Zur Neanderpeople Startseite
Wissen macht Spaß - und deshalb findest du hier nicht nur tausende Sachgeschichten für Kinder, Dokumentationen und Anleitungen zu vielen Themen, sondern auch jede Menge Filme, Serien und Spiele.

Neanderpeople Suche:

 
Adventskalender 2018

Adventskalender 2018
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Jeden Tag ein neues Türchen
mit vielen tollen Überraschungen.
 
Du befindest dich hier: Neanderpeople>Videopage>Geistesblitz>Kurse und Anleitungen>GRIPS Deutsch
GRIPS Deutsch

GRIPS Deutsch

(Texte von BRalpha/GRIPS)

Deutsch ist eine wichtige Voraussetzung für einen erfolgreichen Schulabschluss. Deutsch zu lernen kann aber auch Spaß machen! Das beweisen dir Steffi Chita und ihre Schüler.
Lässige Lehrer, außergewöhnliche Drehorte, spannende Filme im TV - und kostenlose Übungen, Erklärungen und Videos im Internet: Das ist GRIPS. Die Lernplattform von BR-alpha schließt Wissenslücken in Deutsch, Mathe und Englisch einfach mal anders. Jede Lektion besteht aus Mediaboxen - das sind Filme mit eingestreuten Übungen und Erklärungen -, einem Nachleseteil und vielen Übungen zum Mitmachen. Die Themen richten sich nach dem Prüfungsstoff für den Abschluss der Haupt- bzw. Mittelschule, kommen aber in allen Schularten vor. Jedes Fach ist in rund 40 Lektionen aufgeteilt, die in sich abgeschlossen sind.
Zur Übersichtsseite der Reihe bei BRalpha.

Folge 01: Informieren und Recherche | Feuerwehr-Notruf nach Chemie-Unfall

Folge 01: Informieren und Recherche | Feuerwehr-Notruf nach Chemie-Unfall
Gute Informationen sind die Grundlage dafür, dass man ernst genommen wird: Wenn du ein Referat halten möchtest, musst du dich über dein Thema informieren. Auch wenn du dich über ein Thema nur unterhalten möchtest, macht das viel mehr Spaß, wenn du auch etwas weißt. Doch wie findest du entsprechende Informationen und wie wertest du sie aus? Wie sucht man Informationen, wie nutzt man das Internet?
Steffi Chita und ihre Schüler sind zur Rettungsleitstelle der Feuerwehr gefahren. Dort fließen Informationen zusammen. Im Notfall kann ein schneller Informationsfluss lebenswichtig sein. Wie die Feuerwehr an Informationen kommt und wie man selbst recherchiert, kannst du miterleben, wenn du dir die folgenden Filme anschaust. Du kannst dabei selbst üben und dein Wissen zum Thema "Informieren" aufpolieren. Viel Spaß dabei!
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 02: Referat und Vortrag | Allianz-Arena

Folge 02: Referat und Vortrag | Allianz-Arena
Egal, ob du vor deiner Klasse ein kurzes Referat hältst oder Arbeitskollegen etwas erklären möchtest: Mit den richtigen Techniken kannst du deine Zuhörer packen und ihnen wichtige Dinge vermitteln. Wir zeigen dir wie.
Angst vor einem Referat? Die brauchst du nicht zu haben, wenn du dich gut vorbereitest und unsere Tipps befolgst. Es gibt einige Regeln, die einem helfen einen gelungenen Kurzvortrag zu halten. Wir stellen dir die Tipps vor und geben dir die Möglichkeit mit ein wenig Übung gut durch deine nächsten Referate zu kommen.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 03: Diskutieren | Snowboard Helmpflicht

Folge 03: Diskutieren | Snowboard Helmpflicht
Wie überzeuge ich jemanden, der anderer Meinung ist als ich? Was muss ich tun, damit eine Diskussion nicht im Streit endet? Wie du am besten eine Argumentation aufbaust, darum geht es in dieser Lektion.
In dieser Lektion bekommst du die Regeln an die Hand, die dir helfen, eine gelungene Diskussion zu führen. Wichtig beim Diskutieren ist, wie man seine Argumente aufbaut und in welcher Absicht man eine Diskussion führt. Aber was ist eigentlich ein Argument und warum ist die Art und Weise, mit der man seine Argumente vorbringt, so wichtig?
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 04: Körpersprache

