Zur Neanderpeople Startseite
Wissen macht Spaß - und deshalb findest du hier nicht nur tausende Sachgeschichten für Kinder, Dokumentationen und Anleitungen zu vielen Themen, sondern auch jede Menge Filme, Serien und Spiele.

Neanderpeople Suche:

 
Adventskalender 2018

Adventskalender 2018
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Jeden Tag ein neues Türchen
mit vielen tollen Überraschungen.
 
Du befindest dich hier: Neanderpeople>Kopfballkids>Mission Mittendrin

Mission Mittendrin Trailer


 

Mission Mittendrin

(Kommentar abgeben)
Steffen König hat eine Mission, will mittendrin sein in Welten und Szenen, mit denen er bis dahin noch nichts oder wenig zu tun hatte! Im Selbstversuch lässt er sich jeweils drei Tage lang mit Haut und Haaren auf ein Abenteuer und neue Aufgaben ein und berichtet, wie es ihm dabei ergangen ist.

01 Extremsport

01 Extremsport

Sie fliegen durch die Lüfte, kämpfen gegen Naturgewalten und riskieren ihr Leben: Extremsportler! Menschen, die sich in riesige Monsterwellen stürzen und mit Motorrädern gefährliche Saltos machen. Und unser Reporter Steffen König ist mittendrin! Seine Mission lautet: ‚Werde Teil der Funsportszene und reite eine Welle!‘ Dafür schicken wir ihn ins französische Hossegor am Atlantik. Austragungsort der Surf-Weltliga, dem Quicksilver Pro. Doch Steffen ist nicht allein: Große Stars der Surf- und Funsport-Szene werden ihm in den nächsten Tagen dabei helfen, seine Grenzen und seine Ängste zu überwinden. Dafür muss er hart kämpfen und viel Mut beweisen: Freestyle Motorcross (FMX) und BMX stehen unter anderem auf dem Plan. Wird Steffen es schaffen oder muss er als Weichei wieder nach Hause fahren?

02 Stuntshow

02 Stuntshow

Unser Reporter Steffen muss durchs Feuer laufen, sich mit einem Shaolin Mönch prügeln und von Häusern springen. Sein Auftrag: In drei Tagen Stuntman werden und eine Rolle bei einer Stuntshow ergattern. Mit ein paar billigen Tricks kommt Steffen allerdings nicht davon. Drei Tage lang bekommt Steffen ein spezielles Training und wird richtig in die Mangel genommen: Er soll durch die Luft geschleudert werden, von meterhohen Häusern springen und fernöstliche Kampftechniken trainieren. Und dass er in Brand gesteckt wird, hat ihm vorher auch keiner gesagt. Schafft er alle Übungen, darf er eine eigene Rolle in der Stuntshow spielen und die ist live vor Publikum. Hier darf nichts schief gehen! Doch wird er das eisenharte Show Kampftraining, die Adrenalinschübe und die körperlichen Strapazen überhaupt durchhalten?

03 Model

03 Model

Nur noch Salat und stilles Wasser? Lauftraining bis die Füße qualmen? Was bedeutet ein Leben für die Schönheit und die Modewelt? Steffen soll das am eigenen Leib erfahren. Seine Mission: Werde Model und schaffe es am Ende auf den Catwalk! Drei Tage hat der Reporter Zeit, seine modische Seite an sich zu entdecken. Er muss sich optisch pimpen und alle Schikanen der Körperpflege über sich ergehen zu lassen, denn hier zählen vor allem nackte Tatsachen! Vom Umstyling der Haare bis hin zum foltergleichen Körperwaxing. Die Castingagentin kennt wirklich kein Erbarmen: Auch der Bart muss weg. Und seine Körperhaltung geht gar nicht! Nur wenn Steffen bereit ist, sich äußerlich zu verändern und für seinen Auftritt hart zu trainieren, darf er am Ende in einer Fashion Show mitlaufen. Wird Steffen zum Topmodel?

