Zur Neanderpeople Startseite
Wissen macht Spaß - und deshalb findest du hier nicht nur tausende Sachgeschichten für Kinder, Dokumentationen und Anleitungen zu vielen Themen, sondern auch jede Menge Filme, Serien und Spiele.

Neanderpeople Suche:

 
Adventskalender 2018

Adventskalender 2018
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Jeden Tag ein neues Türchen
mit vielen tollen Überraschungen.
 
Du befindest dich hier: Neanderpeople>Geistesblitz>Telekolleg>Englisch

Englisch
Fast Track English

(Kommentar abgeben)
Der Lehrgang Englisch im Telekolleg umfasst vier Trimester à 13 Lehrsendungen (Texte und Materialien von BR.de).
Fast Track English bietet Ihnen die Gelegenheit, Ihre Englischkenntnisse aufzufrischen und zu vertiefen. Die Sendungen von Trimester 1 - 3 wurden mit Native Speakers hauptsächlich in der englischen Grafschaft Kent gedreht. Das 4. Trimester führt in die USA und Kanada und vermittelt Wissenswertes zu den einzelnen Staaten. Im Mittelpunkt stehen Interviews mit Personen aus unterschiedlichsten Berufszweigen und Lebenssituationen.
Englisch

Inhaltsverzeichnis

Englisch lernen mit GRIPS

EnglischEnglisch ist eine Weltsprache. Du brauchst sie im Urlaub, im Unterricht und immer mehr auch im Alltag.
Die Themen richten sich nach dem Prüfungsstoff für den Abschluss der Haupt- bzw. Mittelschule, kommen aber in allen Schularten vor.

1.Trimester: Fast Track English I

Jede der insgesamt 13 units ist einem bestimmten Thema gewidmet, das dann in fünf Abschnitten behandelt wird. Die Module A und B zeigen Alltagssituationen, meist in Form von kurzen Dialogen oder Statements zunächst allgemein (Everyday Englisch), dann spezifischer (Specialised English). Diese Module dienen der Prüfungsvorbereitung, daher sollten Sie mit ihnen arbeiten. Als nützlich wird sich das Angebot Helping Hands erweisen, das wichtige Strukturen und Besonderheiten des Englischen auf Deutsch erklärt.

Arbeitsbogen Fast Track English Part 1 (1. Trimester)Arbeitsbogen Fast Track English Part 1 (1. Trimester) herunterladen!

01. Getting Started

01. Getting Started
In England treffen wir Sprachinteressierte aus verschiedenen Ländern, die mit der englischen Sprache beginnen oder wieder mit ihr anfangen.Sie üben elementares Englisch ein, um Alltagssituationen meistern zu können. Sie arbeiten in Großbritannien und leben bei englischen Familien, die sie dabei unterstützen. Denn: Nobody is perfect. Englisch ist die Weltsprache und aus Alltag und Beruf nicht wegzudenken. Daher ist es wichtig, sie zu lernen und zu üben. Denn Englisch ist zwar beliebt, aber nicht beliebig. Die Eigenheiten der Sprache und ihre Grammatik frischen Sie hier am besten mit uns auf. Heute geht es um die zwei Gegenwartsformen: Die einfache und die Verlaufsform der Gegenwart
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

02. Out and About

02. Out and About
Englandbesucher entdecken, wie sie sich selbst weiterhelfen können - beim Geldwechsel, bei einer Hotelbuchung oder beim Kauf von Theaterkarten. Außerdem besuchen wir Sehenswürdigkeiten.
Sie müssen sich verständigen können - nach dem Weg fragen, Preise vereinbaren, Auskunft einholen, Fragen beantworten. Genau darum geht es in dieser Lektion von Fast Track English. Grammatikalisch behandeln wir heute nicht nur um die Hilfsverben, sondern auch um die einfache Vergangenheit und die besitzanzeigenden Fürwörter.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

03. A Family Home

03. A Family Home
Die dritte Lektion zeigt eine englische Familie bei sich zu Hause und erzählt von "Familie" und "Verwandtschaft". Außerdem geht es um die Steigerung von Adjektiven und das Past Simple, die einfache Vergangenheit.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

