Zur Neanderpeople Startseite
Wissen macht Spaß - und deshalb findest du hier nicht nur tausende Sachgeschichten für Kinder, Dokumentationen und Anleitungen zu vielen Themen, sondern auch jede Menge Filme, Serien und Spiele.

Neanderpeople Suche:

 
Adventskalender 2018

Adventskalender 2018
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Jeden Tag ein neues Türchen
mit vielen tollen Überraschungen.
 
Du befindest dich hier:Neanderpeople>Videopage>MärchenlandTV>Deutsche Märchenfilme auf einen Streich

Deutsche Märchenfilme auf einen Streich

6 auf einen Streich 26 Filme

Deutsche Märchenklassiker

Deutsche Märchenklassiker
Hier sind die Filme bis 1990, auch die DEFA-Märchen

Auf dieser Seite findest du die Märchenfilme aus Deutschland seit 1990.
Seit 2005 sind verschiedene neue Märchenreihen entstanden:
"Märchenperlen" (vorwiegend ZDF ab 2005)
"Pro Sieben Märchenstunde (2006–2009)"
"Sechs auf einen Streich" (ARD ab 2008)
Wir haben viele dieser Filme gefunden und stellen sie hier vor.
Kommentare hier.

Inhaltsverzeichnis der deutschen Märchen

Liste aus/einklappen

Die Gänsemagd (8 auf einen Streich 2009)

NEU (08.04.2017): Die Gänsemagd (8 auf einen Streich 2009)

Prinzessin Elisabeth ist schon seit vielen Jahren dem Prinzen Leopold versprochen. Auf den Weg zur Vermählung muss sich das Mädchen allerdings alleine machen, denn ihre kranke Mutter kann sie nicht begleiten. Zu ihrem Schutz bekommt sie drei Dinge mit: das sprechende Pferd Falada, drei geheimnisvolle Blutstropfen und die Zofe Magdalena. Diese hat in Kindertagen eine unverzeihliche Schmach durch das Königshaus erlitten und nutzt die Reise, um sich für das Unrecht zu rächen. Sie zwingt die Prinzessin zum Rollentausch. Die hinterlistige Zofe tritt fortan am Hofe Leopolds als Prinzessin und zukünftige Braut auf, während sie Elisabeth zum Gänsehüten schickt. Vor allem der Vater des Bräutigams, König Gustav, findet großen Gefallen an der resoluten jungen Dame und zweifelt keinen Moment daran, dass es sich bei ihr um die richtige Thronfolgerin für seine verstorbene Gattin handelt. Doch so einfach lässt sich das Schicksal der echten Prinzessin nicht wenden; zwei füreinander bestimmte Herzen sind so leicht nicht zu täuschen. Prinz Leopold verliebt sich in die schöne Gänsemagd und auch sein bester Freund Kürdchen, der Gänsehirt, merkt, dass Elisabeth und Leopold zusammengehören. Er tut alles in seiner Macht stehende, um die Liebenden zusammen zu bringen. Wie aber soll Elisabeth selbst die dunkle Macht Magdalenas brechen und das Glück als rechtmäßige Braut finden? Sich ihrer eigenen Kraft bewusst werdend, nimmt sie ihr Schicksal selbst in die Hand und findet auf ungewöhnlichen Wegen ihren Platz als Königin an Leopolds Seite.
Nussknacker und Mausekönig (4 auf einen Streich 2015)

NEU (24.01.2016): Nussknacker und Mausekönig (4 auf einen Streich 2015)

Marie und Fritz freuen sich an Weihnachten besonders über die Geschenke ihres Onkels Drosselmeier: einen Nussknacker und einen zauberhaften Kasten, in dem sich kleine Figuren zu Musik bewegen - die Zuckerwelt. Doch der kleine Fritz macht im Übereifer den Nussknacker kaputt. Und nachts wird Marie von Mäusen angegriffen, allen voran der Mäusekönig. Doch der lädierte Nussknacker erwacht zum Leben und verteidigt sie. Am nächsten Morgen glaubt ihr natürlich niemand, doch eine Geschichte ihres Onkels zeigt Marie, dass der Mäusekönig den Nussknacker töten will und der Kampf wird in ihrem Zimmer ein Ende finden…
Der Prinz im Bärenfell (4 auf einen Streich 2015)

NEU (24.01.2016): Der Prinz im Bärenfell (4 auf einen Streich 2015)

Prinz Marius ist schön und eitel. Der Jüngling kümmert sich lieber um sein tadelloses Aussehen und seine Rasur, als um die Suche nach einer Braut. Eines Tages tappt er in die Falle des Teufels, der dem Sohn des Königs die Seele rauben will. So verwandelt der finstere Fürst den jungen Mann in einen Bären. In dieser Gestalt soll er eine Frau fürs Leben finden. Um den Zauber zu brechen und sich zu befreien, muss ihn seine zukünftige Braut wahrhaft lieben. Als Bär ist die Brautschau allerdings nicht allzu leicht, doch dann trifft er auf die junge Elise. Sie spürt, dass sich unter dem zotteligen Fell kein Monster verbirgt. Ihre Liebe löst den Bann schließlich.
Prinzessin Maleen (4 auf einen Streich 2015)

NEU (24.01.2016): Prinzessin Maleen (4 auf einen Streich 2015)

Prinzessin Maleen empfindet unsterbliche Liebe für den Landgraf Konrad und möchte seine Braut werden. Auch er hegt große Gefühle für die junge Frau. Doch der König besteht auf einer standesgemäßen Heirat. Als sich Maleen gegen den Willen ihres Vaters auflehnt, bekommt sie seine Strenge zu spüren. Er sperrt seine Tochter in einen Turm. Sie wird für tot gehalten und so heiratet ihr Liebster eine andere: eine verschleierte Fremde. Wer sich dahinter verbirgt und was es mit der Dame auf sich hat, ist die Frage. In ihrem Gefängnis verharrt Maleen sieben lange Jahre, bis ihr die Flucht gelingt. Endlich in Freiheit begibt sie sich sofort auf die Suche nach ihrer großen Liebe…
Die Salzprinzessin (4 auf einen Streich 2015)

NEU (24.01.2016): Die Salzprinzessin (4 auf einen Streich 2015)

König Christoph will sein Zepter abgeben und eine seiner drei Töchter soll seine Nachfolge antreten. Dabei will er die auswählen, die ihm die schönste Liebeserklärung macht. Prinzessin Amélie hat gerade im Wald einen prächtig funkelnden Salzkristall entdeckt, von dem sie so entzückt ist, dass sie ihrem Vater sagt, sie liebe ihn so sehr wie dieses Salz. Doch der ist erbost und verbannt seine Tochter. Sie darf das Königreich erst wieder betreten, wenn Salz wirklich wertvoll sein sollte, wertvoller als Gold und Edelsteine. Amélie zieht als einfache Handwerksgesellin durch die Lande und trifft im Wald eine geheimnisvolle Frau, die über besondere Fähigkeiten zu verfügen scheint. Derweil macht sich Prinz Thabo aus dem fernen Königreich Bokanda auf die Suche nach ihr. Er hat sich bei einer Begegnung mit Amélie in sie verliebt und eine wichtige Botschaft: Das Land leidet unter Salzmangel und der König ist krank…
Die weiße Schlange (Märchenperlen 2015)

NEU (24.01.2016): Die weiße Schlange (Märchenperlen 2015)

Seit 2005 werden in der Reihe "Märchenperlen" jedes Jahr ein bis zwei Märchen verfilmt. Die meisten Filme sind Koproduktionen von ZDF und ORF.
König Konrad ist für seine außerordentlichen Fähigkeiten und seine Weisheit berühmt. Unter anderem kann er das Wetter vorhersagen. Sein neuer Diener, der ehemalige Bauer Endres, kommt jedoch bald hinter das Geheimnis des Herrschers. Denn jeden Tag muss Endres dem höchsten Mann im Land eine goldene Schüssel servieren, in der sich eine verdeckte weiße Schlange befindet. Wer von ihr isst, erhält die Fähigkeit, mit Tieren sprechen zu können. Auch wird dem Diener zunehmend erkenntlich, dass Konrad kein moralischer Herrscher ist. So lässt dieser z.B. den Besitzer einer Silberader einsperren, um seinen Reichtum zu vergrößern. Als Endres eines Tages beschuldigt wird, den Ring von Königin Beatrix gestohlen zu haben, isst er von der Schlange und kann mit der neu erlernten Sprache seine Unschuld beweisen. Doch die Macht des Königs ist damit in Gefahr, was Endres zu Flucht veranlasst. Widerwillig lässt er die geliebte Prinzessin Leonora zurück. Doch bald erfährt er von einer zweiten weißen Schlange...
Ali-Baba und die 40 Räuber (Pro7 Märchenstunde 1001 Nacht 2009)

Ali-Baba und die 40 Räuber (Pro7 Märchenstunde 1001 Nacht 2009)

Ali Baba ist ein cooler Kleinganove, der sich und seinen Freund Bobo Ben Bibi mit Diebstählen über Wasser hält. Auf der Flucht nach einem Coup begegnet er der schönen Shantü, die von ihrem machtgierigen Vater Jaffa im Palast gefangen gehalten wird. Er ist wie vom Blitz getroffen und will sie sofort heiraten. Doch was kann er Jaffa für die Hand seiner Tochter bieten? Spontan erfindet Ali die Geschichte von 40 Räubern, die er in einer Höhle, samt Räuberschatz, eingesperrt hat …
Allerleirauh (4 auf einen Streich 2012)

Allerleirauh (4 auf einen Streich 2012)

Wie soll König Tobalt bloß eine Frau finden, die so schön und anmutig ist? Auf ihrem Sterbebett hat die Königin ihm das Versprechen abgenommen, sich erst dann wieder zu vermählen, wenn die Schönheit der neuen Frau ihrer gleicht. König Tobalt kommt die vermeintlich rettende Idee: Seine Tochter, Prinzessin Lotte, die ihrer Mutter wie aus dem Gesicht geschnitten ist, soll seine Braut werden! Für Lotte eine scheinbar aussichtslose Situation. Fassungslos über den Plan ihres Vaters, stellt sie ihm Aufgaben, die er wohl nie erfüllen können wird. Doch als er ihr sogar einen Mantel „von tausenderlei Pelz- und Rauhwerk“ schenkt, entschließt sich Lotte zur Flucht. Mit Hilfe von Köchin Birthe, rußgeschwärztem Gesicht und dem schützenden Pelz verschwindet sie als Allerleirauh im finsteren Wald. Dort läuft sie dem jungen und charmanten König Jakob und seinen Jägern in die Arme. Die nehmen das „Rauhtierchen“ kurzerhand mit auf ihr Schloss und machen Lotte zur Küchenhilfe. Ihr Leiden scheint kein Ende zu nehmen und von Rasmus, einem Freund Jakobs, hat sie allerlei Spott und Schikane zu ertragen. Einzig Koch Mathis ist ihr ein väterlicher Freund. Mit seiner Hilfe gelingt es ihr auch, zum großen Ball am Hofe eingelassen zu werden. Schon nach dem ersten Tanz mit der hinreißenden Lotte ist König Jakob bezaubert. Doch sie verschwindet urplötzlich und Jakob will sie unbedingt wiedersehen.
Aschenputtel – Für eine Handvoll Tauben (Pro7 Märchenstunde 2007)

Aschenputtel – Für eine Handvoll Tauben (Pro7 Märchenstunde 2007)

„Es war einmal …“. In seinem gemütlichen Ohrensessel entführt Märchenonkel Thomas Fritsch Publikum in die schöne, schräge Comedy-Welt der Märchen. Dabei stört ihn Bernhard Hoëcker stets als nerviger Tinnitus im Ohr: Um jeden Preis möchte er in den lustigen Märchen-Adaptionen mitspielen...
Es war einmal ein armes Mädchen namens Petunia Rosentau, das bei ihrer bösartigen Tante Hortensie und deren Töchtern Carnivora und Distélle aufwuchs. Petunias einziger Freund war der stumme Stalljunge Richard. Als der König für seinen Sohn eine Frau suchte, war im Adel scheinbar keine zu finden. Ganz klar, dass Hortensie alles tat, um eine ihrer Töchter mit dem Prinzen zu verkuppeln. Womit jedoch keiner rechnete: Der Prinz war eine bösartige und eingebildete Hackfresse.
Aschenputtel (Märchenperlen 2010)

Aschenputtel (Märchenperlen 2010)

Seit 2005 werden in der Reihe "Märchenperlen" jedes Jahr ein bis zwei Märchen verfilmt. Die meisten Filme sind Koproduktionen von ZDF und ORF.
Die kleine Marie wird von ihrer Stiefmutter zur Magd gemacht, während ihre Stiefschwester Clothilde verwöhnt wird. Eines Tages erscheinen Prinz Leonhard und sein Freund Peter, beide verkleidet als Diener, und überreichen Clothilde eine Einladung zum Maskenball. Aschenputtel verliebt sich in Leonhard und kämpft darum, auch auf den Ball gehen zu dürfen, denn sie will den angeblichen Diener wiedersehen. Die ehrgeizige Stiefmutter gibt aber nur ihrer eigenen Tochter ein schönes Kleid. Doch der Zauberbaum auf dem Grab von Maries Mutter wirft ein herrliches Kleid herab. Aschenputtel glänzt auf dem Ball und bezaubert den Prinzen, doch kurz vor Mitternacht, bevor der Zauber erlischt, flieht sie. Wird der Prinz auch ein Aschenputtel lieben können?
Aschenputtel (4 auf einen Streich 2011)

Aschenputtel (4 auf einen Streich 2011)

"Nur nicht den Mut verlieren!" - Tapfer versucht Aschenputtel, den Rat ihrer verstorbenen Mutter zu beherzigen. An ihrem Grab, unter einem "wunderbaren" Baum, sucht sie Trost, denn am Gutshof führt die Stiefmutter Barbara ein hartes Regiment. Aschenputtel muss die Gemeinheiten von Stiefmutter und Stiefschwester erdulden und von früh bis spät schwer arbeiten. Abends bleibt ihr nur der Schlafplatz in der Asche. Doch Aschenputtels Anmut und Selbstbewusstsein sind ungebrochen. Eines Tages lernt das Mädchen auf ihrem Weg durch den Wald einen jungen Jäger kennen. Er hilft ihr, verlorene Ferkel einzufangen, und es entspannt sich ein neckender Streit zwischen ihnen. Noch einmal begegnet sie dem Fremden und bietet ihm keck die Stirn. Und plötzlich liegt Magie in der Luft. Prinz Viktor will weder König werden noch heiraten. Sein Vater, König Klemens, jedoch wünscht, dass der Thronfolger endlich eine Frau nehmen und das Land regieren möge. Alle unverheirateten Töchter des Königsreichs lässt er zu einem Ball einladen - auf dass auch eine Braut für Viktor darunter sei. Barbara sieht sich schon als Königinmutter: Ihre Tochter Annabella wird das Herz des Prinzen erobern! Auch Aschenputtel möchte auf den Ball. Die Stiefmutter verspricht es ihr - wenn sie ihre Arbeiten erledigt hat...
Das blaue Licht (4 auf einen Streich 2010)