04 Obdachlos

04 Obdachlos

Steffens zuhause in den nächsten drei Tagen: Die Straße. Ohne Aussicht auf eine sichere Mahlzeit oder einen Schlafplatz: Übernachten im Hotel ist für Steffen streng verboten, sein Geld und sein Handy muss er abgeben. Die Mission ist hart: Drei Tage obdachlos, zwei Nächte auf der Platte.In der Altkleiderausgabestelle muss sich Steffen erst einmal mit ‚neuen‘ alten Kleidern eindecken. Doch er ist nicht allein: Die Obachlosen Erik (22), Micha (21) und Timo (19) helfen ihm bei seiner Mission in Düsseldorf. Um an Geld zu kommen muss sich Steffen was einfallen lassen, denn irgendwann muss er was essen. Doch das ist gar nicht so einfach. Flaschenpfand sammeln? Betteln? Wie geht das mit den Obdachlosenzeitungen? Und wo soll er bloß schlafen? Die Mission Obdachlos heißt für Steffen vor allem: Durchhalten! Er erlebt drei Tage auf der Straße, die er in seinem Leben niemals mehr vergessen wird.

05 Popstar (Frittenbude)

05 Popstar (Frittenbude)

Steffen will wissen: Wie ist es, ein Popstar zu sein? Für 3 Tage wird er Teil der Elektro Punk Band Frittenbude sein. Seine Abschluss Prüfung: Er muss mit der Band einen Song auf der Bühne beim Openair Frauenfeld in der Schweiz performen! Aber zuerst muss sich Steffen als würdig erweisen und die Band wird ihm das Leben zur Hölle machen! Drei Tage lang wird Steffen an den Fersen der Jungs kleben und ihnen jeden Wunsch von den Lippen ablesen. Er wird sich von schlecht gelaunten Tontechnikern durch die Gegend scheuchen lassen, den Tourbus fahren und nach einer durchzechten Nacht Frühstück servieren. Zwischen Höhepunkt und Hangover muss Steffen stagediven und crowdsurfen. Und das im Panda Kostüm dem Maskottchen der Band. Alles für das große Ziel: Einmal als Popstar auf der Bühne stehen. Hält Steffen das Tour Programm durch?

06 Girlscamp

06 Girlscamp

High Heels, Topmodel und Nagelstudios – das sind Steffens Themen für die nächsten Tage. Seine Mission lautet: Drei Tage Mädchen-Clique – werde beste Freundin! Er soll in den inneren Kreis der Girls aufgenommen werden und sich das Vertrauen verdienen. Doch er soll auch Geheimnisse lüften und Klischees abchecken: Reden Frauen wirklich ständig und ohne Unterbrechung? Können Frauen wirklich so schlecht einparken? Stehen sie tatsächlich immer nur auf die ‚bösen Jungs‘? Und was genau befindet sich eigentlich im Inneren der scheinbar nie endenden Tiefen einer Damenhandtasche? Es existieren jede Menge Statistiken über das Verhalten von Frauen. Steffen soll herausfinden, ob da wirklich was dran ist. Doch bevor Steffen alles erfahren darf, muss er sich das Vertrauen der Mädels erkämpfen und die ‚beste Freundin‘ werden – doch die Mädels machen es ihm alles andere als einfach. Und wenn sie doch endlich mal aufhören würden, alle gleichzeitig zu reden …