04. My Car has Broken Down

04. My Car has Broken Down
Was tut man, wenn das Auto streikt? Wie bekommt man Hilfe?
Weil man liegen gebliebenen Autofahrern schnell mal mit Ratschlägen helfen will, geht es auch noch um die Erteilung solcher. Zeitgleich wenden wir uns erneut den Hilfsverben zu. Außerdem widmen wir uns der Vergangenheit, die keine ist, sondern die Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart - kurz: Wir widmen uns dem Present Perfect Simple.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

05. Food and Drink

05. Food and Drink
Es geht um Lebensmittel und Konventionen, traditionelle Küche und Geheimrezepte, Gewohnheiten und Eigenheiten, Adverbien und um den Plural.
Glücklicherweise bildet man den englische Plural (Mehrzahl) in Regelfall dadurch, dass man ein -s an die Einzahl hängt. Ausnahmen sind Wörter, die auf -f, -o, -x oder -y enden ("Foxy-Wörter"). Und dann gibt es noch ganz wenige Ausnahmen, deren Mehrzahlbildung unregelmäßig ist. Da hilft nur eines: lernen!
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

06. At the Hairdresser's

06. At the Hairdresser's
Frisiersalons sind für das Lernen einer Sprache ein überraschend nützliches Gebiet. Nützlich nicht nur, wenn Sie einen Haarschnitt brauchen, sondern zum Beispiel auch etwas über die "Terminkalender"-Zukunft lernen wollen ...
Diese "diary-future" ist eine der häufigsten Zukunftsformen im Englischen. Man verwendet einfach die Verlaufsform der Gegenwart (Present Continuous), die wir in Lektion 1 schon kennen gelernt haben. Dabei ergänzt man oft eine Zeitangabe, damit deutlich wird, dass es sich um Zukünftiges, nicht um Gegenwärtiges handelt. Verwendet wird diese diary-future für bereits festgelegte Pläne und Vereinbarungen.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

07. Sport in Winter

07. Sport in Winter
Heute behandeln wir die zahlreichen Wintersportmöglichkeiten - von Skifahren bis Eishockey. Zudem lauschen wir einem Fußballtrainer, der von seiner Arbeit im Verein erzählt - und das im Heimatland dieses Sports.
Zugleich wenden wir uns - wie schon in Lektion 3 - dem Past Simple zu. Dies ist die einfache Vergangenheit, die immer dann verwendet wird, wenn eine Handlung abgeschlossen ist. Im Normalfall hängt man einfach ein -ed an das Tunwort, aber es gibt auch einige unregelmäßige Verben. Dazu gehören auch einige Verben, die für eine Konversation über Sport wichtig sind, wie "gewinnen" oder "verlieren".
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

08. Music in my Life

08. Music in my Life
Während eine Band für ihren großen Auftritt probt, unterhalten sich junge Menschen über Musik und über ihre musikalischen Hobbies - vom aktiven Selbermachen bis zum ganz passiven Zuhören. Daher schauen wir uns auch gleich die Passivkonstruktionen an.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

09. Le Shuttle

09. Le Shuttle
Eine Reise zum Kanaltunnel gibt Anlass, die Vor- und Nachteile von "Fähre oder Tunnel?" zu erörtern. Das "Channel"-Projekt beschäftigte die Briten besonders stark. Dazu zeigen Archivbilder die Größe und Bedeutung des Bauwerks.Grammatikalisch widmen wir uns einer der Paradedisziplinen des Englischen - dem Gerundium (gerund).
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

10. Bed and Breakfast

10. Bed and Breakfast
Ein Aufenthalt ist in England oder in englisch sprachigen Ländern allgemein ohne "Bed & Breakfast" quasi nicht möglich. Damit ist eine Unterkunft bei Privatleuten gemeint, die in aller Regel ein warmes Frühstück beinhaltet.
Im Unterschied dazu bekommt man in einer Pension ("Guest-House") kein im Zimmerpreis enthaltenes Frühstück. Grammatikalisch widmen wir uns dem present perfect simple, also der einfachen Form des Perfekts, das wir schon in Folge 4 kennen gelernt haben.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