Folge 04: Körpersprache
Gesten und Mimik verraten oft mehr als Worte. Mit der passenden Haltung und Körpersprache kannst du viel gewinnen, gerade auch bei Prüfungen und Bewerbungsgesprächen. Hier ein paar Tipps für das richtige Auftreten.
Körpersprache ist allgegenwärtig. Egal, ob wir mit unseren Freunden zusammen sind, ob wir in der Schule sitzen oder uns in einem Praktikum bewähren wollen: Unser Körper, die Mimik und Gestik drücken unsere Gefühle und Stimmungen aus. Auf der anderen Seite erkennen wir, wie es den anderen geht, weil wir deren Körperhaltung ebenfalls "lesen" und interpretieren. Gerade weil die Körpersprache soviel über uns aussagt, ist es gut, mehr über sie zu wissen und uns bewusst zu machen, wie wir wirken.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 05: Bewerbung und Bewerbungsgespräch

Folge 05: Bewerbung und Bewerbungsgespräch
Der erste Eindruck zählt - auch bei einem Bewerbungsgespräch. Ob du einen guten Eindruck hinterlässt, hängt sehr davon ab, wie du dich präsentierst. Wir haben wir Tipps für ein erfolgreiches Bewerbungsgspräch für dich.
Worauf muss man achten, wenn man in ein Bewerbungsgespräch geht? Ist es tatsächlich so wichtig, was man anhat und wie man sich präsentiert? Steffi Chita und ihre Schüler besuchen den Bayerischen Rundfunk und informieren sich bei Auszubildenden, bei einer Maskenbildnerin und im Gespräch mit dem Personaler Herr Reitz, wie ein Bewerbungsgespräch abläuft. Dabei tragen sie viele Tipps zusammen, die dir helfen ein Bewerbungsgespräch erfolgreich zu bestehen.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 06: Wortarten | Polizeiwache

Folge 06: Wortarten | Polizeiwache
Jedes Wort, das du in einem Satz verwendest, hat eine Funktion und wird nach bestimmten Regeln verwendet. Welche Wortarten es gibt, welche Besonderheiten sie haben und worauf du achten solltest - darum geht es in dieser Lektion.
Adjektive, Verben, Adverbien, Konjunktionen, Präpositionen, Pronomen und Substantive - jede dieser Wortarten hat eine bestimmte Aufgabe im Satz und jede Wortart hat auch bestimmte Regeln, wie du sie verwenden kannst. Um genau zu wissen, worauf du achten musst, solltest du dir unsere Mediaboxen zu dieser Lektion ansehen. Denn Steffi Chita und ihre Schüler sind auf einer Polizeistation. Gerade bei einem Unfallbericht muss man genau sein - umso besser, wenn man die Regeln kann!
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 07: Wortfelder | Theaterstück

Folge 07: Wortfelder | Theaterstück
"Machen" oder "cool": Zwei Wörter, die du vielleicht auch viel benutzt. Aber sie können vieles bedeuten, sind ungenau und auch langweilig. Wie du Abhilfe schaffen kannst und dein Text abwechslungsreicher wird, zeigen wir dir hier.
Spannend und anschaulich erzählen - das möchte eigentlich jeder. Aber das ist nicht so einfach, wenn man sich nicht genau und abwechslungsreich ausdrücken kann. Eine Möglichkeit ist, die Wortfelder zu erweitern. Was ein Wortfeld ist und wie man sich auf dem Gebiet verbessern kann, das erklären dir die anschließenden Mediaboxen. Darin erarbeiten Steffi Chita und ihre Schüler ein Theaterstück und sind ständig auf der Suche nach den passenden Wörtern. Schau einfach zu, mach mit und übe. Viel Spaß dabei!
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 08: Satzarten | Bayernpark

Folge 08: Satzarten | Bayernpark
Je abwechslungsreicher ein Text, desto lieber liest man ihn. Willst du spannend schreiben, helfen dir Satzarten, Frage-, Ausrufe- oder Aussagesätze.
Ist das ein Relativsatz, ein Aussagesatz oder eine Frage? Handelt es sich um ein Satzgefüge oder eine Satzreihe? Je besser du dich mit den Satzarten auskennst, desto weniger Fehler werden dir unterlaufen. Deine Texte werden spannender und schöner. Wenn du mehr über die Satzarten wissen möchtest, kannst du dich im Nachleseteil schlau machen. Du kannst aber auch Übungen machen oder mit Steffi Chita und ihren Schülern in den Bayernpark gehen, um gemeinsam mit ihnen die Satzarten zu erkunden.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 09: Satzglieder