07 Schlaflos

07 Schlaflos

‚Diese Mission ist ein Alptraum!‘ würde Reporter Steffen am liebsten raus schreien. Die Aufgabe: Nicht einschlafen – 48 Stunden wach bleiben! Was mit einer lustigen Partynacht anfängt wird mehr und mehr zur Folter. Steffen steht ab jetzt unter Dauerbewachung, Kaffee ist natürlich streng verboten. Aber was macht man, wenn man sich zwei ganze Nächte um die Ohren schlagen muss? In ein 24 Stunden Fitnessstudio? Ziellos durch die Gegend ziehen? Schon am ersten Morgen macht sich der Schlafentzug bemerkbar und bringt Steffen mehr und mehr an seine körperlichen Grenzen. Eine Berg und Talfahrt der Gefühle. Die Sonne ist plötzlich grell, alles erscheint lauter, er ist irgendwie gereizt. Und die regelmäßigen Reaktionstests nerven Steffen immer mehr. In festen Abständen muss Steffen Knöpfe drücken, doch die einfachsten Aufgaben werden zum Desaster. Und dann am Ende noch der Reaktionstest im Auto. 48 Stunden ohne Schlaf – wird Steffen den Selbstversuch bis zum Ende durchhalten, oder schläft er irgendwann einfach ein?

08 Großraumdisco

08 Großraumdisco

Lasershows, Tanzschweiß und laute Bässe: Reporter Steffen muss drei Schichten in einer Großraumdisco schieben. Wenn er es schafft, das Disco-Team von sich zu überzeugen, winkt ihm am Ende eine eigene VIP-Party im Whirlpool! Doch bis dahin muss Steffen sich richtig reinhängen, mit ein bisschen Arbeit an der Garderobe kommt er nicht davon. In der größten Disco Deutschlands muss er die wichtigsten Jobs durchlaufen und wird vom 120-köpfigen Team hart auf die Probe gestellt. Egal ob als Disco-Klempner, Gläser-Sammler, DJ, Club-Putze oder Türsteher – Steffen muss vollen Einsatz bringen. Auch wenn er sich verletzt oder wieder mal alles fallen lässt. Besonders beim Auflegen ist jeder Fehler sofort zu hören!

09 Kammerjäger

09 Kammerjäger

Steffens Outfit für die nächsten Tage: Schutzhandschuhe, Schutzanzug und Schutzmaske.Seine Gegner: Tauben, Kakerlaken und Co. Als Assistent der Schädlingsbekämpferfamilie Kalff aus Hamburg muss der Reporter Nerven aus Stahl beweisen, denn er bekommt keine Schonfrist. Mal eben zehn Kilo Taubendreck wegkratzen oder 30 Meter hoch und nur durch ein Seil gesichert ein Vogelschutznetz reparieren? Für Steffen der reinste Albtraum. Aber das reicht noch nicht. Ehe er es sich versieht, muss Steffen mit zu einem Spezialeinsatz, der ihn an seine Grenzen bringt: Die Desinfektion einer Leichenwohnung! Ein Schädlingsbekämpfer braucht hier nicht nur besonders starke Nerven, sondern auch einen starken Magen. Wird Steffen es schaffen, diese harte Mission zu Ende zu bringen?

10 Kirmes

10 Kirmes

Mädels schmachten nach Typen in der Auto-Scooter-Bude, Jungs versuchen sich im Aufreißen. Aber warum entscheiden sich gerade junge Menschen für ein Leben auf dem Rummel? Was ist der Alltag einer Schaustellerfamilie? Unser Reporter Steffen wird es herausfinden. Steffens Auftrag: ‚Arbeite 3 Tage auf dem Rummel und werde Kirmes-King!‘ Doch die Mission ist alles andere als Zuckerwatte. Egal ob er in 55 Metern Höhe die Schrauben des größten Riesenkarussells der Welt anziehen muss, den Erschrecker in der Geisterbahn gibt oder die Boxautos vor Publikum cool rückwärts einparkt – bevor sich Steffen ‚Kirmes-King‘ nennen darf, muss er viele harte Prüfungen überstehen! Nur wenn Steffen die Zähne zusammen beißt und sich von den Fahrgeschäften nicht in die Knie zwingen lässt darf er mehr in die Geheimnisse des Kirmeslebens eingeweiht werden.