Das blaue Licht (4 auf einen Streich 2010)

Der Soldat Jakob kehrt müde und verwundet aus dem Krieg zurück. Am Hof des Königs muss er feststellen, dass dieser alles andere als ein Edelmann ist, denn er betrügt die Soldaten um ihren teuer verdienten Lohn. Enttäuscht, entkräftet und hungrig zieht er von dannen. Im Wald folgt er einem verlockenden Essensduft und trifft auf eine einsam lebende Frau, die ihn zu versorgen verspricht. Nur leider trügt der Schein: Die schöne Frau entpuppt sich als grausame Hexe. Als Jakob den Schwindel erkennt, will er fliehen, doch die Hexe lässt ihn nicht gehen, bevor er ihr nicht ihr blaues Licht aus dem versiegten Brunnen holt. Als Jakob sich weigert, ihr das geliebte Licht auszuhändigen, bevor sie ihn aus dem Brunnen zieht, lässt sie ihn zurück in die Zisterne fallen. Vermeintlich dem Tode geweiht, zündet sich der Ärmste am blauen Licht ein letztes Pfeifchen an – und erlebt sein blaues Wunder. Dank des magischen Lichts ist ihm von nun an ein Geist zu Diensten, der ihm jeden Wunsch erfüllt. Nachdem er sich mit Gold, Essen und Kleidung eingedeckt hat, sinnt er auf Rache. Der König soll nicht ungeschoren davonkommen, und so bittet er seinen treuen Diener, ihm das Wertvollste zu bringen, das der König besitzt. Als dieser ihm in der kommenden Nacht des Königs Tochter bringt, nehmen die Dinge ihren Lauf.
Die Bremer Stadtmusikanten (8 auf einen Streich 2009)

Die Bremer Stadtmusikanten (8 auf einen Streich 2009)

Etwas Besseres als den Tod finden wir überall!, denken sich Esel, Hund, Katze und Hahn, nachdem Bäuerin Martha beschlossen hat, die alternden Tiere des Hofes zu Wurst und Suppe verarbeiten zu lassen. Sie beschließen, fortan ihr Glück als Stadtmusikanten in Bremen zu suchen – und flüchten in die Freiheit. Aber sie sind nicht die einzigen auf dem Weg nach Bremen. Lissi liebt den Johann und Johann liebt die Lissi. Nur leider ist Lissi die Bauerstochter und Johann ‚nur‘ der Knecht. Lissis Vater, Bauer Georg, und vor allem ihre Stiefmutter Martha, die Lissi an den reichen Nachbarsbauern verheiraten möchte, wollen diese Liebe um jeden Preis verhindern. Als Johann vom Hof geschickt wird, bleibt Lissi keine andere Wahl. Genau wie die Tiere vertraut sie der Hoffnung, etwas Besseres als den Tod überall zu finden. Lissi folgt ihrem Johann nach Bremen und trifft auf dem Weg die Tiere. Auf der Suche nach einem Nachtlager gelangen sie gemeinsam zum Haus einer Räuberbande. Dort erproben die Bremer Stadtmusikanten ihr gesangliches Talent mit durchschlagendem Erfolg: Sie vertreiben die Räuber und führen die Liebenden wieder zueinander. Als Lissi und Johann im Räuberhaus Kisten voller Gold entdecken, nimmt ihr Schicksal eine weitere Wendung. Jetzt können sie heiraten. Die Tiere schenken ihnen den Schatz, denn sie haben etwas gefunden, das wertvoller ist als Gold – ihre Freundschaft.
Brüderchen und Schwesterchen (6 auf einen Streich 2008)

Brüderchen und Schwesterchen (6 auf einen Streich 2008)

Die neue Stiefmutter von Brüderchen und Schwesterchen hat gerade Herz und Besitztümer des Vaters für sich gewonnen, da zeigt sie ihr wahres Gesicht. Sie vergiftet ihren Mann. Ihre Tochter, die mit ihr in die Ehe kam, demütigt Brüderchen und Schwesterchen und sperrt die Kinder schließlich sogar bei trocken Brot im Ziegenstall ein. Den mutigen Geschwistern gelingt die Flucht, doch die wütende Stiefmutter zaubert mit Hilfe ihrer Hexenkraft vor den durstigen Kindern eine Quelle herbei und verwandelt den Jungen in ein Reh. Die verzweifelten Kinder halten weiter zusammen, finden eine Hütte im Wald und leben glücklich - bis eines Tages im Schloss des Königs zur Jagd geblasen wird. Als der König das Reh dabei verfolgt, findet er die Hütte und verliebt sich in Schwesterchen. Er nimmt die beiden mit auf sein Schloss. Hochzeit wird gefeiert und Schwesterchen erwartet ein Kind. Das große Glück weckt den Neid der Stiefmutter. Als Amme schleicht sie sich mit ihrer Tochter im Schloss ein und stößt Schwesterchen in ein heißes Dampfbad. An ihrer Stelle legt sich die garstige Stiefschwester in ihr Bett. Die junge Königin verwandelt sich in eine Taube und fliegt zu ihrem Kind. Der König ist ahnungslos, bis Brüderchen-Reh den Schwindel aufdeckt.
Der Dieb von Bagdad (Pro7 Märchenstunde 1001 Nacht 2009)

Der Dieb von Bagdad (Pro7 Märchenstunde 1001 Nacht 2009)

Sabu ist ein smarter, kleiner Dieb, der weiß, wie man in Bagdad gut über die Runden kommt. Beim Diebstahl einer Geldbörse aber wird er erwischt und in den Kerker geworfen; am nächsten Morgen sollen ihm die Hände abgehackt werden. Doch er bekommt vom Himmel noch eine Chance: Wenn er von nun an Gutes tut, darf er seine Hände behalten. So rettet er seinen Mitgefangenen aus dem Kerker, der in Wirklichkeit der Kalif ist, und eine turbulente Flucht nimmt ihren Lauf …
Dornröschen – Ab durch die Hecke! (Pro7 Märchenstunde 2007)

Dornröschen – Ab durch die Hecke! (Pro7 Märchenstunde 2007)

„Es war einmal …“. In seinem gemütlichen Ohrensessel entführt Märchenonkel Thomas Fritsch Publikum in die schöne, schräge Comedy-Welt der Märchen. Dabei stört ihn Bernhard Hoëcker stets als nerviger Tinnitus im Ohr: Um jeden Preis möchte er in den lustigen Märchen-Adaptionen mitspielen...
Auf der wunderschönen Prinzessin Rosalie liegt ein böser Fluch. Und es kommt wie es kommen muss: An ihrem 18. Geburtstag sticht sie sich mit einer Nadel und fällt sie in einen hundertjährigen Schlaf. Der verliebte Prinz Berthold und sein Knappe Finn versuchen, sich einen Weg durch die verhasste Dornenhecke zu bahnen. Prinz Bertholds Wunsch wird zur Obsession.
Dornröschen (Märchenperlen 2008)

Dornröschen (Märchenperlen 2008)

Seit 2005 werden in der Reihe "Märchenperlen" jedes Jahr ein bis zwei Märchen verfilmt. Die meisten Filme sind Koproduktionen von ZDF und ORF.
König Artur und Königin Uta wünschen sich sehnlich ein Kind. Wie ein Frosch prophezeit hat, schenkt die Königin nach Jahresfrist einem Mädchen das Leben: Prinzessin Rosa. Zu Dornröschens Taufe werden dreizehn weise Frauen an den Hof geladen. Weil einer der für sie reservierten goldenen Teller fehlt, befiehlt der König, die zuletzt ankommende weise Frau vom Fest auszuschließen. Diese verwünscht aus Wut die junge Prinzessin: An ihrem fünfzehnten Geburtstag soll sie sich an einer Spindel stechen und tot umfallen. Doch die gute zwölfte Fee kann den Fluch mildern: Dornröschen soll einhundert Jahre schlafen. So kommt es schließlich: Dornröschen schläft tief und fest im Schlossturm. Nach vielen Jahren entdeckt Prinz Frederik die Schöne auf einem Foto, das er in seinem Labor vergrößert hat. Denn der experimentierfreudige Prinz hat eine Kamera erfunden, mit der seine Brieftauben erstklassige Luftbilder schießen. Wild entschlossen macht er sich auf den Weg, die schlafende Schönheit zu suchen.
Dornröschen (8 auf einen Streich 2009)

Dornröschen (8 auf einen Streich 2009)

Der junge Fynn kommt als Stallbursche an den Hof des Königs. Doch um seine Herkunft liegt ein Geheimnis und vom ersten Tag an erfüllt ihn eine Bestimmung: die Befreiung Dornröschens. Sein Onkel August erzählt ihm die Geschichte der Prinzessin: wie sie als Baby von der Schicksalsfee Maruna verflucht wurde und sich an ihrem 15. Geburtstag an einer Spindel stach. Aus dem 100-jährigen Schlaf, in den sie mit ihren Eltern und dem Hofstaat fiel, will Fynn die verwunschene Königstochter befreien. Auch wenn noch so viele überhebliche Prinzen bereits an dieser Aufgabe gescheitert sind – Fynn ist so bezaubert von dem Bildnis der schönen Myrose, dass er heimlich den Schwertkampf lernt und sich von seinem Onkel, dem Stallmeister, zum Ritter ausbilden lässt. Der lehrt ihn, dass ein Ritter seinen Feind erst erkennen muss, bevor er ihn angreift; so schafft es Fynn, mit Geduld und List die tödliche Dornenhecke des Schlosses zu überwinden und die Prinzessin zu erlösen. Gedreht wurde dieses Märchen über die Kraft der Liebe und die Stärke eines Heranwachsenden in zauberhaften Kulissen: Schloss Lichtenstein im Landkreis Reutlingen gilt als „Märchenschloss Württembergs“ und die Burg Hohenzollern im Zollernalbkreis als Idealvorstellung einer mittelalterlichen Ritterburg. In der prominent besetzten Neuverfilmung stehen neben Hannelore Elsner als böse Fee Maruna, Martin Feifel („Die Buddenbrooks“) als König, Michael Hanemann („Schuldig“) als Fynns Onkel und Anna Loos („Nur einen Sommer“) als Königin auch die Jungstars Lotte Flack („Die Päpstin“) als Dornröschen und François Goeske („Französisch für Anfänger“) als Stallbursche Fynn vor der Kamera. Die bekannte Kinoproduzentin Uschi Reich (Bibi Blocksberg) hat den Märchenfilm mit dem SWR im Auftrag der ARD in der Reihe „Acht auf einen Streich“ produziert.
Die drei Federn (4 auf einen Streich 2014)

Die drei Federn (4 auf einen Streich 2014)

In diesem Märchenfilm nach den Gebrüdern Grimm verspricht der alte Fürst Gundolf demjenigen seiner drei Söhne das Reich, der ihm den feinsten Teppich des Landes bringt. Er bläst drei Federn in die Luft, denen sie folgen sollen. Die beiden älteren Söhne Gerhard und Gebhard sind sich sicher, den Wettbewerb spielend zu gewinnen und ziehen gen Osten und gen Westen. Ihren jüngsten Bruder Gustav, genannt „Dummling“, lachen sie aus, weil seine Feder in den Wald fliegt. Erst ist Gustav traurig. Doch dann findet er die Feder vor einer Falltür. Darunter führt eine Treppe zu einer Tür, hinter der eine Kröte, die „Itsche“, wohnt. Gustav berichtet ihr von seiner schwierigen Aufgabe, und die Kröte gibt ihm, was er braucht: einen prächtigen Teppich. Seine Brüder, die in ihrem Hochmut nur billige Tücher herbeigebracht haben, müssen ihre Niederlage eingestehen. Doch sie fordern von ihrem fürstlichen Vater eine neue Aufgabe, weil dem „Dummling“ für den Thron der Verstand fehle. Der Fürst willigt ein: Seine drei Söhne sollen ihm nun noch den schönsten Ring und schließlich die schönste Braut des Reiches bringen. Und wieder hilft die Kröte dem „Dummling“, auch diese Aufgaben erfolgreich zu bestehen.
Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen (4 auf einen Streich 2014)

Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen (4 auf einen Streich 2014)

Töpfersohn Michel hat ein Problem: Er kann sich einfach nicht fürchten, nicht mal ein kleines bisschen. Sein Bruder Caspar ist davon genervt, sein Vater höchst besorgt. Nur Prinzessin Elisabeth, die er zufällig an einem Weiher trifft, ist ausgesprochen amüsiert und angezogen von dem furchtlosen Töpfersohn. Als auch der Küster des kleinen Heimatorts daran scheitert, Michel das Fürchten beizubringen, zieht Michel kurz entschlossen in die Welt hinaus, um das Fürchten zu lernen. Und trifft mitten im Moor als Erstes zwei zu allem entschlossene Moorleichen. Prinzessin Elisabeth lebt mit ihrem Vater, dem König, in einer provisorischen Zeltstadt. Des Königs Schloss ist von Geistern besetzt. Es ist samt Schatz verflucht und unbewohnbar. Die Prinzessin genießt das Abenteuerleben, aber dem Vater ist das alles ein Dorn im Auge: Eine Prinzessin soll wie eine Prinzessin leben! Der König will nur eins: sein Schloss zurück. Er hat demjenigen, der es schafft, dem Spuk im Schloss ein Ende zu bereiten, seine Tochter versprochen. Doch bislang sind alle Anwärter gescheitert. Die Schlossgeister haben schon Legionen von Prinzen das Fürchten gelehrt – allen voran das riesige, blaue Monster, das in der Eingangshalle lauert, und Tiamat, die furchterregende Geisterfrau. Doch da gibt es ja einen, der sich vor gar nichts fürchtet, vor Geistern nicht und auch nicht vor einer widerspenstigen Prinzessin
Der Eisenhans (Märchenperlen 2011)

Der Eisenhans (Märchenperlen 2011)