Folge 09: Satzglieder
"Satzbau ist einfach." "Ist Satzbau einfach?" Dieselben Wörter, einmal als Aussage und einmal als Frage. Warum? Das erfährst du hier. Außerdem: Welche Funktion haben Subjekt, Prädikat und Objekt in einem Satz.
Hast du manchmal Schwierigkeiten, verschachtelte Sätze zu verstehen? Sagen dir Subjekt, Objekt, Prädikat oder adverbiale Bestimmungen einfach nichts? Dann können wir dir weiterhelfen. Du bekommst Tipps, wie du die einzelnen Satzglieder erkennen kannst, wie du nach ihnen fragst und wie du einen Satz in seine Einzelteile gliedern kannst. Weißt du, um welches Satzglied es in einem Satz geht und was es mit wem macht, wirst du den Satz sicher besser verstehen. Also mach dich schlau und sieh dir an, wie Steffi Chita und ihre Schüler die Satzglieder erklären.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 10: Zeichensetzung | Football

Folge 10: Zeichensetzung | Football
Die Zeichensetzung macht vielen Probleme. Dabei hilft sie den Sinn vieler Sätze zu verstehen. Denn es ist ein Unterschied, ob man "Das ist alles!" oder "Das ist alles?" schreibt. Hier gibt's die Regeln, die man beherrschen sollte.
Es ist oft gar nicht so einfach zu entscheiden, ob man ein Komma setzen muss oder nicht. Oder ob man am Ende eines Satzes ein Ausrufezeichen, ein Fragezeichen oder einen Punkt benötigt. Und wo kommen eigentlich die sogenannten Gänsefüßchen hin? All diesen Fragen der Zeichensetzung gehen Steffi Chita und ihre Schülerinnen nach. Dazu besuchen sie ein American Football-Spiel. Warum gerade das? Das erklären dir die drei sportlichen Damen am besten selbst:
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 11: Getrennt- und Zusammenschreibung | Paragliding

Folge 11: Getrennt- und Zusammenschreibung | Paragliding
Wann schreibt man liegenlassen und wann liegen lassen? Es gibt Regeln, die dir dabei helfen dich zu entscheiden, ob zwei Wörter zusammen oder getrennt geschrieben werden und wie man Wörter trennt. Wir stellen sie dir vor.
Egal ob im Diktat oder bei der Bewerbung, in einem Brief oder einer Zusammenfassung: Es ist gar nicht so einfach zu wissen, an welcher Stelle man ein Wort trennen darf oder wann man zwei Wörter zusammenschreiben muss. Doch bevor dir die Getrennt- oder Zusammenschreibung Kopfschmerzen bereitet, solltest du dir unsere Mediaboxen ansehen. Denn Steffi Chita und ihre Schüler sind beim Paragliding genau diesem Thema auf der Spur.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 12: Rechtschreib-Strategien

Folge 12:  Rechtschreib-Strategien
Die deutsche Rechtschreibung ist für viele ein schwieriges Thema. Ständig macht man Fehler. Hat man die Regeln gelernt und kennt sie, dann gibt es wieder Ausnahmen. Dennoch gibt es aber einige Tipps und Tricks - wir nennen sie Rechtschreibstrategien -, die dir mit etwas Übung dabei helfen, ein echter Rechtschreibprofi zu werden.
Hier findest du Übungen, Regeln und unsere Mediaboxen, die dir zum Thema Rechtschreibstrategien weiterhelfen. Neben den Regeln, die man kennen sollten, hilft vor allem eines um in der Rechtschreibung besser und sicherer zu werden: üben! Wie du das machen kannst, zeigen dir Steffi Chita und ihre Schüler in der Therme Erding.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 13: Diktat-Training | Hochseilgarten