11 Altenheim

11 Altenheim

Steffen hat eine harte Mission vor sich. "Arbeite drei Tage im Seniorenheim." Alte Leute pflegen, waschen und versorgen - ein anstrengender Job, der kaum Kohle bringt. Viele fragen sich bei der Berufswahl: Soll ich mir das wirklich antun? Hier im Pflegegeheim in Köln leben mehr als 1.000 ältere Menschen, das Seniorenzentrum ist ein riesiger Komplex - sozusagen eine Stadt in der Stadt. Wir wollen wissen: Was ist dran am Pflegedienst? Ist es wirklich ein harter Job, bei dem man viel mehr reinstecken muss, als man verdient? Oder bekommt man das auf andere Art und Weise zurück? Steffen soll es für uns herausfinden: Er wird Senioren füttern, waschen und mit ihnen sprechen. Das Pflegeheim erweckt in Steffen neue Seiten und er erlebt überraschende, echte und berührende Einblicke.

12 Bundeswehr

12 Bundeswehr

Durch den Schlamm robben, im Wald übernachten, herum schießen und beim Auslandseinsatz sein Leben riskieren. So sieht für viele das Klischee eines Bundeswehrsoldaten aus. Was steckt dahinter? Was treibt junge Menschen freiwillig in den Wehrdienst? Steffen wird es herausfinden, denn er wird für drei Tage eingezogen. Seine Aufgabe: Ziehe in die Schlacht! Die Spezialeinheit der Fallschirmjäger nehmen Steffen mit auf eine besondere Mission, eine Bundeswehrübung unter realistischen Bedingungen. Mitten im Nirgendwo beginnt die Mission, plötzlich regnet es 200 Fallschirmjäger von Himmel! Ab jetzt ist Steffen Teil der Truppe.

13 Blind

13 Blind

In den nächsten drei Tagen wird Steffen von Dunkelheit umgeben sein. Drei Tage blind! Kein Sonnenstrahl, keine Gesichter, keine Idee, wo er ist oder wo er lang muss. Augenpflaster drauf- und los geht’s. Es herrscht völlige Finsternis. Alles, was er bisher über Orientierung gelernt hat, war umsonst. Deshalb braucht Steffen dringend Hilfe. Alleine wäre er total aufgeschmissen. Mit verbunden Augen wird Steffen drei Tage mit der blinden Sabrina (30) verbringen. Sie ist von Geburt an Blind und zeigt ihm ihre Welt und wie man sich darin zurechtfindet – oder auch nicht. Mission blind heißt für Steffen vor allem: Die Nerven behalten! Alles dauert plötzlich dreimal so lange. Mal schnell irgendwohin geht nicht. Schnell was kochen kann man vergessen. Ein Tempo was selbst der ruhige Steffen nicht gewohnt ist. Auf ihn wartet eine seiner härtesten Missionen!

14 Rennfahrer

14 Rennfahrer

Dicke Karren, fette Motoren, mega Sound-Anlagen! Das ist für die nächsten drei Tage Steffens Welt. Sein Ziel: Mit einem getunten Auto muss Steffen gegen einen echten Tuning-Profi ein Achtelmeilenrennen auf einem Flugplatz gewinnen! Ein Beschleunigungsrennen, das man nur mit Vollgas gewinnen kann. Und damit sich Steffen an die Power von 500 PS gewöhnt, bekommt er von Tuning-Freaks Desi und Thomas die wichtigsten Rennfahrer-Lektionen beigebracht. Egal ob Drift-Training oder eine Höllenfahrt auf der gefürchteten Rennstrecke, der Nordschleife am Nürburgring. Steffen mittendrin im Tuning-Wahn.