Seit 2005 werden in der Reihe "Märchenperlen" jedes Jahr ein bis zwei Märchen verfilmt. Die meisten Filme sind Koproduktionen von ZDF und ORF.
Im wilden Wald eines Königreiches haust ein geheimnisvoller Naturgeist – der Eisenhans. Weil schon viele Jäger im Wald verschwunden sind, darf niemand den Wald betreten. Doch als der kleine Prinz Johannes acht Jahre alt wird, erscheint ein Schwarzer Ritter am Königshof, der den Eisenhans fängt. In einen Käfig gesperrt, soll der Eisenhans sterben, doch der kleine Prinz, der von dem wilden Mann fasziniert ist, lässt ihn frei. Der Eisenhans entführt den Prinzen in den Wald, wo er lernt, aus eigener Kraft zu überleben. Doch seine Lehrzeit endet nicht dort. Denn als es Johannes nicht gelingt, den Goldbrunnen zu bewachen, muss er weiterziehen, sich als Küchenjunge und Gärtner bewähren und schließlich für seine geliebte Prinzessin in den Kampf gegen den Schwarzen Ritter ziehen. Erst als Retter des Königreiches fühlt Johannes sich stark genug, wieder der Prinz zu sein, als der er geboren wurde.
Vom Fischer und seiner Frau (4 auf einen Streich 2013)

Vom Fischer und seiner Frau (4 auf einen Streich 2013)

Ein Fischer lebt mit seiner Frau Ilsebill in einem alten Pott am Meer. Eines Tages fängt der Fischer einen Butt, der ein verwunschener Prinz ist und um sein Leben bittet, und der Fischer lässt ihn wieder frei. Als Ilsebill das hört, fragt sie ihren Mann, ob er sich denn im Tausch gegen die Freiheit des Fisches nichts von ihm gewünscht habe. Sie drängt ihren Mann, noch einmal zum Meer zu gehen und den Butt zu rufen, um sich eine schöne Hütte zu wünschen. Den Wunsch erfüllt der Zauberfisch prompt. Aber schon bald ist Ilsebill nicht mehr zufrieden. Immer wieder verlangt sie von ihrem Mann, den Butt um immer größere Dinge zu bitten. Der Fischer teilt die Wünsche seiner Frau nicht, beugt sich aber trotz wachsender Angst ihrem Willen. Je maßloser Ilsebills Wünsche werden, desto bedrohlicher verschlechtert sich das Wetter. Doch der Fischer geht immer wieder zum Meer und ruft das berühmte „Manntje, Manntje, Timpe Te, Buttje, Buttje in der See, myne Fru de Ilsebill will nich so, as ik wol will“.
Frau Holle – Im Himmel ist die Hölle los (Pro7 Märchenstunde 2006)

Frau Holle – Im Himmel ist die Hölle los (Pro7 Märchenstunde 2006)

„Es war einmal …“. In seinem gemütlichen Ohrensessel entführt Märchenonkel Thomas Fritsch Publikum in die schöne, schräge Comedy-Welt der Märchen. Dabei stört ihn Bernhard Hoëcker stets als nerviger Tinnitus im Ohr: Um jeden Preis möchte er in den lustigen Märchen-Adaptionen mitspielen...
Die Geschichte von Frau Holle, Goldmarie und Pechmarie erfährt hier eine dringend notwendige Korrektur: Denn die von den Gebrüdern Grimm so gelobte Goldmarie ist in Wirklichkeit eine aufgeblasene, anstrengende Zicke, die zudem noch einen Sauberkeitsfimmel hat, am liebsten Rosa trägt und sich konsequenterweise schon im Alter von 6 Jahren selbst umbenannt hat in “Chantal”. Ihre Schwester Maria ist alles das nicht – aber dafür mit einem funktionierenden Hirn und einer Menge Mut gesegnet. Und als ihre blonde Schwester während eines Geschwisterstreits in den Brunnen fällt, macht sie sich auf den Weg hinterher, um sie zu retten. Beide finden sich bei Frau Holle wieder und Maria begreift schnell, dass hier nicht nur Schnee fällt, wenn man die Betten ausschüttelt, sondern dass auch jeder andere Handgriff im Haus von Frau Holle weitreichende Konsequenzen hat! Chantal hingegen richtet innerhalb kürzester Zeit eine ganze Reihe von Katastrophen an, als sie an einem einzigen Tag die gesamte Hausarbeit erledigt.
Frau Holle (6 auf einen Streich 2008)

Frau Holle (6 auf einen Streich 2008)

Es war einmal eine Mutter, die hatte zwei Töchter. Marie geht der Mutter bei der Arbeit im Haushalt fleißig zur Hand, während sich Luise auf die faule Haut legt. So kommt es, dass Marie allein am Brunnen sitzt und Wolle spinnt, bis ihre Finger wund werden und bluten. Beim Auswaschen der Spindel fällt Marie in den Brunnen – tiefer und tiefer. Sie wacht auf einer Blumenwiese in einem Traumland auf. Brote können sprechen: „Zieh uns raus, sonst verbrennen wir!“ Marie hilft ihnen aus dem Ofen. Ein Apfelbaum ruft um Hilfe: „Ach rüttle mich und schüttle mich, meine Äpfel sind allesamt reif!“ Wieder ist Marie zur Stelle. Der Rabe Gustav weist ihr den Weg zu Frau Holle. Marie hält Frau Holles Haus in Ordnung und schüttelt im Winter kräftig die Betten, damit es auf der Erde schneit. Zum Dank lässt Frau Holle Marie durch einen Goldregen nach Hause gehen.
Froschkönig – Im Brunnen hört dich niemand schreien (Pro7 Märchenstunde 2006)

Froschkönig – Im Brunnen hört dich niemand schreien (Pro7 Märchenstunde 2006)

„Es war einmal …“. In seinem gemütlichen Ohrensessel entführt Märchenonkel Thomas Fritsch Publikum in die schöne, schräge Comedy-Welt der Märchen. Dabei stört ihn Bernhard Hoëcker stets als nerviger Tinnitus im Ohr: Um jeden Preis möchte er in den lustigen Märchen-Adaptionen mitspielen...
Der kleine dicke Prinz Hohlholm von Sülzenstein plumpst beim Schwertkampf-Training in den Schlossbrunnen und findet sich nach einer Reise durch die Gewässer des Märchenlandes abermals in einem Brunnenschacht wieder: Im tiefen Brunnen auf einer Lichtung vor Schloss Hagerburg. Durch eine haarsträubende Verwechslung, ist Prinzessin Dorothea von Hagerburg fest davon überzeugt, am Brunnen einen sprechenden Frosch eingesammelt zu haben. Am Hofe verweigert der Frosch seltsamerweise jegliche Kommunikation, die über ein “Quak” hinausgeht und kurz bevor die Prinzessin droht, dem Wahnsinn zu verfallen, stößt sie auf die Geschichte des verwunschenen Prinzen. Als sie an den Brunnen zurückkehrt, um den Frosch dort zu küssen, stürzt sie ebenfalls in den Brunnen. Als man sie wieder heraufzieht ist sie nicht alleine.
Der Froschkönig (6 auf einen Streich 2008)

Der Froschkönig (6 auf einen Streich 2008)

Prinzessin Sophie wird 18 Jahre alt. Salutschüsse, jubelnde Prinzen und Prinzessinnen, ein strahlend schönes Geburtstagskind, Geschenke - ein Rokoko-Idyll. Doch ein Schatten liegt über diesem Tag. Prinzessin Sophie soll einen reichen Prinzen heiraten, um das marode Königreich ihres Vaters zu retten. Da bringt das Geschenk ihrer verstorbenen Mutter - eine goldene Kugel - Bewegung in die Lebenspläne, die der gestrenge König für seine jüngste Tochter gemacht hat. Die Kugel fällt in den Brunnen und wird vom Froschkönig gerettet, der sich daraufhin frech Zugang zu Tisch und Zimmer der schönen Prinzessin verschafft. Als der Frosch in ihr Himmelbett springt, erlöst Sophie den verzauberten Froschkönig und widersetzt sich ihrem Vater. Und aus der kindlichen Prinzessin wird eine selbstbewusste junge Frau, die ihren eigenen Weg finden will.
Der gestiefelte Kater – Catman begins (Pro7 Märchenstunde 2007)

Der gestiefelte Kater – Catman begins (Pro7 Märchenstunde 2007)

„Es war einmal …“. In seinem gemütlichen Ohrensessel entführt Märchenonkel Thomas Fritsch Publikum in die schöne, schräge Comedy-Welt der Märchen. Dabei stört ihn Bernhard Hoëcker stets als nerviger Tinnitus im Ohr: Um jeden Preis möchte er in den lustigen Märchen-Adaptionen mitspielen...
Es war einmal ein alter Müller, der auf geheimnisvolle Weise bei einem Brand in seiner Mühle ums Leben kam. Einer seiner Söhne, der kluge Tobias, überlebte und lag fortan in der Obhut des königlichen Arztes im Koma. Dort wachte die besorgte Prinzessin Anastasia an seinem Bett. Eines Tages verschwand die streng bewachte Prinzessin jedoch auf höchst mysteriöse Weise! Glücklicherweise gab es den “Gestiefelten Kater”, der sich den unbekannten Mächten entgegenstellte.
Der gestiefelte Kater (8 auf einen Streich 2009)

Der gestiefelte Kater (8 auf einen Streich 2009)

Anders als seine pragmatischen Brüder Hubert und Hermann träumt Hans, der jüngste Sohn des alten Müllers, von der großen Liebe und von paradiesischem Glück auf Erden. Am meisten sehnt er sich aber nach einem Leben ohne Abaddon, dem bösen Zauberer, der Steuerschuldner in Hunde verwandelt. Als nächstes Opfer hat Abbadon den alten Müller auf seiner Liste. Doch Hans’ Vater stirbt und vermacht Hermann die Mühle, Hubert den Esel und Hans den Kater Minkus. Hans ist gekränkt ob dieser Erbschaft und beschließt trotzig, sich aus dem Katzenfell ein Paar Pelzhandschuhe machen zu lassen. Doch er bringt es nicht übers Herz. Aus Dank fängt Minkus an zu reden und verspricht Hans, dass er seine Träume wahr machen werde. Wenn er ihm ein Paar Stiefel kaufe! Wider alle Vernunft ersteht Hans von seinem letzten Geld Stiefel für den Kater. Mit diesen verwandelt sich der Kater in einen Menschen und verschwindet. Da die Brüder ihre Steuern nicht bezahlen können, verwandelt Abaddon unterdessen Hubert in einen Hund. Hans macht sich Vorwürfe: Warum hat er sein Geld nur für diese Stiefel ausgegeben? Kater Minkus aber fängt im Wald Rebhühner, die er König Otto im Namen seines vermeintlichen Herrn, dem Grafen von Carrabas, als Geschenk überbringt. Die Jagdbeute des Katers wird ein Riesenerfolg. Denn König Otto ist ein Feinschmecker und auch Prinzessin Frieda erliegt dem Reiz der delikaten Vögel. Mit einem Sack voll Gold kehrt Minkus zu Hans zurück. Hans kann nun die Steuerschuld bei Abaddon tilgen. Doch der Zauberer gibt den Müllersöhnen nicht den Bruder zurück. Allerdings hat er die Rechnung ohne den gestiefelten Kater gemacht. Am Ende wird Minkus den Zauberer in Gestalt einer Maus fressen. Hans wächst in die ihm zugedachte Rolle eines Grafen. Frieda verliebt sich in den Müllersohn und König Otto ist hingerissen von seinem Schwiegersohn. So hat Hans am Ende mehr, als er sich je hätte erträumen können.
Die goldene Gans (Märchenperlen 2013)

Die goldene Gans (Märchenperlen 2013)

Seit 2005 werden in der Reihe "Märchenperlen" jedes Jahr ein bis zwei Märchen verfilmt. Die meisten Filme sind Koproduktionen von ZDF und ORF.
Niemand im Dorf schätzt den Dummling, den kleinen Bruder der beiden verschlagenen und eigennützigen Tischlerbrüder. Denn die Dörfler verwechseln ein gutes Herz mit Dummheit. So erkennt allein der Dummling, dass Prinzessin Luise nicht aus Arroganz ohne zu lächeln in der Kutsche durch das Dorf fährt, sondern weil sie traurig ist. Der Dummling ist auch der einzige, der einem geheimnisvollen Bettler etwas zu Essen gibt. Dafür wird er von diesem großzügig mit einer goldenen Gans belohnt. Die Gans will der Dummling nun der traurigen Prinzessin schenken. Doch er hat nicht mit der Habgier der Dörfler gerechnet. Ein paar goldene Federn wenigstens will jeder haben, doch alle, die nach der Gans greifen, bleiben kleben. Und so zieht der Dummling bald eine kuriose Menschenschlange hinter sich her auf seinem Weg ins Schloss. Dort ist das Lachen seit dem Tod der Königin verstummt. Der König ist in Melancholie versunken. Die strenge Tante Edeltraut lässt Prinzessin Luise von einem Lächelmeister unterrichten, denn Luise soll mit Prinz Amandus verlobt werden, und dafür muss sie lächeln können. Als das misslingt, bleibt nur noch ein Ausweg: Der König verspricht Luises Hand dem ersten, der sie zum Lachen bringt.
Hänsel und Gretel (Märchenperlen 2006)

Hänsel und Gretel - Märchenperlen 2006

Seit 2005 werden in der Reihe "Märchenperlen" jedes Jahr ein bis zwei Märchen verfilmt. Die meisten Filme sind Koproduktionen von ZDF und ORF.
Hänsel und Gretel sind die Kinder armer Eltern. Nachdem sie wieder einmal mit knurrendem Magen ins Bett geschickt worden sind, hören sie, wie ihre Stiefmutter zum Vater sagt, dass es so nicht weitergehen kann. Die Kinder würden ihnen die Haare vom Kopf fressen und es wäre besser, sie am nächstenTag im Wald auszusetzen. Gretel ist verzweifelt, doch Hänsel hat eine Idee. In aller Frühe sammelt er Kieselsteine. Als die Kinder von den Eltern in den Wald geführt werden, streut Hänsel heimlich eine Spur, mit der sie den Rückweg finden. Beim zweiten Versuch der Eltern, die Kinder auszusetzen, streut Hänsel Brotkrumen. Doch diesmal picken hungrige Vögel die Spur auf. Allein irren Hänsel und Gretel im tiefen Wald umher. Als sie es vor Hunger kaum noch aushalten, stoßen sie auf ein geheimnisvolles Haus, dasganz aus Lebkuchen besteht. Vorsichtig brechen die Kinder erst kleine, dann immer größere Stückchen aus dem leckeren Haus. Doch das Haus ist nicht unbewohnt und die alte Frau, die sich bald zeigt, meint es keineswegs gut mit den Kindern. Das Lebkuchenhaus gehört einer fast blinden Hexe, die Hänsel in einen Käfig sperrt und Gretel zwingt, für sie zu putzen und zu kochen.
Hänsel & Gretel – Ein Fall für die Supergranny (Pro7 Märchenstunde 2007)