Folge 13: Diktat-Training | Hochseilgarten
Rechtschreibung und Diktate sind für viele eine Qual. Aber: Die Rechtschreibung braucht man, egal was man schreibt. Und Diktate helfen dir, sie zu üben. Aber auch Diktate selbst kann man üben. Wie? Darum geht es hier.
Rechtschreibung ist nicht einfach zu lernen - aber sie ist sinnvoll, denn sie erleichtert das Verstehen eines Textes. Um Rechtschreibung und auch Satzzeichen zu üben, werden Diktate geschrieben - auch in der Prüfung. Und die kann man üben. Das zeigen dir die folgenden Filme. Schau sie dir an, lies dir die Texte durch und mach die Übungen - und du wirst sehen: Diktate können auch Spaß machen!
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 14: Texte schreiben | Radio

Folge 14:  Texte schreiben | Radio
Egal was du schreibst: Es gibt ganz grundsätzliche Dinge, auf die du achten musst, damit dein Text die Leser anspricht. Die Entstehung eines Textes nennt man Schreibprozess und hier bekommst du Tipps dafür.
Auch wenn man nicht gerne schreibt - man kommt eigentlich nicht um das Schreiben und Verfassen von Texten herum! In der Schule braucht man Erzählungen, Berichte, Zusammenfassungen. Privat schreibt man SMS, E-Mails, Briefe, Einkaufszettel oder Notizen. Wenn es um einen längeren Text geht, der sich mit einem Thema befasst, geht das Schreiben aber nicht einfach so. Solch ein Text wird nach und nach entwickelt. Wie? Das kannst du dir in den folgenden Filmen anschauen - und du kannst auch ausprobieren, was du über den sogenannten Schreibprozess gelernt hast. Viel Spaß dabei!
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 15: Erzählen & Beschreiben

Folge 15: Erzählen & Beschreiben
Hab ich dir schon erzählt, dass ...?
Ja, hast du. Und es war spannend und ich weiß noch alles. Aber woran lag das? Was macht eine Erzählung aufregend und einen Bericht packend? Hier findest du Tipps für eine gelungene Erzählung?

Wenn du deiner Freundin eine Geschichte erzählst, dann ist nicht nur wichtig was, sondern auch wie du erzählst. Da wirken dein Körper, deine Mimik, deine Art zu sprechen. Wie du eine Geschichte aufbaust und erzählst, damit dir deine Zuhörer gebannt lauschen, kannst du dir im Folgenden anschauen. Dabei erfährst du, warum ein Bericht ganz anders als eine Erzählung ist. Und du kannst Übungen machen, einer tollen Geschichte zuhören und sehen, was auf echten Ritterspielen geboten wird.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 16: Einen Vorgang beschreiben | Vespawerkstatt

Folge 16: Einen Vorgang beschreiben | Vespawerkstatt
Du möchtest einen Kuchen backen. Ist das Rezept verwirrend geschrieben, wird es stressig für dich. Ist es geordnet und eindeutig, wird dir das Backen leichter fallen. Wie dir solch eine Beschreibung gelingt, erfährst du hier.
Vorgangsbeschreibungen begegnen uns oft im Alltag: beim Basteln, Kochen oder Zusammenbauen von technischen Teilen oder Möbeln. Auch die Wegbeschreibung ist eine Art Vorgangsbeschreibung. Denn Vorgangsbeschreibungen sollen helfen, eine Handlung richtig nachvollziehen zu können. Damit dir die Vorgangsbeschreibung gelingt, gibt es hier Tipps, Übungen und Beispiele.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 17: Praktikumsbericht | Löwenbräu

Folge 17: Praktikumsbericht | Löwenbräu
Sicher machst du auch ein Praktikum und dann wird er verlangt: der Praktikumsbericht. Doch worauf muss man beim Verfassen achten? Was muss man erwähnen und was nicht? Wie fällt es dir leichter, ihn zu schreiben? Wir zeigen es dir!
Irgendwann ist jeder fällig: Dann kommt das Praktikum und mit ihm auch der Praktikums- oder Tagesbericht. Dieser schriftliche Bericht soll zeigen, dass du in deinem Praktikum nicht faul warst, sondern tatsächlich Einblicke in den Beruf bekommen hast. Außerdem sehen der Arbeitgeber und die Lehrer, ob du verstanden hast, worauf es in diesem Beruf ankommt. Und auch dir selbst hilft ein gut verfasster Praktikumsbericht, denn du kannst ganz einfach alles nachlesen, was wichtig ist. Wie du so einen Bericht verfasst, siehst du am Beispiel eines Praktikums im Hofbräuhaus - viel Spaß dabei!
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 18: Berichten | Skateboard Unfall