15 Jugendknast

15 Jugendknast

Steffen steht ahnungslos in der Pampa. Plötzlich hält ein merkwürdiger Transporter – uniformierte Männer steigen aus. Es ist ein Gefangenentransporter! Steffen wird festgenommen und soll in den Knast! Handschellen, Durchsuchung – das volle Programm. Steffen hat noch nie gesessen. Der erste Anblick des Gefängnisses ist schockierend: Ein riesiger Gebäudekomplex mit 4550 Meter Mauer- und Zaunanlage – Abhauen, unmöglich. Sein neues Zuhause für die nächsten drei Tage: Die modernste Strafvollzugsanstalt Deutschlands. Auf dem zehn Hektar großen Gelände am Rande von Wuppertal leben ca. 500 junge Gefangene zwischen 14 und 24 Jahren. Steffens Zelle: 10 qm mit Ausblick auf die vergitterten Fenster der U-Haft. Willkommen im Jugendknast. Hier muss Steffen für drei Tage einsitzen...

16 Frauenfootball

16 Frauenfootball

‚Ready – Set – Hut!‘ heißt Steffens Ansage für die nächste Mission. Drei Tage Football! Drei Tage Schmerzen! Mit Helm und Schulterpanzer geht es zum ersten Training bei den Cologne Falconets! Eine Frauenfootballmannschaf! Steffen ist enttäuscht, dass er nur mit Frauen spielen darf. Aber nach dem ersten Training ist klar: Diese Frauen sind nicht nur knallhart – sie nehmen auch keine Rücksicht auf den Neuling. Doch wie kommt man als Frau zu diesem Sport? Was sind das für Ladies, die regelmäßig auf dem Platz in den Nahkampf gehen? Steffens Aufgabe am Ende dieser Mission: Als Runningback bei einem Spiel gegen die Bochum Minders antreten...

17 Bauernhof

17 Bauernhof

Euter, Fliegen, Kuhscheiße. Steffens Leben in den nächsten drei Tagen. Drei Tage Bauernhof! Aber hier ist nichts mit Streichelzoo! Bei Jungbauer Markus muss Steffen richtig reinhauen, denn der Hof ist ein richtiger Milchbetrieb mit 50 Kühen! Und die müssen alle von der Weide getrieben, gefüttert, gemolken, und gemistet werden. Und die Arbeitszeiten sind verdammt hart! Erste Lektion: Steffen muss seinen Geruchssinn abstellen, doch das ist alles andere als einfach. Denn aus jeder Kuh kommen täglich 10 – 20 kg Scheiße heraus. Und dann kommt auch noch Markus Bruder, der ‚Besamer‘ – Steffen soll helfen. Doch wie macht man einen Schwangerschaftstest bei einer Kuh? Richtig, mit dem langen Handschuh rein in die Kuh – Viel Spaß Steffen.

18 Tierschützer

18 Tierschützer

Für diese Mission schicken wir Steffen durch ganz Deutschland. Gemeinsam mit dem Einsatzkommando der weltweit größten Tierrechtsorganisation PETA ist Steffen auf der Suche nach Tierquälern. Bewaffnet mit Infrarotkameras und Nachtsichtgeräten macht sich die Einsatztruppe auf den Weg zu auffälligen Höfen, Hundezwingern und Schweinemastbetrieben. Sie wollen allen an den Kragen, die Tieren Unrecht tun! Hier erlebt Steffen die andere Seite der Fleischindustrie. Steffen Backstage hinter den Kulissen einer Tierschutzorganisation. Werden die schockierenden Erlebnisse den bekennenden Fleischliebhaber Steffen doch noch überzeugen, demnächst Tofu-Burger zu bestellen?

19 Schlagersänger

19 Schlagersänger

Kann man in drei Tagen als absolut talentfreier Sänger zum Schlagerstar werden? Das soll Reporter Steffen König herausfinden.“Der Wendler“-Produzent Hermann Niesig und Ex-DSDS Kandidat Norman Langen kümmern sich um Steffen und zeigen ihm, worauf es als Schlagersänger ankommt. Keine leichte Mission, denn am Ende wartet auf Steffen ein Auftritt vor 40.000 Menschen.