Hänsel & Gretel – Ein Fall für die Supergranny (Pro7 Märchenstunde 2007)

„Es war einmal …“. In seinem gemütlichen Ohrensessel entführt Märchenonkel Thomas Fritsch Publikum in die schöne, schräge Comedy-Welt der Märchen. Dabei stört ihn Bernhard Hoëcker stets als nerviger Tinnitus im Ohr: Um jeden Preis möchte er in den lustigen Märchen-Adaptionen mitspielen...
Es waren einmal zwei Satansbraten namens Hänsel und Gretel. Die terrorisierten mit ihren Streichen das gesamte Städtchen. Kurzerhand wurden sie von ihren Eltern in die Erziehungseinrichtung einer strengen Hexe gebracht, wo schon ganz andere Kinder zu funktionierenden Mitgliedern der Gesellschaft verwandelt wurden. Dort stellten die beiden fest, dass die Hexe ein düsteres Geheimnis hatte: In ihrem Keller saßen Kinder, die gemästet wurden, um der Hexe als Sonntagsbraten zu dienen!
Hänsel und Gretel (4 auf einen Streich 2012)

Hänsel und Gretel (4 auf einen Streich 2012)

„Wir müssen die Kinder loswerden!“ Die Stiefmutter von Hänsel und Gretel weiß sich nicht anders zu helfen, um die Familie satt zu bekommen. Schweren Herzens stimmt der Vater zu und lässt Hänsel und Gretel im Wald zurück. Einsam und verlassen verirren sich die Geschwister. Als Hunger und Müdigkeit fast unerträglich werden, entdecken sie mitten im Wald ein verlockendes Häuschen – aus Lebkuchen, Schokolade und Marzipan. „Knusper, knusper, Knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen?“ So faszinierend wie das Knusperhäuschen ist auch seine Bewohnerin: Die Hexe, die den beiden nicht geheuer ist, lädt die Kinder freundlich ein. Hänsel und Gretel gehen der Hexe in die Falle. Diese offenbart ihr wahres Gesicht, sperrt Hänsel zum Mästen ins Verlies und belegt Gretel mit einem schrecklichen Fluch. Trotzdem versucht Gretel alles, um ihren Bruder zu retten. Der Vater bereut bald, seine geliebten Kinder ausgesetzt zu haben. Gegen den Willen der Stiefmutter macht er sich auf die Suche nach ihnen. Doch statt auf die Kinder, stößt der verzweifelte Vater auf die Waldfee Marie, die ein Geheimnis aus längst vergangener Zeit mit der Hexe zu verbinden scheint. Der Vater und die wunderschöne Marie finden Gefallen aneinander. Doch gelingt es dem Vater mit Hilfe von Marie, die Kinder aufzuspüren? Und werden sie ihm verzeihen?
Hans im Glück (1998)

Hans im Glück (1998)

Nach sieben Jahren Lehre bei einem Müller entschließt sich Hans, nach Hause zurückzukehren. Der Müller schenkt ihm als Dank für die gute Arbeit einen großen Goldklumpen, den die schöne Müllerstochter in ihr rotes Tuch einschlägt. Auf dem Weg in sein Elternhaus begegnet Hans einem Reiter, und weil er das schwere Gold nicht mehr schleppen will, tauscht er seinen Klumpen gegen dessen Pferd. Mit dem Pferd reitet Hans wider Willen in eine Hochzeitsgesellschaft und landet zwischen den Hörnern einer Kuh. Damit ist der nächste Tausch perfekt. Doch als die Kuh keine Milch gibt und stattdessen Hans in einen Tümpel jagt, tauscht er das Tier gegen ein Ferkel, dann das Ferkel gegen eine Gans und die Gans gegen zwei Schleifsteine. Und die fallen ihm in einen Brunnen. Mit leeren Händen kommt er bei seinen Eltern an um bald darauf wieder an den Rückweg zu denken, zur schönen Müllerstochter, die auf ihn wartet...
Hans im Glück – Tauschrausch im Märchenland (Pro7 Märchenstunde 2006)

Hans im Glück – Tauschrausch im Märchenland (Pro7 Märchenstunde 2006)

„Es war einmal …“. In seinem gemütlichen Ohrensessel entführt Märchenonkel Thomas Fritsch Publikum in die schöne, schräge Comedy-Welt der Märchen. Dabei stört ihn Bernhard Hoëcker stets als nerviger Tinnitus im Ohr: Um jeden Preis möchte er in den lustigen Märchen-Adaptionen mitspielen...
Der junge Hans verlässt seinen Meister, bei dem er sieben Jahre lang die Kunst des Schreinerhandwerks erlernt hat. Der Meister, der ständig mit seinem unsichtbaren Kobold spricht und auch sonst nicht mehr alle Hühner auf der Leiter hat, gibt Hans als Lohn einen Klumpen Gold – so groß wie sein Kopf. Stolz zieht Hans in die weite Welt hinaus und trifft schon an der ersten Weggabelung einen seltsamen Mann, der mit ihm den Klumpen Gold gegen seine Kuh tauschen will. Überraschenderweise stimmt Hans sofort zu und als wir immer mehr über Hans’ Vergangenheit erfahren, wird klar, dass Hans aufgrund eines Schlüsselerlebnisses seit seiner Kindheit nicht “nein” sagen kann, wenn jemand etwas mit ihm tauschen will. Diese Schwäche macht sich ein Handlanger des Teufels zu nutze, dessen Ziel es ist, Hans so mürbe zu tauschen, dass er irgendwann ohne zu zögern seine Seele mit ihm tauscht. Ein teuflischer Plan, der allerdings in Gestalt von Rabea – einer Hexe in der Ausbildung – empfindlich gestört wird, als diese beschließt, Hans zu helfen.
Jorinde und Joringel (4 auf einen Streich 2011)

Jorinde und Joringel (4 auf einen Streich 2011)

Jorinde und Joringel träumen von einer gemeinsamen Zukunft. Doch da Joringel nur als Knecht am Hof von Jorindes Vater arbeitet, hält der ihn für einen Taugenichts und Tunichtgut. Er will etwas Besseres für seine Tochter. Als er ihnen die Hochzeit verbietet, fliehen die Liebenden. Der einzig sichere Weg vor den suchenden Eltern führt durch den Zauberwald. Eine mächtige Zauberin hat dort ihr Reich. So währt das Glück der Fliehenden nur kurz, denn Jorinde wird entführt und in eine Nachtigall verwandelt. Joringel ist verzweifelt. Alles scheint verloren, denn noch nie gelang es jemandem, in das Reich der Zauberin einzudringen. Joringel will es trotzdem versuchen und macht sich auf den Weg zum gefürchteten Raubritter. Der besitzt eine gefährliche Waffe: die Zauberblume. Der Ritter würde dem Jungen alles geben, nur nicht die Blume. So bleibt ihm nichts anderes übrig, als sie zu stehlen. Mit seinen beiden Halunken nimmt der Ritter die Verfolgung des Jungen auf. Die Zauberin lässt ihrerseits nichts unversucht, um Jorinde endgültig von ihrem Geliebten zu trennen. Joringel gelingt es durch die Kraft der Blume, in das Reich der Zauberin einzudringen. Er findet unter vielen Nachtigallen seine Jorinde und kann sie befreien. Doch hat die Liebe von Jorinde und Joringel eine Zukunft? Die Zauberblume hat Joringel die Jugend gestohlen.
Des Kaisers neue Kleider – Mode, Mob und Monarchie! (Pro7 Märchenstunde 2007)

Des Kaisers neue Kleider – Mode, Mob und Monarchie! (Pro7 Märchenstunde 2007)

„Es war einmal …“. In seinem gemütlichen Ohrensessel entführt Märchenonkel Thomas Fritsch Publikum in die schöne, schräge Comedy-Welt der Märchen. Dabei stört ihn Bernhard Hoëcker stets als nerviger Tinnitus im Ohr: Um jeden Preis möchte er in den lustigen Märchen-Adaptionen mitspielen...
Kaiser Leopold der Prächtige hat das Reich von seinem verstorbenen Bruder Friedbert übernommen. Im Gegensatz zu Friedbert ist er ein verschwendungssüchtiger Despot mit Kleidertick, der sein Land und seine Leute ausbeutet. Dies will das geheime Revolutionskomitee unter dem jungen naiven Revoluzzer Christian Weber nicht länger dulden. Voller Ideale, aber eher mit Worten als anderem bewaffnet, ziehen er und seine Mitstreiter zum Palast – mit fatalen Folgen.
Des Kaisers neue Kleider (4 auf einen Streich 2010)

Des Kaisers neue Kleider (4 auf einen Streich 2010)

Kaiser Friedhelm, der Fesche, hat bald Geburtstag und nichts anzuziehen. Dabei gibt er sagenhafte Reichtümer für seine Garderobe aus. Doch ihn langweilen all die prächtigen Roben. Ein ausgefallenes Gewand zum Fest muss her, koste es, was es wolle. Wen stört es schon, dass seine Untertanen am Hungertuch nagen. Der Hofstaat indes buckelt und schweigt. Niemand will den Kaiser in seine Schranken weisen und darüber womöglich Amt und Würden verlieren. Als der junge Jakob beim Kaiser vorspricht, ist dieser entzückt. Jakob gibt vor, der beste Weber weit und breit zu sein, und will dem eitlen Regenten zum Geburtstag Kleider schneidern, die es kein zweites Mal gibt. Doch der Kaiser sei gewarnt: Wer dumm ist oder seines Amtes nicht würdig, für den sind diese Kleider unsichtbar! Natürlich bekommt Jakob den Auftrag, sehr zum Ärger der klugen Hofschneiderin Adele. Doch Friedhelm, der Fesche, will gerne glauben, was der Fremde ihm erzählt. Mit dieser Robe wird er sofort merken, wer bei Hofe ihm etwas nützt und wer nicht.
Kalif Storch: Ein Herrscher lässt die Sau raus (Pro7 Märchenstunde 1001 Nacht 2009)

Kalif Storch: Ein Herrscher lässt die Sau raus (Pro7 Märchenstunde 1001 Nacht 2009)

Kalif Feisal Ebn Nix Scheusal ist der entspannteste Herrscher des Morgenlandes. Seine Lieblingsbeschäftigung ist Schlafen, direkt gefolgt von Essen. Sein treuer Wesir Hassan wacht stets über ihn. Alles könnte so schön sein, wäre da nicht Feisals kleiner Bruder Harun al Pussi, dessen größter Wunsch es ist, selbst Kalif zu werden. Bei der Wahl der „Orients Next Miss Morgenland“ verlieben sich beide Brüder in die Siegerin Yasemin. Der Kampf um die Gunst von Yasemin beginnt …
Das kalte Herz (Märchenperlen 2014)

Das kalte Herz (Märchenperlen 2014)

Seit 2005 werden in der Reihe "Märchenperlen" jedes Jahr ein bis zwei Märchen verfilmt. Die meisten Filme sind Koproduktionen von ZDF und ORF.
„Das kalte Herz“ aus der Märchensammlung von Wilhelm Hauff erzählt die Geschichte des armen Schwarzwälder Köhlers Peter Munk, der sich an zwei geheimnisvolle Waldgeister wendet, um sein Schicksal zum Besseren zu wenden. Von einem verschrobenen Glasmännlein darf sich Peter drei Wünsche erbitten. Doch den dritten Wunsch verweigert der Waldgeist, weil Peters die vorherigen Wünsche töricht findet. Tatsächlich drohen Peter bald Ruin und Gefängnis. In seiner Not wendet er sich an den düsteren Holländer-Michel. Der verlangt im Ausgleich zu einer lebenslangen finanziellen Unterstützung Peters Herz und setzt ihm dafür einen kalten Stein in die Brust. Von diesem Moment an ist Peter sehr reich, er kennt aber kein Mitgefühl mehr und richtet damit viele Menschen und vor allem seine Familie zugrunde. Schließlich erschlägt er sogar im Streit seine Frau Lisbeth. Wegen eines allerletzten Restes an Gefühl bereut Peter seine Tat. Mit einem Trick kann er vom Holländer-Michel sein echtes Herz zurückbekommen und ihm entfliehen, worauf das Glasmännlein Lisbeth als Erfüllung des dritten Wunsches wieder zum Leben erweckt.
Die Karawane der verfluchten Jungfrauen (Pro7 Märchenstunde 1001 Nacht 2009)

Die Karawane der verfluchten Jungfrauen -(Pro7 Märchenstunde 1001 Nacht 2009)

Obermacho Aydin Al Macko will Leyla – die „keusche Blüte des Morgenlandes“ – verführen, die im Jungfrauenharem des Sultans lebt. Er mogelt sich als Aischee in den Harem. Dort wird er Zeuge eines teuflischen Komplotts: Eunuch und Hobby-Mentalist Kain Nud El Mer will das Blut der Jungfrauen gegen ein neues Gemächt eintauschen. Aydin/Aishee muss Kain aufhalten, doch nur eine echte Jungfrau kann den Mentalisten besiegen …
Die kleine Meerjungfrau (4 auf einen Streich 2013)

Die kleine Meerjungfrau (4 auf einen Streich 2013)