Folge 18: Berichten | Skateboard Unfall
Sicher hast du schon oft etwas erlebt und willst anderen davon berichten. Doch worauf kommt es dabei an? Wie gelingt ein Praktikumsbericht, ein Bericht für die Schülerzeitung oder über dein Fußballspiel? Tipps findest du hier.
Gerade Berichte benötigst du nicht nur für die Prüfung oder den Quali, sondern auch oft in der Lehre und Ausbildung. Wichtig dabei ist, dass du der Reihe nach erzählst. Aber am besten, du schaust dir die Mediaboxen an und gehst das Thema der Reihe nach an - das hilft auch hier!
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 19: Argumentieren & Erörtern | Kartbahn

Folge 19: Argumentieren & Erörtern | Kartbahn
Du möchtest deine Eltern davon überzeugen, dass du mit deinen Freunden in den Urlaub fahren darfst? Da helfen nur starke Argumente, am besten gut vorgebracht. Wie du eine gelungene Argumentation aufbaust, erklären wir hier.
Eigentlich muss man ständig argumentieren, sobald man eine Meinung hat, sich mit anderen Leuten austauscht, diskutiert oder jemanden von etwas überzeugen möchte. Bei vielen Leuten enden Diskussionen in Streitgesprächen - auch, weil sie nicht wirklich gut argumentieren können. Hier siehst du, auf was du beim Argumentieren und Erörtern achten solltest und kannst es auch gleich selbst ausprobieren.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 20: Kreatives Schreiben | Westernstadt

Folge 20: Kreatives Schreiben | Westernstadt
Egal, ob SMS, Chateinträge, Kurz- oder Bildergeschichten, Gedichte oder Raps - kreatives Schreiben, ist jede Art von Text und Geschichte, die du richtig ausarbeitest. Wie? Hier erklären wir dir, wie dir spannende Texte gelingen.
Wenn man eine tolle Geschichte liest, dann ist das entspannend und aufwühlend, faszinierend und auch animierend. Doch wie funktioniert das? Wie erzählt man gut und so, dass die Leser mehr wollen?
Es gibt einige ganz grundsätzliche Dinge, die du beim Schreiben befolgen kannst - dann wird deine Geschichte sicher schon einmal verständlicher und man liest sie gern. Welche Regeln und Tipps das sind, zeigen dir Steffi Chita und ihre Schüler. Was du aber auch brauchst, um eine gute Geschichte zu erzählen, ist Fantasie und Spaß am Schreiben, denn eine gut erzählte Geschichte braucht Zeit und einiges an Arbeit - aber die lohnt sich!
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 21: Texte zusammenfassen

Folge 21: Texte zusammenfassen
Du hast eine Geschichte gelesen und sollst sie zusammenfassen. Dabei ist es wichtig, dass du das Wesentliche der Geschichte erkennst und knapp und verständlich wiedergibst. Worauf du dabei achten solltest, erfährst du hier.
Stell dir vor, du hast etwas Tolles erlebt, aber deine Freundin oder dein Bruder waren nicht dabei. Du möchtest sie aber an dem Erlebnis teilhaben lassen. Da bleibt dir nur eines: Du musst das Erlebte ihnen erzählen und natürlich fasst du es dabei zusammen. Auch in der Schule musst du Texte oder den Inhalt einer Stunde zusammenfassen. Dabei können dir sicher unsere Filme und Übungen helfen. Das Wichtigste findest du im Nachleseteil nochmals zusammengefasst.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 22: Schriftlich kommunizieren | Canyoning

Folge 22: Schriftlich kommunizieren | Canyoning
Schreibst du auch gern SMS oder mailst die Neuigkeiten an deine Freunde? Steffi Chita und ihre Schüler beleuchten beim Canyoning die Arten der schriftlichen Kommunikation.
E-Mails, SMS, Briefe oder Faxe: Sie alle zählen zur schriftlichen Kommunikation. Damit ein geschäftlicher Brief, eine Bewerbung oder eine Reklamation auch richtig ankommen, solltest du einige formale und inhaltliche Dinge beachten. Hast du die richtig, fällt es dem Empfänger leichter deine Nachricht zu lesen und du hast größere Chancen mit deinem Anliegen erfolgreich zu sein.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 23: Überarbeiten und Gestalten von Texten | Vampirburg