20 Asyl

20 Asyl

Wie sieht das Leben in einem Flüchtlingsheim aus? Warum fliehen Menschen aus ihrem Heimatland und geben zum Teil gute Jobs und ihren ganzen Besitz auf? Reporter Steffen König zieht für drei Tage in ein Asylheim und verbringt dort die Zeit mit den Bewohnern. Er lernt junge Menschen kennen, die alles aufgeben mussten, weil ihr Leben in Gefahr war - wie den 27jährigen Iraner Daniel. Weil er sich vom Islam abwandte und zum Christentum konvertierte, drohte ihm nach eigenen Angaben die Todesstrafe. Steffen erfährt aus erster Hand, wie eine Flucht aussieht. Gerade die Strapazen der Flucht überstanden, stehen diese Menschen in Deutschland vor ganz neuen Problemen: Keine Berechtigung zu arbeiten. Kein Geld. Kaum Kontakt zur Familie und isoliert von der Gesellschaft.

21 Reiseleiter

21 Reiseleiter

Wir schicken Reporter Steffen König in die spanische Partyhochburg Lloret de Mar. Zum Feiern ist er aber nicht hier. Steffen soll in Spanien als Reiseleiter arbeiten. Jedes Jahr pilgern tausende feierwütige Teenies aus Deutschland nach Lloret. Zwei erfahrene Reiseleiter wollen Steffen in dieser Mission zeigen, worauf es in ihrem Job ankommt. Doch Steffen stürzt in eine Krise. Zu viel Party, zu viel Verantwortung. Eine unerwartet harte Erfahrung für unseren Reporter.

22 Jugendarbeit

22 Jugendarbeit

Jugendliche Intensivtäter – das sind Jungs, die trotz verbüßter Strafen immer wieder Scheiße bauen. Gewalt, Drogen, Waffenbesitz. Solche Jungs warten in dieser Mission auf Reporter Steffen König. Er soll drei Tage in einem pädagogischen Projekt mit Intensivtätern arbeiten. Projektleiter Ibrahim Ismail steht Steffen dabei zur Seite und zeigt ihm, worauf es in der Arbeit mit Jugendlichen ankommt. In den drei Tagen lernt unser Reporter vor allem sich selbst kennen.

23 Tätowierer

23 Tätowierer

Eine richtig lange Nadel, die mit ein paar tausend Anschlägen in der Minute in die Haut gerammt wird. Das ist Steffens nächste Mission. Tätowieren. Wie ist das eigentlich – einem fremden Menschen ein Tattoo zu stechen? Das findet Reporter Steffen für uns heraus. Allerdings hat er wie bei jeder anderen Mission nur drei Tage Zeit! Er muss sich also ran halten, um zu lernen, wie man richtig tätowiert. Die Kölnerin Ania zeigt ihm in ihrem Studio, wie man mit der Nadel richtig umgeht. Die Angst vor dem Versagen kann sie ihm dabei allerdings nicht nehmen. Denn einmal gestochen, bleibt das Tattoo für die Ewigkeit.

24 Wrestling

24 Wrestling

Blut, Bier und blaue Flecken. In dieser Mission muss sich Steffen in einer Trash-Wrestling-Show behaupten. Der Kölner Weird Wrestling Circus nimmt unseren Reporter für drei Tage in sein Team auf. Das Ziel: Bei einer Show vor blutrünstigem Publikum kämpfen. Dafür muss Steffen richtig hart trainieren, denn die Wrestling-Moves sehen nicht nur brutal aus, sie sind es auch! Obwohl alles nur Show ist: Der Aufprall auf dem Ringboden ist echt und das spürt Reporter Steffen am eigenen Leib. Doch der Schmerz lohnt sich, denn Steffen erforscht für uns eine Welt mit ganz viel Rock’n’Roll und noch mehr Spaß!

Hier Dein Kommentar: Login ist nicht nötig, gib einfach einen Gastkommentar ab.

comments powered by Disqus

Counter
Nach Oben
Alle bei uns vorgestellten Filme sind auf legalen Videoplattformen gehostet. Urheberrechtsverletzungen liegen nicht in unserer Verantwortung.