Die kleine Meerjungfrau Undine lebt mit ihren beiden Schwestern und ihrem Vater, dem Meerkönig, auf dem Meeresgrund. Während es Aquarella und Melusine gefällt, den lieben langen Tag ihre goldenen Haare zu kämmen und die silbernen Schuppen zu putzen, zieht es Undine in die Ferne. Die Welt über Wasser übt eine besondere Faszination auf sie aus. Das Leben der Menschen erscheint ihr aufregend und voller Abenteuer. Eines Tages rettet Undine einen schönen Prinzen vor dem Ertrinken und verliebt sich unsterblich in ihn. Doch um bei ihm sein zu können, muss sie ihr altes Leben im Meer aufgeben, den besorgten Vater und die geliebten Schwestern verlassen. Sie sucht die dunkle Grotte der geheimnisvollen, mächtigen Meerhexe Mydra auf, die einen hohen Preis für die Verwandlung des Nixenschwanzes in Beine verlangt: Einmal an Land, wird Undine stumm sein wie ein Fisch, jeder Schritt wird ihr Schmerzen bereiten und sollte der Prinz eine andere wählen, wird sie zu Schaum auf den Wellen des Meeres. Undine ist bereit, der Liebe wegen alles zu wagen. Sie folgt ihrer großen Sehnsucht nach der unbekannten Welt über dem Meeresspiegel. Prinz Nikolas findet die schöne Stumme auf einem Felsen und nimmt sie als Gast im Schloss auf. Hier sind Hochzeitsvorbereitungen in vollem Gange. Der alte König Sigismund, des Regierens müde, will Thron und Amt an seinen Sohn abtreten und ihn mit der unbekannten Prinzessin Anneline vom Lande in den Bergen vermählen. Nur wenige Tage bleiben der kleinen Meerjungfrau, das Herz des Prinzen zu erobern. Doch Nikolas trifft seine Wahl: In Prinzessin Anneline erkennt er die Unbekannte, von der er seit seiner wundersamen Rettung geträumt hat. Der kleinen Meerjungfrau bricht es das Herz. Doch mit einer Entscheidung über Leben und Tod reift sie schließlich zur Frau, die die romantische Verliebtheit hinter sich lässt und deren wahre Reise erst beginnt.
Der kleine Muck (Pro7 Märchenstunde 1001 Nacht 2009)

Der kleine Muck (Pro7 Märchenstunde 1001 Nacht 2009)

Der kleine Muck arbeitet als Fußpfleger und als solcher hat er täglich die Füße der coolen Rennläufer von Bagdad vor sich. Er selbst hat als Rennläufer und bei seiner Angebeteten Hülya nicht den Hauch einer Chance und ertränkt seinen Kummer in Alkohol. Der Teufel – in Gestalt von Luzi Faith – macht ihm ein verlockendes Angebot: seine gute, reine Seele gegen ein paar magische Zauberschuhe. Eine steile Karriere als Sport-Idol beginnt – mit bösen Schattenseiten?
Die kluge Bauerntochter (8 auf einen Streich 2009)

Die kluge Bauerntochter (8 auf einen Streich 2009)

Ein Garten auf dem Dach ihrer ärmlichen Hütte: Mit dieser Idee verblüfft die kluge Bauerntochter den König dermaßen, dass er ihrem Vater das auf diese Weise trickreich erbetene Stück Rodeland tatsächlich überlässt. Soviel Witz und Selbstbewusstsein ist der König nicht gewohnt. Er ist gelangweilt von solchen Prinzessinnen wie Eulalia, die ihm seine Mutter in der Hoffnung auf eine standesgemäße Heirat einlädt. Viel lieber beobachtet der König mit seinem Fernrohr die Sterne. Statt zu regieren, denkt er sich Rätsel aus: ‚Komm‘ zu mir, nicht gekleidet, nicht nackend, nicht geritten, nicht gelaufen, nicht gefahren, komm’ nicht bei Tag und nicht bei Nacht, komm’ mit Geschenk und ohne Geschenk.’ Die kluge Bauerntochter kann es lösen. Der König verliebt sich in sie und will sie zur Frau nehmen. Äußerlich durch Kleider und Frisur verändert, bleibt die kluge Bauerntochter im Herzen selbstbewusst und gut, wie sie war. Das bringt sie in Gefahr. Denn der Vetter des Königs und vor allem dessen Frau hofften, selbst den Thron zu besteigen und brauen ein giftiges Komplott. Am Ende ist es die Klugheit der Bauerntochter, die das Leben des Königs rettet.
König Drosselbart – Der Schöne und das Biest (Pro7 Märchenstunde 2007)

König Drosselbart – Der Schöne und das Biest (Pro7 Märchenstunde 2007)

„Es war einmal …“. In seinem gemütlichen Ohrensessel entführt Märchenonkel Thomas Fritsch Publikum in die schöne, schräge Comedy-Welt der Märchen. Dabei stört ihn Bernhard Hoëcker stets als nerviger Tinnitus im Ohr: Um jeden Preis möchte er in den lustigen Märchen-Adaptionen mitspielen...
Prinzessin Zuzu von Hiltonien ist jung, sexy, and loves to party! Und kein Prinz, der um ihre Hand anhält, ist ihr gut genug, vor allem nicht der mit einem unglücklichen Kinnbart geschlagene Prinz Drosselbart. Irgendwann platzt dem König der Kragen: Sein nächster Besucher soll Zuzu zur Frau haben! Dummerweise ist das der bitterarme Barde Engelbert. In ihrem neuen, winzigen Heim wird die überforderte Prinzessin mit einem Konzept konfrontiert, dass ihr bisher fremd war: Arbeit.
König Drosselbart (6 auf einen Streich 2008)

König Drosselbart (6 auf einen Streich 2008)

Es war einmal die stolze Prinzessin Isabella von Geranien, die war schön, aber hochmütig. Als ihr Vater sie vermählen will, ist ihr kein Bewerber gut genug, sei sein Name auch noch so blumig. Auch den edlen Richard von Begonien, dem sie eigentlich im Herzen zugetan ist, lässt sie abblitzen und verspottet ihn als „König Drosselbart“. Da reicht es ihrem Vater. Er schwört, die hochmütige Tochter dem erstbesten Bettler zur Frau zu geben, der sein Schloss betritt. Auf einmal tritt ein Spielmann vor die Tür. Im Kostüm des einfachen Bettlers möchte Richard seiner Auserwählten den Hochmut austreiben. Der König lässt seine Tochter mit ihm vermählen und schickt sie anschließend fort. Isabella muss mit ihm in seine bescheidene Hütte ziehen und fortan kochen, putzen und auf dem Markt billige Ware verkaufen, um zu überleben. Wie die stolze Prinzessin lernt, die einfachen Menschen und die gewöhnlichen Dinge zu achten und wie Prinz Richard trotz manchem Rückschlag bis zum Schluss fest an das Gute in Prinzessin Isabella glaubt, davon erzählt die romantische Neuverfilmung des Grimm’schen Märchens.
Krabat 2008

Krabat 2008

Der Waisenjunge Krabat beginnt eine Lehre in einer abgelegenen Mühle. Doch schon bald kommt Krabat hinter ein dunkles Geheimnis: Die Mühle ist ein Hort der unseligen Schwarzen Magie. Anfangs ist er fasziniert von dem geheimnisvollen und mächtigen Meister, der Gesellschaft der elf Müllersburschen und besonders von der Magie. Der Meister lehrt seine Gesellen, sich durch Zeit und Raum zu bewegen. In Raben verwandelt fliegen sie nachts über Wälder und Landschaften. Als Krabat auf einem seiner Ausflüge dem Bauernmädchen Kantorka begegnet, verliebt er sich auf den ersten Blick in sie. Doch der unerbittliche Meister hat andere Pläne mit ihm. Um Krabat auf seine Seite zu ziehen, bietet er ihm seine Nachfolge auf der Mühle an. Das Angebot ist verführerisch, doch nach und nach erkennt Krabat, wie hoch der Preis dieser Macht ist und dass nur die Kraft der Liebe ihn retten kann.
Das Mädchen mit den Schwefelhölzern (4 auf einen Streich 2013)

Das Mädchen mit den Schwefelhölzern (4 auf einen Streich 2013)

Das Mädchen Inga lebt in einem Waisenhaus. Sie muss hart arbeiten für Frau Landfried, die die Waisenkinder mit dem Stock regiert. Inga und ihr bester Freund Emil werden oft bestraft, aber sie halten fest zusammen. Am kalten Weihnachtstag sollen Inga, Emil und die anderen Kinder in der nahe gelegenen Stadt Schwefelhölzer verkaufen. Doch niemand interessiert sich für die beiden Waisenkinder. Nur ein Gendarm ist nett zu ihnen. Emil hat große Angst vor Frau Landfried, weil er keine Schwefelhölzer verkauft hat. Da gibt Inga ihm ihre verdienten Groschen und schickt ihn zurück ins Waisenhaus. Das Mädchen versucht weiterhin ihr Glück. Sie holt sich Kraft bei ihrem Amulett, in dem ihre Eltern erscheinen, wann immer sie es will. Da begegnet sie einem Fremden, der sie und ihre Eltern zu kennen scheint. Sie geht zu dem Haus, wo sie früher als Familie gelebt hatten. Dort sucht auch der Fremde Schutz vor dem eisigen Wind. Er leistet ihr Gesellschaft in der bitteren Kälte. Um sich aufzuwärmen, zündet das Mädchen ein Hölzchen an. Im hellen Schein des wärmenden Lichts erscheinen ihre Eltern und ihr warmes Haus, festlich geschmückt. Inzwischen suchen Emil und der Gendarm nach ihr. Als sie an Ingas Haus ankommen, sitzt sie auf dem zugeschneiten Fußboden, mit einem glücklichen Lächeln im Gesicht. Sie ist erfroren. Jahre später ist Emil der neue Leiter des Waisenhauses. Er hat viel gelernt von seiner starken Freundin Inga und kümmert sich gut um die Kinder. Emil trägt nun ihr Amulett und wird immer mit Inga verbunden bleiben – denn sie lebt weiter durch seine Erinnerungen.
Der Meisterdieb (4 auf einen Streich 2010)

Der Meisterdieb (4 auf einen Streich 2010)

Das Märchen der Brüder Grimm erzählt von einem jungen Mann, der als Junge von Zuhause weggelaufen war und nun zurückkehrt, um zu bekennen, dass aus ihm ein Meisterdieb geworden ist. Seine Eltern wollen ihn gleich wieder fortschicken, denn sie fürchten, dass er am Galgen landet. Doch Robert stellt sich dem Grafen und dieser gibt ihm eine Chance, da er sein Pate ist. Er stellt ihm drei Aufgaben: Robert soll das gräfliche Leibpferd aus dem Stall stehlen, zweitens dem Grafenehepaar nachts das Betttuch unter dem Leib wegnehmen und dazu der Gräfin den Trauring vom Finger, zum dritten den Pfarrer und den Küster aus der Kirche stehlen. Wenn es ihm gelingt, die Aufgaben zu bewältigen, hat er nicht nur die Freiheit gewonnen, sondern auch die Anerkennung seiner Väter.
Peterchens Mondfahrt (1990)

Peterchens Mondfahrt (1990)

Eines Abends, kurz nach dem Zubettgehen und kurz vor dem Träumen, bekommen Anneliese und Peterchen Besuch in ihrem Kinderzimmer: Es ist der geigenspielende Maikäfer Sumsemann. Die Kinder schließen Freundschaft mit ihm und versprechen, ihm bei der Suche nach seinem fehlenden sechsten Beinchen zu helfen, das der gefräßige Mondmann vor langer Zeit auf den Mondberg gebracht hat und dort aufmerksam bewacht …
Nach dem gleichnamigen Märchen von Gerdt von Bassewitz gelang Regisseur Wolfgang Urchs („In der Arche ist der Wurm drin“) ein liebenswürdiger, auch für kleine Kinder geeigneter Zeichentrickfilm mit sauberer Animation. Die Hauptattraktion des Films sind die spaßigen Naturgeister, die den drei Hauptcharakteren unerwartet helfen.
Pinocchio (2013)

Pinocchio (2013)

Der alte Geppetto wünscht sich nichts sehnlicher als einen kleinen Jungen. In einer wundervollen, sternklaren Nacht erfüllt eine gute Fee seinen Wunsch, indem sie die kleine Holzfigur Pinocchio zum Leben erweckt. Trotz aller guten Vorsätze und der Warnungen der gewissenhaften Grille Coco zieht er voller Neugier und Abenteuerlust los, um die weite Welt zu erkunden. Eine aufregende Reise beginnt, auf der Pinocchios Mut, Loyalität und Ehrlichkeit auf die Probe gestellt werden. Tugenden, die er erlernen muss, um ein richtiger Junge zu werden.
Der Prinz und der Prügelknabe (1994)

Der Prinz und der Prügelknabe (1994)

Der elfjährige Waisenjunge Tommi lebt mit seiner kleinen Schwester in der Gosse und schlägt sich als Rattenfänger durch. Eines Tages wird er an den Hof des Monarchen verschleppt, wo er wider Willen als neuer Prügelknabe dient. Jedes Mal wenn der verzogene Thronfolger Boris etwas ausgefressen hat, muss Tommi für ihn den Hintern hinhalten. Doch der Prinz führt ein einsames und trauriges Leben. Um die Aufmerksamkeit seines unnahbaren Vaters zu erregen, flüchtet er gemeinsam mit seinem Prügelknaben Tommi aus dem Schloss. In der rauen Wirklichkeit angekommen, ist der verwöhnte Thronfolger ganz auf den lebenstüchtigen Tommi angewiesen. Gemeinsam durchstehen die unterschiedlichen Jungs viele Abenteuer und werden dabei echte Freunde.
"Der Prinz und der Prügelknabe" ist eine spannende Mischung aus Märchen- und Abenteuerfilm, deren präzise Milieuschilderung an die Romane von Charles Dickens erinnert.
Die Prinzessin auf der Erbse – Qual der Wahl Royal (Pro7 Märchenstunde 2007)

Die Prinzessin auf der Erbse – Qual der Wahl Royal (Pro7 Märchenstunde 2007)

„Es war einmal …“. In seinem gemütlichen Ohrensessel entführt Märchenonkel Thomas Fritsch Publikum in die schöne, schräge Comedy-Welt der Märchen. Dabei stört ihn Bernhard Hoëcker stets als nerviger Tinnitus im Ohr: Um jeden Preis möchte er in den lustigen Märchen-Adaptionen mitspielen...
Es war einmal ein Mädchen namens Vroni, das mit seinem Vater, einem Erbsenbauer, in einer ärmlichen Hütte wohnte. Der konnte 394 Erbsengerichte aus dem Kopf aufsagen – Vroni jedoch hasste Erbsen! Dafür liebte sie Prinz Herold, und er liebte sie. Ein Ding der Unmöglichkeit für Königin Clarissa von Ehrenberg. Um die richtige Frau für ihren Sohn zu finden, ließ sie vom Hof-Alchimisten Cyrill einen Test-Parcours bauen, auf dem alle adeligen Anwärterinnen geprüft werden konnten.
Die Prinzessin auf der Erbse (4 auf einen Streich 2010)

Die Prinzessin auf der Erbse (4 auf einen Streich 2010)