Folge 23: Überarbeiten und Gestalten von Texten | Vampirburg
Steffi Chita ist mit der jungen Autorin Lisa und zwei weiteren Schülern auf einer Burg. Eine gruselige Aufgabe erwartet die Ahnungslosen.
Wenn man einen schönen, längeren Text schreiben möchte, dann ist das oft gar nicht so einfach. Vielleicht hat man eine tolle Geschichte, doch wie baut man sie richtig auf? Wie vergisst man nichts und wie wird sie spannend und abwechslungsreich? Gut ist auf jeden Fall, wenn man sich genug Zeit lässt. Wenn du also einen Entwurf machst und den immer wieder überarbeiten kannst. Das machen übrigens auch die meisten Autoren. Auch sie überarbeiten ihre Geschichten. Und in den Verlagen gibt es Lektoren, die den Text noch einige Male durchsehen und verbessern - bis alle zufrieden sind.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 24: Bewerbung und Lebenslauf schreiben | Autohaus

Folge 24: Bewerbung und Lebenslauf schreiben | Autohaus
Steffi Chita ist mit ihren Schülern in einem Autohaus. Dort fragen sie die Profis, worauf man bei einer schriftlichen Bewerbung achten sollte.
Ziel deiner Bewerbung soll sein, dass du auf dich und deine Qualitäten aufmerksam machst. Du möchtest einen Ausbildungsplatz in einer von dir ausgewählten Firma haben und kannst zunächst nur mit deiner schriftlichen Bewerbung überzeugen, da du nicht immer jemandem in diesem Unternehmen kennen wirst. Beim Schreiben deiner Bewerbung solltest du deshalb keinen Fehler machen - denn es ist der erste Eindruck von dir und der zählt! Hier findest du Tipps, die dir beim Schreiben einer Bewerbung behilflich sein können.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 25: Sprachliche Mittel und Fachsprachen

Folge 25: Sprachliche Mittel und Fachsprachen
"Bildhafte Sprache - Da versteh ich nur Bahnhof" - und schon sind wir mitten drin im Thema. Was Metaphern sind und was Sprichwörter, was Lehn- und was Fremdwörter - all das versuchen Steffi Chita und ihre Schüler herauszufinden.
"Jetzt bau hier keinen Aufstand!" - Oft merken wir gar nicht, dass wir sprachliche Bilder verwenden. Richtig angewandt, machen sie unsere Sprache abwechslungsreicher. Ein gutes sprachliches Bild verdeutlicht oft sehr viel, weil man es sich eben bildlich vorstellen kann. Na, ist dir jetzt ein Licht aufgegangen? Oder stehst du noch auf der Leitung? Damit du die unterschiedlichen sprachlichen Bilder besser verstehst, werden Steffi Chita und ihre Schüler sie genauer untersuchen.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 26: Lyrik | Band Sternblut

Folge 26: Lyrik | Band Sternblut
Wie ist ein Gedicht aufgebaut und woran erkennst du Lyrik? Steffi Chita und ihre Schüler unterhalten sich mit den Sängerinnen der Band Sternblut über das Thema. Sie finden heraus, dass Gedichte und Songtexte Gemeinsamkeiten haben!
Die Besonderheiten von Gedichten hängen nicht nur vom Stil des Dichters und der Zeit ab, in der ein Gedicht entstand. Es gibt auch allgemeine Merkmale, die klassische oder moderne Gedichte auszeichnen. Hier erfährst du welche.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 27: Epik und Dramatik | Tretbootfahren

Folge 27: Epik und Dramatik | Tretbootfahren
Die Literatur wird in Textgattungen unterteilt. Epik und Dramatik sind zwei davon. Steffi Chita und ihre Schüler wollen herausfinden, was man darunter versteht und was zum Beispiel ein Drama ist. Dazu gehen sie zum Tretbootfahren.
Es gibt Romane, die werden zu Hörspiel, Theaterstück und Film umgearbeitet, wie der Roman "Die Welle". Doch wie unterscheidet sich dann der Roman vom Drama? Steffi Chita und ihre Schüler ergründen die Merkmale und Unterschiede von Theaterstücken, Romanen und Kurzgeschichten.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 28: Was ist Literatur? | Kommissar Kluftinger Krimi

