Pohls Schwester handelt.

72 Transplantation

72 Transplantation
Christas Verdacht, dass das Ilvo-Präparat unter bestimmten Umständen schwere Nebenwirkungen haben könnte, erhärtet sich. Sie bittet Herrn Treploff, das Medikament vorerst nicht an Testpersonen zu versuchen. Doch Treploff muss an finanzielle Aspekte denken und bittet Christa, ihr Untersuchungsergebnis noch einmal zu überprüfen. Die Organspende Prof. Brinkmanns ist in der Schwarzwaldklinik in aller Munde. Einige Mitarbeiter können es nicht verstehen, dass Frau Kilsch das Entfernen einer Niere ihres sterbenden Mannes zur Rettung Jochen Marks nicht zugelassen hat. Als Frau Kilsch, nun selbst schwer verletzt in die Schwarzwaldklinik eingeliefert wird, werden bei einigen Klinik-Mitarbeitern Emotionen wach. Besonders Oberschwester Hildegard lässt Frau Kilsch ihre Abneigung spüren.

73 Hochzeit mit Hindernissen

73 Hochzeit mit Hindernissen
Der 99-jährige Theodor Katz besucht kurz vor seinem 100. Geburtstag einen alten Freund in der Schwarzwaldklinik. Während Alois Pursen, immerhin auch schon 80 Jahre alt, schon leicht senil zu sein scheint, ist Herr Katz noch im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte. Kurz nach seinem Besuch hat Herr Katz einen Schwächeanfall und muss in der Klinik seinen 100. Geburtstag feiern. Er erfreut das Personal mit seinen Charme und Humor und weiß beim Besuch des Ministerpräsidenten mit einer kleinen Überraschung aufzuwarten. Kurz vor der Hochzeit von Udo und Elke überschlagen sich die Ereignisse. Fassungslos stellen Prof. Brinkmann und Christa fest, dass Benjamin verschwunden ist. Die Suche bleibt erfolglos. Udo ist ebenfalls verschwunden, und niemand weiß, ob die Hochzeit stattfinden kann.
Counter
Nach Oben
Alle bei uns vorgestellten Filme sind auf legalen Videoplattformen gehostet. Urheberrechtsverletzungen liegen nicht in unserer Verantwortung.