Nur noch wenige Tage bis zum 70. Geburtstag des Königs. Dann, so ist es festgelegt, wird er die Krone abgeben. Darauf hat seine Schwester lange gewartet: Endlich will sie aus dem Schatten ihres Bruders heraustreten und die Macht im Königreich übernehmen. Oder wird doch der Sohn des Königs auf den Thron steigen? Nur mit einer Prinzessin an seiner Seite kann er der Thronfolger werden. Die ganze Welt hat der junge Prinz schon bereist, um eine Braut zu finden, die er lieben könnte – ohne Erfolg, denn immer fehlte etwas. Alle Hoffnung steckt der alte König jetzt in eine arrangierte Hochzeit. Doch als die Kutsche mit der angekündigten Prinzessin am Hof eintrifft, ist diese leer. Die Schwester des Königs glaubt sich am Ziel ihrer Träume. Der König schickt seinen Hofhauptmann, um die Prinzessin zu finden. Die Schwester des Königs befiehlt ihrem Hofjunker, um jeden Preis zu verhindern, dass die Prinzessin am Hof ankommt. Die Suche der beiden Kontrahenten bleibt erfolglos und der 70. Geburtstag rückt immer näher. In einer Gewitternacht klopft es am Schlosstor und davor steht ein klatschnasses Mädchen, das behauptet, die gesuchte Prinzessin zu sein. Doch die Schwester des Königs stellt sie auf die Probe.
Rapunzel oder Mord ist ihr Hobby (Pro7 Märchenstunde 2006)

Rapunzel oder Mord ist ihr Hobby (Pro7 Märchenstunde 2006)

„Es war einmal …“. In seinem gemütlichen Ohrensessel entführt Märchenonkel Thomas Fritsch Publikum in die schöne, schräge Comedy-Welt der Märchen. Dabei stört ihn Bernhard Hoëcker stets als nerviger Tinnitus im Ohr: Um jeden Preis möchte er in den lustigen Märchen-Adaptionen mitspielen...
“Es war einmal Prinz Helmold von Poppel”. Der königliche Spross entspricht so gar nicht den Wünschen seines Vaters, dem despotischen König Poppel. Statt mit Ritterturnieren und Hofdamen, beschäftigt sich sein Sohn gemeinsam mit seinem begriffsstutzigen Pagen Eppo lieber mit der hohen Kunst der Detektivarbeit. Als im Königreich ein Mädchen namens Rapunzel als vermisst gemeldet wird, wittert der Prinz die Chance auf seinen ersten großen Kriminalfall. Gegen den Willen des herrischen Vaters machen sich Prinz “Sherlock Homes” Helmold und sein Gehilfe Dr. Eppo “Watson” auf die abenteuerliche Suche nach der Blonden mit dem langen Haar.
Rapunzel (8 auf einen Streich 2009)

Rapunzel (8 auf einen Streich 2009)

Eine Frau erwartete ein Kind und hatte während dieser Zeit einen unbändigen Appetit auf Rapunzeln. Diese wuchsen nur im Garten einer Zauberin. Wann immer die Frau wollte, konnte ihr Mann Rapunzeln holen. Aber eines Tages war der Garten verschlossen. In seiner Not versuchte er, die Rapunzeln zu stehlen. Dabei ertappte ihn die Zauberin und er musste ihr sein Kind versprechen. Bald nach der Geburt nahm die Zauberin das Kind zu sich. Sie gab ihm den Namen Rapunzel. Als Rapunzel zwölf Jahre alt wurde, sperrte die Zauberin sie in einen Turm. Immer wenn sie zu Rapunzel hinauf wollte, rief sie: ‚Rapunzel, Rapunzel, lass‘ dein Haar herunter’. Rapunzel wuchs zu einer schönen Frau heran. Sie saß im Turm und sang Lieder zum Zeitvertreib. Eines Tages hörte ein Prinz ihren schönen Gesang und verliebte sich in sie. Er beobachtete die Zauberin, wie sie am Zopf hinaufkletterte, und tat es ihr nach. Rapunzel verliebte sich ebenfalls. Sie konnten ihre Liebe geheim halten, aber eines Tages kam die Zauberin dahinter. Sie war darüber so erbost, dass sie Rapunzel die Haare abschnitt und sie anschließend verbannte. Den Prinzen lockte sie hinauf in den Turm und ließ ihn erblinden. Verzweifelt suchte der Prinz nach seiner Rapunzel. Als er sie schließlich an ihrem Gesang erkannte, gaben Rapunzels Freudentränen ihm sein Augenlicht zurück. Der Prinz und Rapunzel heirateten. Als die Hochzeit gefeiert wurde, gab es auch ein ergreifendes Wiedersehen zwischen Rapunzel und ihren Eltern.
Rotkäppchen (Märchenperlen 2005)

Rotkäppchen (Märchenperlen 2005)

Seit 2005 werden in der Reihe "Märchenperlen" jedes Jahr ein bis zwei Märchen verfilmt. Die meisten Filme sind Koproduktionen von ZDF und ORF.
Die elfjährige Leonie fährt nur widerwillig mit ihren Eltern und dem kleinen Bruder Simon übers Wochenende zur Großmutter. Auf der Fahrt nervt Simon sie mit seinem Märchenbuch. Er will unbedingt, dass sie ihm “Rotkäppchen” vorliest. Leonie stellt ihren Discman lauter und schmollt. Auf einer gottverlassenen Landstraße haben sie plötzlich eine Autopanne. Weit und breit keine Menschenseele zu sehen. Das Handy funktioniert auch nicht. Also macht sich der Vater zu Fuß auf den Weg, um Hilfe zu holen. Während Mutter und Bruder vergeblich versuchen, am Wegesrand ein Feuerchen zu entfachen, wird Leonies Aufmerksamkeit von einem “roten Etwas” in Anspruch genommen. Zunächst glaubt sie an eine Erscheinung, aber dann sieht sie es erneut. Nur schemenhaft “schwebt” das “rote Etwas” in einiger Entfernung vorbei. Leonie geht dem “Rot” entgegen und kommt zu einem Höhleneingang. Sie wagt sich hinein. Am Ausgang der Höhle eröffnet sich ein Märchenland, und Leonie wird vom Frosch fröhlich mit “Hallo Rotkäppchen” begrüßt. Leonie kann es kaum fassen: Sie sieht tatsächlich aus wie Rotkäppchen. Sie versucht, dem Märchenland wieder zu entkommen, aber die Höhle ist verschwunden. Zum Rotkäppchen mutiert, erlebt Leonie nun das Märchen, wie es die Brüder Grimm erzählt haben. Als sie dem Wolfsbauch wieder entkommt, die Höhle wieder findet und plötzlich wieder auf dem Rastplatz ankommt, ist sie wieder Leonie, ganz die Alte, ja, aber auch verändert.
Rotkäppchen – Wege zum Glück (Pro7 Märchenstunde 2006)

Rotkäppchen – Wege zum Glück (Pro7 Märchenstunde 2006)

„Es war einmal …“. In seinem gemütlichen Ohrensessel entführt Märchenonkel Thomas Fritsch Publikum in die schöne, schräge Comedy-Welt der Märchen. Dabei stört ihn Bernhard Hoëcker stets als nerviger Tinnitus im Ohr: Um jeden Preis möchte er in den lustigen Märchen-Adaptionen mitspielen...
"Es war einmal ein Mädchen namens Rotkäppchen". Mit nunmehr knapp 30 Jahren träumt Rotkäppchen von einer großen Gesangskarriere und wartet noch immer vergebens auf das Liebesgeständnis des jahrelangen Verehrers, Jäger Jörg. So bleibt ihr nichts anderes übrig, als ihre Großmutter tagein tagaus mit Wein und Kuchen zu versorgen. Und sich mit dem Flaschenpfand ein bisschen Geld nebenbei zu verdienen.I hr Leben ändert sich schlagartig, als sie eines Tages Sebastian Wolf im Märchenwald trifft: Der Musikproduzent verspricht Rotkäppchen “die ganz große Karriere” als “Red Hot”! Noch ahnt sie nicht, was Wolf wirklich im Schilde führt. Er muss schnellstens eine talentierte Sängerin auftreiben, um die berühmte Wunderlampe, den ersten Preis im landesweiten “Superstern”- Gesangswettbewerb zu ergattern. Denn der durchtriebene Finanzminister Eisenhans will mit Hilfe der Lampe zum Herrscher über das gesamte Märchenland werden. Allerdings haben sie die Rechnung ohne Rotkäppchen gemacht.
Rotkäppchen (4 auf einen Streich 2012)

Rotkäppchen (4 auf einen Streich 2012)

Rotkäppchen lebt allein mit ihrer Mutter im Dorf am Rande des Waldes. Da ihr Vater die Familie kurz nach der Geburt im Stich gelassen hat, muss sie den Unterhalt für sich und die Tochter mit Schneidern verdienen. Die Großmutter ist ihnen auch keine große Hilfe; die etwas verschrobene und eigensinnige Dame lebt zurückgezogen in einer alten Mühle im Wald und führt dort ein selbstbestimmtes Leben. Die Dorfbewohner halten sie deshalb für verrückt. Die zehnjährige Enkelin stört das aber nicht im geringsten. Normal sein kann schließlich jeder!
Eines Tages bringt das Täubchen die Nachricht, dass die Großmutter krank ist und dringend Hilfe braucht. Weil die Mutter das Kleid der Bürgermeisterin nähen muss, darf Rotkäppchen sich das erste Mal ganz allein auf den Weg durch den Wald machen. Außer ihrem Freund Anton ahnt aber niemand, dass im Wald ein gefräßiger alter Wolf auf der Lauer liegt und Ausschau nach frischer Beute hält.
Rumpelstilzchen – Auf Wache im Märchenwald (Pro7 Märchenstunde 2006)

Rumpelstilzchen – Auf Wache im Märchenwald (Pro7 Märchenstunde 2006)

„Es war einmal …“. In seinem gemütlichen Ohrensessel entführt Märchenonkel Thomas Fritsch Publikum in die schöne, schräge Comedy-Welt der Märchen. Dabei stört ihn Bernhard Hoëcker stets als nerviger Tinnitus im Ohr: Um jeden Preis möchte er in den lustigen Märchen-Adaptionen mitspielen...
"Es war einmal ein Gnom namens Rumpelstilzchen"... Der Wicht mit Filzhut droht der Königin in ihren Gemächern: "Heute brau ich, morgen back ich, übermorgen stehl ich der Königin ihr Kind!" Alarmstufe rot für die "Märchenwaldwache 3", einen kleinen Wachposten am Rande des Märchenwaldes: Hauptmann Hollerbusch, Obergefreiter "Jojo" Johannes und Untergefreiter Bruno "Keule". Bei Rumpelstilzchens Verfolgung dringt das chaotische Trio tief in den Märchenwald vor und entlarvt den übellaunigen Gnom als Drahtzieher der illegalen Goldspinnerei. Rumpelstilzchen jagen, für Recht und Ordnung sorgen, den Prinzen davon abhalten, denkmalgeschützte Rosenhecken zu zerstückeln oder Hexen vergiftete Äpfel abnehmen: Märchenwald-Wächter ist ein harter Job. Vor allem wenn ein Reporterteam vom Märchenwald-Fernsehen ausgerechnet bei diesem Fall eine Real-Life-Doku über Hollerbusch und seine Männer drehen will...
Rumpelstilzchen (Märchenperlen 2007)

Rumpelstilzchen (Märchenperlen 2007)

Seit 2005 werden in der Reihe "Märchenperlen" jedes Jahr ein bis zwei Märchen verfilmt. Die meisten Filme sind Koproduktionen von ZDF und ORF.
Die Müllerstochter Marie feiert ihren 18. Geburtstag. König Michael, der von einer gescheiterten Brautsuche heimkehrt, hört einen Gesang, den er folgt und schließlich an der Mühle ankommt. Dort trifft er auf Marie und verliebt sich in sie. Der Müller Veit, dessen Wunsch es ist königlicher Hofmüller zu werden, prahlt damit, dass seine Tochter Marie Stroh zu Gold machen könne. Der Herrscher könnte Gold gut gebrauchen, denn die Staatskasse ist leer. In der Nacht schleicht sich der Minister zur Mühle und entführt die Müllerstochter auf die Burg. Sie wird in eine Kammer voller Stroh gesperrt und soll es bis zum Morgen zu Gold spinnen. Diese Aufgabe übernimmt ein kleines Männchen; er nimmt dafür ihren Ring. Der Minister ist begeistert und sperrt sie in eine zweite Kammer mit Stroh, auf das sie es bis zum Morgen zu Gold spinnen werde. In der Nacht hilft ihr wieder das kleine Zwergenwesen; er nimmt dafür ihr Halsband. Der Minister sperrt sie in eine dritte Kammer, verspricht ihr, sie frei zu lassen, wenn sie es nochmal schafft. Auch in dieser Nacht hilft ihr der kleine Kobold. Er hilft aber nur unter der Bedingung, ihr erstgeborenes Kind zu bekommen. Sie willigt ein und aus dem Stroh wird Gold gesponnen. Der König kann Marie befreien und heiratet sie. Als der Nachwuchs da ist, kommt das Männlein zu ihr und will das Versprechen einlösen. Marie will ihr Kind nicht herausgeben und erhält drei Tage Aufschub. In dieser Zeit muß sie seinen Namen sagen, dann darf sie das Kind behalten. Marie hört sich überall um und erfährt am dritten Tag einen Satz, den der Kobold gesagt haben soll: „Heute back´ ich, morgen brau´ ich, übermorgen hol ich der Königin ihr Kind. Ach, wie gut dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß.“
Rumpelstilzchen (8 auf einen Streich 2009)

Rumpelstilzchen (8 auf einen Streich 2009)