Folge 28: Was ist Literatur? | Kommissar Kluftinger Krimi
Romane, Gedichte, Songtexte - Literatur umfasst im weitesten Sinn alle sprachliche Überlieferung. Dabei werden drei literarische Gattungen unterschieden: die Epik, die Dramatik und die Lyrik. Was Literatur ist, erklären wir hier.
Hast du schon einmal ein Buch gelesen und plötzlich die Geschichte hautnah erlebt? Warst in der Romanwelt und hattest die Figuren genau vor Augen? Doch wie funktioniert das? Steffi Chita befragt zwei Autoren über ihre Krimis.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 29: Wie entsteht Literatur? | Kommissar Kluftinger Krimi

Folge 29: Wie entsteht Literatur? | Kommissar Kluftinger Krimi
Welchen Krimi hast du als letztes gelesen? Oder war es ein Liebes- oder Fantasyroman? Hast du dich gefragt, wie der Autor auf die Geschichte kam und der Roman entstand?
Der Alatsee im Allgäu ist sagenumwoben - ein idealer Schauplatz für einen Krimi. Das haben sich auch die Autoren Michael Kobr und Volker Klüpfel gedacht. Sie erzählen, wie ihr Roman entstanden und was ein Schreibprozess ist.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 30: Texte besser lesen und verstehen | Trabrennbahn

Folge 30: Texte besser lesen und verstehen | Trabrennbahn
Bist du auch schon an einem Text verzweifelt, weil du Schwierigkeiten hattest, ihn zu verstehen? Wörter waren zu kompliziert, Sätze zu verschachtelt. Doch das Lesen und das Textverständnis kann man üben. Wie? Das erfährst du hier.
Will man besser Lesen lernen, ist eines ganz wichtig: viel Lesen. Nur durch das Üben wird man wirklich besser. Außerdem gibt es einige Übungen, die dir helfen können. Und wir erklären dir, mit welcher Technik du im Lesen besser werden kannst.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 31: Grafiken, Diagramme, Schaubilder

Folge 31: Grafiken, Diagramme, Schaubilder
Diagramme, Schaubilder und Grafiken sollen beispielsweise erklären, wie viele freie Lehrstellen auf Schulabgänger fallen und wie sich die Zahlen zum Vorjahr verändert haben. Sie sollen die Nachricht besser verständlich machen. Doch das funktioniert nur, wenn der Leser auch die Grafiken richtig zu lesen weiß.
Ein bunter Kreis, aufgeteilt in Stückchen, jedes in einer anderen Farbe und daneben steht 25 Prozent oder 17 Befragte. Kommt dir das bekannt vor? Genau, es handelt sich um ein Diagramm. Was man damit macht, erfährst du hier.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 32: Sachtexte: Funktionen und Arten | Kletterhalle

Folge 32: Sachtexte: Funktionen und Arten | Kletterhalle
Es gibt viele unterschiedliche Sachtexte, die uns im Alltag begleiten: Sie stehen in der Zeitung, im Internet, als Hausordnung oder begegnen uns in der Schule.
In den Medien sind Sachtexte überall zu finden, vor allem wenn es darum geht, dass die Zuschauer, User oder Leser informiert werden sollen. Da Sachtexte uns ständig in unserem Alltag begleiten, werden sie auch Gebrauchstexte genannt. Welche Unterschiede es bei den Sachtexten gibt und wozu sie dienen, erklären dir Steffi Chita und ihre Schüler - beim Klettern!
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 33: Medienarten | Kirchentag

Folge 33: Medienarten | Kirchentag
Wir nutzen sie täglich - aber nutzen wir sie bewusst? Nein, nicht immer. Denn Fernsehen, Radio, Zeitungen und Internet sind allgegenwärtig. Dabei ist es wichtig, sich über die Medienarten und ihre Nutzung Gedanken zu machen.
Unser Leben wird in vielerlei Hinsicht von den Medien bestimmt: Fernsehen, Radio und Internet sind allgegenwärtig und es scheint so, als könnte man jede Information immer finden. Manchmal wird man sogar fast überrollt von der Informationsflut. Doch jedes Medium hat seine Vor- und Nachteile. Welche Medien es überhaupt gibt, wie man damit umgehen sollte, was die Unterschiede sind oder wie eine Fernsehsendung entsteht - das erfährst du, wenn du Steffi Chita und ihre Schüler auf den ökomenischen Kirchentag in München begleitest.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 34: Medien: Realität & Fiktion | Filmstudio