Es ist Liebe auf den ersten Blick: Die schöne Müllerstochter Lisa und Königssohn Moritz wollen sich, nachdem sie sich auf einer Waldlichtung zufällig begegnet sind, so bald wie möglich wiedersehen. Doch es kommt anders … Als Müller Gisbert auf dem Schloss damit prahlt, dass seine Tochter Lisa Stroh zu Gold spinnen könne, zwingt ihn der goldgierige König Gustaf, die Müllerstochter zu ihm in den Palast zu schicken. Eingesperrt in einer Kammer, soll Lisa nun das Unmögliche vollbringen, sonst muss sie sterben. In der Stunde ihrer größten Verzweiflung erscheint wie durch einen Zauber ein Fremder in geheimnisvoller Gestalt. Er verspricht Lisa zu helfen, doch nicht ohne eine Gegenleistung zu fordern. Für Lisas Halskette, das einzige Erinnerungsstück an ihre Mutter, spinnt er ihr tatsächlich Stroh zu Gold. König Gustav ist begeistert, aber seine Goldgier ist noch lange nicht befriedigt. Lisa soll noch mehr Stroh in Gold verwandeln – und jedes Mal muss sie ihrem Helfer mit den übernatürlichen Kräften etwas dafür geben. Beim dritten Mal verlangt er ihr erstgeborenes Kind. Eine ungeheure Forderung! Nur widerstrebend lässt sich die verzweifelte Lisa auf den Handel ein. Eine lebensbedrohliche Goldallergie führt König Gustaf auf den rechten Weg. Er lässt Lisa frei, räumt den Thron für seinen Sohn Moritz und stimmt der Vermählung von Lisa und Moritz zu. Das junge Paar ist im Glück. Doch als Lisa ihr erstes Kind auf die Welt bringt, erscheint wieder der geheimnisvolle Fremde und erinnert sie an ihr Versprechen. Lisa bietet ihm Juwelen und Gold – vergebens. Sie darf ihr Kind nur behalten, wenn sie innerhalb von drei Tagen herausfindet, wie der Fremde heißt. Fieberhaft sammelt Lisa im ganzen Land Namen, doch der richtige ist nicht dabei. Erst als sie Moritz in das Geheimnis einweiht, kommen sie tief im Wald dem Fremden und seinem Namen auf die Spur: ‚Ach, wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß‘.’
Die Schneekönigin (Märchenperlen 2014)

Die Schneekönigin (Märchenperlen 2014)

Seit 2005 werden in der Reihe "Märchenperlen" jedes Jahr ein bis zwei Märchen verfilmt. Die meisten Filme sind Koproduktionen von ZDF und ORF.
Gerda und Kay sind zwei Nachbarskinder, die sich sehr lieb haben. An einem Wintertag entführt die Schneekönigin Kay in ihren Eispalast. Alle glauben, Kay sei tot, doch Gerda macht sich auf, um ihren Freund zu suchen. Ihre Reise führt Gerda in das blühende Reich der Flora, in ein sommerliches Schloss, zu Räubern und in die verschneite Welt des hohen Nordens. Überall begegnen der kleinen Gerda Gefahren oder auch Verlockungen, aber sie kehrt nicht um, denn sie ahnt, dass Kay verloren ist, wenn sie aufgibt. Hans Christian Andersens berühmtes Märchen wurde im winterlichen Finnland und im sommerlichen Deutschland gedreht. Entstanden ist eine Reise durch die Jahreszeiten in prächtigen Bildern voller visueller Kontraste. Im Mittelpunkt aber steht ein tapferes Mädchen, das lernt, ihrem Herzen und der Kraft ihrer Gefühle immer mehr zu vertrauen, so dass sie die Kälte des Eises besiegen und ihren Freund retten kann.
Schneeweißchen und Rosenrot (4 auf einen Streich 2012)

Schneeweißchen und Rosenrot (4 auf einen Streich 2012)

Am Ende des 30-jährigen Krieges herrscht Hunger im Land. Schneeweißchen, Rosenrot und ihre Mutter versuchen sich mit dem Verkauf von selbstgemachtem Rosenöl über Wasser zu halten. Um die Not seines Volkes zu lindern, beschließt der König, mit dem Rest des Kronschatzes Korn zu kaufen. Als sein Sohn Prinz Jakob auf dem Markt diese frohe Nachricht verkündet, lernt er Schneeweißchen kennen – und sie verlieben sich. Zum selben Zeitpunkt schleicht ein Zwerg über den Markt. Verwandelt in Gestalt eines reichen Kaufmanns, führt er Übles im Schilde: Er will den Kronschatz. Tatsächlich fällt der König auf den Zwerg herein. Prinz Jakob verfolgt den fliehenden Dieb, doch als er ihn endlich stellen kann, wird er vom Zwerg mit der Zauberkraft seines Bartes in einen Bären verwandelt. Wird Schneeweißchen ihren geliebten Prinzen je wiedersehen? Im Wald treffen Schneeweißchen und Rosenrot den Zwerg, der sich immer wieder beim Verstecken des Schatzes den Bart einklemmt und den sie trotz seiner Beschimpfungen befreien. Der Zwerg setzt alles daran, eine Höhle für seinen Schatz zu finden. Dummerweise steht die Hütte von Schneeweißchen und Rosenrot genau davor, beschützt durch zwei verzauberte Rosenbüsche, die der Vater der Mädchen einst ans Tor gepflanzt hatte. Nur Menschen mit einem guten Herzen gewähren sie Zutritt. Der Zwerg ersinnt einen hinterhältigen Plan, um dieses Hindernis zu überwinden. Schneeweißchen und Rosenrot jedoch lassen sich mit der Reinheit ihrer Herzen weder von den Versprechungen des Zwerges, der in Gestalt eines orientalischen Weisen Abenteuer, Wissen und die Liebe des verschwundenen Prinzen verspricht, blenden, noch von der bedrohlichen Gestalt des Bären abschrecken. Sie erkennen den guten Kern und retten ihn vor den Jägern. Vor Wut zerplatzt der Zwerg und der Bär verwandelt sich zurück in den Prinzen. Der Liebe steht nun nichts mehr im Wege.
Schneewittchen und die sieben Zwerge (1996)

Schneewittchen und die sieben Zwerge (1996)

Schneewittchen ist sehr schön. Ihre Stiefmutter ärgert das, und sie befiehlt dem Jäger, das Kind zu töten. Der aber hat Mitleid mit dem Mädchen und lässt es frei. Schneewittchen findet bei den sieben Zwergen hinter den sieben Bergen ein neues Zuhause. Als die böse Stiefmutter durch den Zauberspiegel erfährt, dass Schneewittchen noch lebt, macht sie sich auf die Suche nach Schneewittchen.
Dieser relativ unbekannte Animationsfilm ist eine deutsch/chinesische Koproduktion unter der Regie von Qian Yun Da, produziert von Manfred Durniok.
Schneewittchen – 7 Zipfel und ein Horst (Pro7 Märchenstunde 2007)

Schneewittchen – 7 Zipfel und ein Horst (Pro7 Märchenstunde 2007)

„Es war einmal …“. In seinem gemütlichen Ohrensessel entführt Märchenonkel Thomas Fritsch Publikum in die schöne, schräge Comedy-Welt der Märchen. Dabei stört ihn Bernhard Hoëcker stets als nerviger Tinnitus im Ohr: Um jeden Preis möchte er in den lustigen Märchen-Adaptionen mitspielen...
Als Schneewittchens Vater Dankward von der attraktiven Fürstin Alrauna mit einem Liebestrank verhext wird, ist die Prinzessin die Einzige, die Verdacht schöpft. Zu spät: Noch bei der Trauung ermordet Alrauna den arglosen König, reißt die Macht im Staate an sich und will Schneewittchen töten lassen. Doch die kann in den Wald fliehen, wo sie Unterschlupf bei den Sieben Zwergen findet – allerdings nur mit einem Trick: Sie gibt sich als Horst aus und wird der achte “Zwerg” im Bunde.
Schneewittchen (8 auf einen Streich 2009)

Schneewittchen (8 auf einen Streich 2009)

Es war einmal eine Königin, die wünschte sich nichts sehnlicher als ein Kind. Und eines Tages ging ihr Wunsch in Erfüllung: Schneewittchen hieß die kleine Prinzessin, und sie war wunderschön. Doch die Königin starb und der König nahm sich eine neue Frau. Auch diese war wunderschön, aber stolz und grausam – und sehr neidisch auf Schneewittchens Schönheit. Ihre Eitelkeit war so groß, dass sie immer wieder ihren Zauberspiegel befragte: ‚Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?‘ Die Antwort gefiel der Stiefmutter gar nicht, da er ihr antwortete, dass Schneewittchen noch 1000 Mal schöner sei als sie selbst. Das wollte und konnte die eitle Königin nicht hinnehmen und beauftragte einen Jäger, Schneewittchen zu töten. Doch der ließ das Mädchen im Wald laufen. Schneewittchen gelangte zu den sieben Zwergen und fand bei ihnen freundliche Aufnahme. Bald erfuhr die Königin durch ihren Spiegel davon. Außer sich vor Zorn wollte sie Schneewittchen nun selbst töten. Verkleidet machte sie sich auf den Weg, und beim dritten Versuch gelang ihr schließlich die Tat. Doch ein junger Prinz konnte Schneewittchen wieder zum Leben erwecken – und die böse Stiefmutter erhielt ihre gerechte Strafe.
Die Schöne und das Biest (Märchenperlen 2012)

Die Schöne und das Biest (Märchenperlen 2012)

Seit 2005 werden in der Reihe "Märchenperlen" jedes Jahr ein bis zwei Märchen verfilmt. Die meisten Filme sind Koproduktionen von ZDF und ORF.
Hugo, der Vater der schönen Elsa, steht kurz vor dem Ruin. Doch das Schicksal scheint sich zu wenden, als Elsa von Ritter Bertolt umworben wird. Auf dem Rückweg von einer Geschäftsreise verirrt Hugo sich in eine geheimnisvolle Burg. Als er dort eine Rose pflückt, bedroht ihn plötzlich ein Ungeheuer, halb Tier, halb Mensch. Hugo rettet sein Leben, indem er im Austausch das erste Lebewesen anbietet, das ihm zu Hause begegnet. Zu seinem Entsetzen ist es seine Tochter. Das Ungeheuer braucht die wahre Liebe einer Frau, um von seinem Fluch erlöst zu werden, doch das scheint aussichtslos, denn Elsa denkt nur an Flucht. Erst im Zusammenleben erkennen beide allmählich das wahre Wesen der Liebe und schließlich findet Elsa den Menschen, den sie wirklich liebt.
Die sechs Schwäne (Märchenperlen 2012)

Die sechs Schwäne (Märchenperlen 2012)

Seit 2005 werden in der Reihe "Märchenperlen" jedes Jahr ein bis zwei Märchen verfilmt. Die meisten Filme sind Koproduktionen von ZDF und ORF.
Constanze stößt an ihrem 18. Geburtstag auf ein streng gehütetes Geheimnis. Sie findet heraus, dass es sechs Brüder geben muss, die durch ein Versehen des Vaters am Tag von Constanzes Geburt in Schwäne verwandelt worden sind. Plötzlich erscheinen Constanze eben jene Schwäne. Sie erklären ihr, dass nur sie allein den Fluch bezwingen kann: Dafür darf das Mädchen sechs Jahre lang kein einziges Wort sprechen und muss Hemden aus Brennnesseln nähen. Diese Hemden können die Schwäne wieder in Menschen verwandeln. Augenblicklich begibt sie sich mutig in die dunklen Wälder und beginnt ihr schmerzhaftes Tagwerk. Eines Tages trifft sie auf den Prinzen des Landes. Prinz Marcus verliebt sich sofort in die Fremde und heiratet Constanze. Diese muss nun während der Ehe ihr Geheimnis aufrechterhalten und versuchen ihre Brüder zu retten.
Sechse kommen durch die ganze Welt (4 auf einen Streich 2014)

Sechse kommen durch die ganze Welt (4 auf einen Streich 2014)

Sechs Freunde, sechs außerordentliche Fähigkeiten, und ein König, der spielsüchtig ist, aber nicht verlieren kann. „Sechse kommen durch die ganze Welt“ erzählt von sechs Außenseitern, die zu einem unschlagbaren Team zusammenwachsen, von Freundschaft, Mut und von der Kraft der Liebe. Es ist die Geschichte der Prinzessin Ella und des Hofmusikers Jasper. Zwei, die sich lieben und die ganze Welt gemeinsam entdecken möchten. Aber Ellas Vater, König Wilbur, ein exzentrischer Herrscher und leidenschaftlicher Spieler, ist mit der Wahl seiner Tochter nicht einverstanden. Als Jasper trotzdem den Mut aufbringt, um Ellas Hand anzuhalten, verschwindet er plötzlich auf geheimnisvolle Art und Weise...
Siebenschön (4 auf einen Streich 2014)

Siebenschön (4 auf einen Streich 2014)

„Siebenschön“ ist eine junge, wunderschöne Frau, die sich nicht auf ihre Anmut verlässt, sondern auf ihre innere Stärke, ihre Bildung und auf die wahre Liebe. Die arme Bauerstochter verschleiert deshalb ihr Antlitz, was Prinz Arthur nicht davon abhält, die wahre, innere Schönheit in ihr zu entdecken und sich unsterblich in sie zu verlieben. Nur sie will er fortan zur Frau, doch das gefällt seinem Vater König Richard und dem intriganten Baron von und zu Wildungen ganz und gar nicht, denn sie wollen ihn standesgemäß mit der exaltierten Prinzessin Zilly, der Tochter von König Johann, vermählen. Um Siebenschön unter Druck zu setzen, von Prinz Arthur abzulassen, setzen der Baron und sein Adlat Rutger den elterlichen Hof in Brand. Die Eltern bleiben verschwunden. Siebenschön fühlt sich schuldig, schneidet sich die Haare ab, verkleidet sich als Mann und will fortan nur noch „Unglück“ beim Namen gerufen werden. Doch ihre engste Vertraute, die Nonne Genoveva, macht ihr Mut, die Hoffnung nicht aufzugeben. So geht Siebenschön verkleidet als „Unglück“ an den Hof des Königs und bekommt dort eine Stelle als Diener an der Seite von Willi. Ganz nahe kann sie damit ihrem geliebten Prinzen sein.
Die Sterntaler (4 auf einen Streich 2011)

Die Sterntaler (4 auf einen Streich 2011)

Die elfjährige Mina fasst sich ein Herz! Nur noch Kinder und sehr alte Menschen leben in ihrem Dorf, denn der hartherzige König hat alle Eltern verschleppt. Seit Jahren müssen sie Webdienste bei Hofe verrichten. Jetzt will Mina den König um Gnade bitten, denn das Dorf lebt in bitterer Armut. Der Dorfälteste hat ihr das Letzte, was sie haben, anvertraut: zwei Silbertaler, um die Mütter und Väter auszulösen. Auf dem Weg zum Schloss begegnet sie dem fliegenden Händler Caspar. Der hält einen winzigen Hund in einem viel zu kleinen Käfig gefangen. Aus Mitleid lässt Mina sich auf ein riskantes Würfelspiel ein: Hund oder Geld. Doch Herr Flix, der Hund, hilft ihr aus der Klemme. Denn der kleine Schlawiner kann mit Kindern sprechen, die ein reines Herz haben. Fortan begleitet er Mina auf ihrer gefährlichen Reise und muss mit ansehen, wie das Mädchen alles verschenkt, was sie besitzt. Einem unglücklichen Holzfäller gibt Mina das Lachen wieder, einem geheimnisvollen Fährmann verhilft sie zu einer neuen Existenzgrundlage und einer Mutter, die ihr Kind verloren glaubt, gibt sie Hoffnung. Dank ihres Gottvertrauens schafft es Mina schließlich, vor den gefürchteten König und die Königin zu treten. Der Herrscher erlaubt ihr, nach ihren Eltern zu suchen – allerdings nur bis Sonnenuntergang. Voller Eifer und Hoffnung macht sich das Mädchen auf. Sie findet zwar die Weber, doch nicht ihre Eltern. Verzweifelt verbringt Mina die Nacht in einem nahegelegenen Wald. Da beginnt ein Stern über ihr zu leuchten. Ein Wunder geschieht und Minas Traum kann Wirklichkeit werden.
Das tapfere Schneiderlein (6 auf einen Streich 2008)

Das tapfere Schneiderlein (6 auf einen Streich 2008)

An einem Sommermorgen saß ein Schneiderlein auf seinem Tisch am Fenster, war guter Dinge und nähte aus Leibeskräften. Da kam eine Bauersfrau die Straße entlang und rief: „Gut Mus feil! Gut Mus feil.“
Erzählt wird eine David- und Goliath-Geschichte von einem außergewöhnlichen jungen Mann, der seinen Träumen von einem besseren, aufregenderen Leben vertraut und in die Welt hinauszieht. In seiner Lehr- und Wanderzeit bekommt der arme, aber immer zuversichtliche Schneider David schwierige Aufgaben gestellt, die er schließlich alle mit Bravour meistert. Mit Witz und schlauem Handeln bezwingt er seine Gegner und stellt die Welt auf den Kopf. Am Ende gewinnt er so auch das Herz der schönen Prinzessin. Das Märchen ist ein Loblied auf Klugheit, Lebensfreude und Spontaneität.
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren (Märchenperlen 2009)

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren (Märchenperlen 2009)

Seit 2005 werden in der Reihe "Märchenperlen" jedes Jahr ein bis zwei Märchen verfilmt. Die meisten Filme sind Koproduktionen von ZDF und ORF.
Erzählt wird von Hans, der als Glückskind geboren scheint: Die Prophezeiung, dass er eines Tages die Tochter des Königs heiraten wird, liegt ihm schon in der Wiege. Doch immer und immer wieder will sich die Weissagung, die der raffgierige König früh und mit Entsetzen in Erfahrung bringt, nicht erfüllen. Dem Landesherrn graut es vor einem Hungerleider als Schwiegersohn, und so trachtet er Hans nach dem Leben. Zwei Anschläge scheitern, mit dem dritten aber erhofft sich der König einen durchschlagenen Erfolg. Die Hand der Prinzessin, so befiehlt er, gewinne Hans nur, wenn es ihm gelingt, die drei goldenen Haare des Teufels herbei zu schaffen! Hans nimmt die Aufgabe an. Ein Falke, der ihm seit Kindesbeinen zur Seite steht, begleitet und lenktdie Reise ins Unbekannte. Tief im Herzen der Unterwelt gewinnt Hans im Sturm des Teufels Großmutter für seine Zwecke und steht schließlich vor dem alles entscheidenden Duell mit dem feuerroten Fürsten der Hölle...
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren (4 auf einen Streich 2013)

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren (4 auf einen Streich 2013)

Im Königreich herrscht große Freude: Ein Junge ist mit einer Glückshaut geboren worden. Schnell verbreitet sich das Gerücht, dass dieser Junge eines Tages die Prinzessin heiraten wird. Doch König Ottokar, für den Gold das einzig erstrebenswerte Glück ist, trachtet dem Kind nach dem Leben und setzt es auf einen Fluss aus. Aber der Junge wird gerettet: Ein kinderloses, liebendes Paar zieht ihn auf, nennt ihn Felix. Der Junge lernt Geige spielen, lässt die Menschen tanzen und macht sie glücklich. 18 Jahre später: Auf einer Reise wird König Ottokar auf Felix aufmerksam und erkennt in dem Geiger das Glückskind, das schon lange tot sein sollte. Der König schickt Felix ins Schloss – mit dem versiegelten Hinrichtungsbefehl in der Tasche. Doch das Glückskind begegnet Aufständischen, die den König absetzen wollen. Heimlich fälschen sie den Brief des Königs so, dass im Schloss Felix mit der widerspenstigen Prinzessin Isabell vermählt wird. Nach seiner Rückkehr verlangt Ottokar von Felix die drei goldenen Haare des Teufels als Brautgeschenk. Felix ist verzweifelt. Glücklicherweise kann er mit seiner Musik das Herz der Prinzessin erweichen. Sie sagt sich von ihrem Vater los, folgt Felix – als Jäger verkleidet – sogar in die Hölle und schenkt dem Glückskind neuen Mut. Mit des Teufels Großmutter als ihrer Verbündeten nehmen die beiden die drei goldenen Haare des Teufels an sich und bekommen Antworten auf all ihre Fragen. Ihnen gelingt die Flucht vor dem Teufel, doch am anderen Ufer des Jordan wartet der König und trachtet Felix zum dritten Mal nach dem Leben. Als der Fluch des Fährmanns sich auf den König überträgt und dessen böse Absichten zunichte macht, können Felix und Isabell heiraten. Das Königreich tanzt – denn mit Felix und Isabell haben alle das Vertrauen in ihr eigenes Schicksal wieder gewonnen.

Till Eulenspiegel (2014)

Teil 1
Till Eulenspiegel (2014) Teil 1

Teil 2
Till Eulenspiegel (2014) Teil 2

Der größten Herausforderung seines Leben stellt sich Till Eulenspiegel, als er gegen den Lübecker Bürgermeister Klaas Wüllenwever antritt, um seine Jugendliebe Kathrin zu befreien. Die wurde in Wüllenwevers Kerker gesperrt und Till ist daran schuld. Verfolgt von den Schergen seines mächtigen Gegners, der die Hanse in einen Krieg und zu neuer Stärke und neuem Ruhm führen will, kümmert Till sich – erst widerwillig, dann zunehmend einverstanden – um Kathrins Tochter Marie und übernimmt damit Verantwortung. Der sprunghafte, spontane Narr tut damit etwas, das er eigentlich scheut wie der Teufel das Weihwasser. Doch am Ende wird ihm sein Einsatz reichlich gelohnt: Kathrin kommt frei, Wüllenwever wird entmachtet, Marie entpuppt sich in einem großen Abenteuer als eine wunderbare Gefährtin, die Till wie eine Tochter liebt. Till verlässt Kathrin und Marie, um wieder durch Deutschland und das halbe Europa zu vagabundieren, mit Witz, Furcht- und Respektlosigkeit, Selbstbewusstsein und Intelligenz die Welt zur Zielscheibe seiner Scherze zu machen. Doch Till wird zurückkehren, immer wieder, zu Kathrin und Marie. Vor der Liebe kann niemand davon laufen. Nicht einmal der größte Narr der Welt.

Tischlein deck Dich – Esel, Ziegen, echte Männer (Pro7 Märchenstunde 2006)

Tischlein deck Dich – Esel, Ziegen, echte Männer (Pro7 Märchenstunde 2006)

„Es war einmal …“. In seinem gemütlichen Ohrensessel entführt Märchenonkel Thomas Fritsch Publikum in die schöne, schräge Comedy-Welt der Märchen. Dabei stört ihn Bernhard Hoëcker stets als nerviger Tinnitus im Ohr: Um jeden Preis möchte er in den lustigen Märchen-Adaptionen mitspielen...
Es war einmal ein Bergmann. Der hatte drei Söhne – Albert, Martin und Jakob. Die hatten es nicht leicht mit ihrem frustrierten Vater. Der hatte nämlich keinen Job mehr, seit die Zwerge in den Bergbau drängten. Der Bergmann hielt seine Söhne für Versager: Offensichtlich waren sie nicht in der Lage, die einzige Ziege – ein gerissenes, falsches Vieh – im Haushalt zu hüten. Nacheinander warf er alle seine Söhne hochkant hinaus. Doch die drei fanden ihr Glück im Märchenland …
Tischlein deck dich (6 auf einen Streich 2008)

Tischlein deck dich (6 auf einen Streich 2008)

Max Klopstock hat es nicht leicht: Sein Vater und die schöne Lotte nehmen ihn nicht ernst und selbst die gefräßige Ziege macht sich über ihn lustig. Um das zu ändern, will er ein Handwerk erlernen. Also beschließt Max, es seinen zwei älteren Brüdern gleichzutun und seine Heimat zu verlassen. Ganz so einfach, wie Max sich das vorgestellt hat, ist es allerdings nicht. Erst wird er von einer Bande Räuber überfallen, dann nimmt ihn ein Schneider nur unter Protest in die Lehre. Der ist am Anfang auch sehr unzufrieden mit Max' Arbeit. Doch schnell werden die von Max geschneiderten Latzhosen begehrte Stücke und das Schneiderehepaar wohlhabend. Deshalb erhält Max am Ende seiner Lehre einen ganz besonderen Knüppel zur Belohnung. Auf dem Heimweg macht Max Rast in einem Wirtshaus. Dort trifft er seine beiden Brüder wieder, die ebenfalls Geschenke von ihren Lehrmeistern bekommen haben. Jockel ist jetzt stolzer Besitzer eines Tisches, der sich selber decken kann und Emil verdiente sich einen Goldesel. Doch das Tischlein und der Esel werden von den Wirtshausbesitzern geraubt. Max ist der Einzige, der sie mit seinem Knüppel-aus-dem-Sack wiederholen kann. Währendessen rückt die Hochzeit Lottes mit einem anderen immer näher ...
Der verflixte Flaschengeist (Pro7 Märchenstunde 1001 Nacht 2009)

Der verflixte Flaschengeist (Pro7 Märchenstunde 1001 Nacht 2009)

Die verträumte Papatya bekommt von ihren Freundinnen Hazal und Akkiz beim Shoppen einen sexistischen Flaschengeist untergejubelt. Hazal und Akkiz lassen sich von dem Dschinn ihre größten Wünsche erfüllen, doch für beide geht das nach hinten los. Um ihre Freundinnen zu retten, muss Papatya mit dem dritten freien Wunsch alles ungeschehen machen, dafür aber den hässlichen Dschinn heiraten …
Die zertanzten Schuhe (4 auf einen Streich 2011)

Die zertanzten Schuhe (4 auf einen Streich 2011)

König Karl (Dieter Hallervorden) ist verzweifelt: Seine zwölf Töchter haben Geheimnisse vor ihm – jeden Morgen sind ihre Schuhe zertanzt. Keine der Prinzessinnen will oder weiß zu sagen, was des Nachts mit ihnen geschieht. Auch nicht die älteste Tochter Amanda (Inez Björg David, „Männerherzen“ u. a.), deren Schuhe als einzige nie Löcher haben. Schon viele Prinzen hatten ohne Erfolg versucht, das Geheimnis zu lüften. Vom Versprechen auf eine Prinzessin angelockt, bezahlten sie ihr Scheitern mit dem Galgen. Doch davon lässt sich der Soldat und Puppenspieler Anton (Carlo Ljubek, „Shahada“ u. a.) nicht abschrecken. Er hat sich beim ersten Anblick Amandas sofort in sie verliebt. Das weckt die Eifersucht des intriganten Hofmeisters (Andreas Schmidt, „Sommer vorm Balkon“ u. a.), der sich selbst Hoffnungen auf den Thron macht. Eine geheimnisvolle Alte hilft Anton mit einem Tarnmantel. So schafft er es, unbemerkt den Zwölf in eine verzauberte Unterwelt zu folgen. Nur, wenn er die Prinzessinnen verrät, würde sie das unglücklich machen. Wenn er schweigt, droht ihm der Strick. Mit einem Trick zieht sich Anton aus dieser doppelten Schlinge und führt das Märchen zum überraschenden Happy End.
Zwerg Nase – Vier Fäuste für ein Zauberkraut (Pro7 Märchenstunde 2006)

Zwerg Nase – Vier Fäuste für ein Zauberkraut (Pro7 Märchenstunde 2006)

„Es war einmal …“. In seinem gemütlichen Ohrensessel entführt Märchenonkel Thomas Fritsch Publikum in die schöne, schräge Comedy-Welt der Märchen. Dabei stört ihn Bernhard Hoëcker stets als nerviger Tinnitus im Ohr: Um jeden Preis möchte er in den lustigen Märchen-Adaptionen mitspielen...
„Es war einmal der schöne Jakob“. Alle Frauen in seinem Heimatdorf – allen voran Mimi – himmeln den Schönling mit der zarten Stimme an. Doch Jakob begegnet ihnen nur mit Hochnäsigkeit – bis ihm eines Tages die böse Hexe eine hässliche Riesennase ins Gesicht zaubert. Aus seinem Dorf verstoßen, gerät der verzweifelte Jakob an den Ex-Leibwächter und Vollchaoten Muskete. Schon bald muss sich Jakob fragen, was schlimmer ist: die große Nase oder sein neuer Beschützer …
Der Zwerg Nase (Märchenperlen 2008)

Der Zwerg Nase (Märchenperlen 2008)

Seit 2005 werden in der Reihe "Märchenperlen" jedes Jahr ein bis zwei Märchen verfilmt. Die meisten Filme sind Koproduktionen von ZDF und ORF.
Mit einer List gelingt es der Fee Kräuterweis, den zehnjährigen Jakob vom Markt fortzulocken. In der Hexenküche lernt der Junge das Kochen und wird in sieben Jahren ein Meister seines Fachs. Als ihm die Flucht gelingt, sieht er sich in einen hässlichen Zwerg mit langer Nase verwandelt. Von den Eltern nicht wiedererkannt und verstoßen, gelangt der Unglückliche an den Hof des Herzogs. Begeistert von Jakobs Kochkünsten nimmt er diesen "Zwerg Nase" in seine Dienste. Eines Tages aber scheint der Meisterkoch an seine Grenzen zu stoßen. Zum Glück weiß die verzauberte Gans Mimi Rat...

Hier Dein Kommentar: Login ist nicht nötig, gib einfach einen Gastkommentar ab.

comments powered by Disqus


Counter
Nach Oben
Alle bei uns vorgestellten Filme sind auf legalen Videoplattformen gehostet. Urheberrechtsverletzungen liegen nicht in unserer Verantwortung.