Folge 34: Medien: Realität & Fiktion | Filmstudio
TV-Shows, Doku-Soaps, Reportagen, Dokumentationen, Daily-Soaps, Gerichtsshows. Wer weiß bei all den Formaten, was echt und was nachgestellt, was Fiktion und was Wirklichkeit ist? Wir durchleuchten mit dir den Mediendschungel.
Es ist nicht immer einfach zu wissen, was wahr ist und was nicht - schon gar nicht im Fernsehen. Da werden Talkshows mit Leuten gemacht, die aus ihrem Leben plaudern und hinterher erfährt man, sie haben eine erfundene Geschichte für Geld erzählt. Umgekehrt gibt es Dokumentationen über historische Personen, die schon lange tot sind, in denen plötzlich Szenen mit ihnen nachgespielt werden. Da lebt auch Tutanchamun wieder. Woher soll man da wissen, was wahr ist und real oder eben erfunden und fiktiv? Um der Sache nachzugehen, kannst du Steffi Chita und ihren Schülern in die Bavaria Filmstudios folgen.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 35: Medien nutzen | Filmfestival

Folge 35: Medien nutzen | Filmfestival
Radio, TV, Internet, Zeitungen und Bücher, Smartphones. Es gibt immer mehr Medien. Sie bringen immer mehr und schneller Informationen zum Nutzer. Wie man die Informationen filtern und Medien sinnvoll nutzen kann, wird hier erklärt.
Medien bestimmen unseren Alltag. Sie beeinflussen unsere Meinung und unsere Vorlieben. Doch: Ist dir das bewusst?
- Das Internet wächst. Immer mehr Menschen sind online: sie verfassen Nachrichten, surfen, kaufen ein, posten in Social Communities oder bloggen. Doch dabei sollte man sich an ein paar Regeln halten. Warum erfährst du hier.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 36a: Deutsch Prüfung Quali - Rechtschreibung

Folge 36a: Deutsch Prüfung Quali - Rechtschreibung
Wie schaffe ich die Quali-Prüfung? Deutschlehrerin Steffi Chita und zwei erfolgreiche Absolventen arbeiten eine komplette Deutsch-Prüfung durch und geben Tipps zum richtigen Vorgehen und zu den häufigsten Fehlern.
Hier geht es um den ersten Teil, Diktat und Rechtschreibtest. Erklärt wird der Aufbau und Ablauf der Prüfung und wo die meisten Punkte zu holen sind. Welche Tipps haben Lehrer und Schüler beim Diktat? Das Team geht die Aufgaben nacheinander durch und diskutiert richtiges Vorgehen und Fehlerquellen.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Folge 36b: Deutsch Prüfung Quali - Textaufgaben

Folge 36b: Deutsch Prüfung Quali - Textaufgaben
Wie schaffe ich die Quali-Prüfung? Deutschlehrerin Steffi Chita und zwei erfolgreiche Absolventen arbeiten eine komplette Deutsch-Prüfung durch und geben Tipps zum richtigen Vorgehen und zu den häufigsten Fehlern.
Diese Folge behandelt den zweiten Teil, den schriftlichen Sprachgebrauch anhand von Textaufgaben. Das Team diskutiert nach welchen Kriterien man sich für Sachtext oder Literatur-Text entscheidet und geht dann die Aufgaben zum Sachtext durch. Im Onlineangebot gibt es zudem einen Film mit der Bearbeitung der Prüfungsfragen zum Literaturtext.
Zu den Übungseinheiten bei BRalpha

Hier Dein Kommentar: Login ist nicht nötig, gib einfach einen Gastkommentar ab.

comments powered by Disqus

Counter
Nach Oben
Alle bei uns vorgestellten Filme sind auf legalen Videoplattformen gehostet. Urheberrechtsverletzungen liegen nicht in unserer Verantwortung.