11. Keeping Fit

11. Keeping Fit
In dieser Folge geht es um viele gute Gründe dafür, ein Fitness-Center zu besuchen. Zudem erklärt ein Trainer, was es alles gibt, um sich fit zu machen. Aus diesem Grund gibt es natürlich auch wieder ein Quiz zur Sendung - für die grauen Zellen ...
Zunächst blicken wir auf die Zukunftsformen. In Folge 6 haben wir uns mit dem Present Continous beschäftigt, das man auch für die Zukunft - als diary future - benutzen kann. Verwendet wird diese diary-future für bereits festgelegte Pläne und Vereinbarungen. Dieses Mal geht es um die "going-to"-Future, die neben dem Present Continuous am gebräuchlichsten ist.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

12. Talking about the Future

12. Talking about the Future
Dieses Mal geht es um eine Reihe von Wünschen und Hoffnungen, und natürlich darum, wie man diese auf Englisch ausdrückt. Das gilt natürlich auch für Sorgen und Pläne, speziell im Hinblick auf einen aufregenden Urlaub.
Mit einer typisch englischen Eigenart, dem Gerundium (gerund) haben wir uns ja schon in Folge 9 beschäftigt. Zwar gibt es das deutsche Pendant auch, es findet nur, da es recht holprig klingt, kaum Anwendung. Beim gerund ist das anders. Es wird regelmäßig verwendet, wenn ein Verb einem anderen folgt. Aber auch, wenn ein Verb plus Präposition auf ein weiteres Verb trifft, dann steht immer das gerund.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

13. A Great Day out

13. A Great Day out
Canterbury ist nicht nur das Zentrum der Anglikanischen Kirche in England, sondern mit fast 3.000-jähriger Geschichte reich an Schätzen und Sehenswürdigkeiten. Es gibt also Gründe genug, einen Tagesausflug dorthin zu machen ...
Grammatikalisch geht es in der aktuellen Folge um die vierte und letzte Zukunftsform des Englischen, es geht um das present simple. Sie ähnelt stark der ersten, also dem present continuous, das wir in Folge 6 kennen gelernt haben. Diese Verlaufsform der Gegenwart wird verwendet, um festgelegte Pläne und Vereinbarungen auszudrücken.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

2.Trimester: Fast Track English II

Jede der insgesamt 13 units ist einem bestimmten Thema gewidmet, das dann in fünf Abschnitten behandelt wird. Die Module A und B zeigen Alltagssituationen, meist in Form von kurzen Dialogen oder Statements zunächst allgemein (Everyday Englisch), dann spezifischer (Specialised English). Diese Module dienen der Prüfungsvorbereitung, daher sollten Sie mit ihnen arbeiten. Als nützlich wird sich das Angebot Helping Hands erweisen, das wichtige Strukturen und Besonderheiten des Englischen auf Deutsch erklärt.

Arbeitsbogen Fast Track English Part 2 (2. Trimester)Arbeitsbogen Fast Track English Part 2 (2. Trimester) herunterladen!

14. The Drinks Business

14. The Drinks Business
Wie reagiert man auf verschiedene Floskeln der Begrüßung und des Abschieds? Wie war das nochmal mit dem Passiv und was bedeutet "teetotal"?
Das 2. Trimester beginnt zünächst mit der Wiederholung der wichtigsten Zeiten, anschließend vertiefen wir die Bildung des Passiv im Englischen.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

15. Buying a House

15. Buying a House
"Ist ja kein Haus gekauft" heißt es oft, wenn eine Entscheidung als nicht so gewichtig beurteilt wird - aber was, wenn man ein Haus kaufen will und einem die Worte fehlen?
Im ersten Trimester wurde die Steigerung in Lektion 3 erklärt. An dieser Stelle folgt nun eine kurze Wiederholung. Zudem lernen wir die verneinende Steigerung mit not, less/least oder fewer/fewest).
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

16. Then and Now

16. Then and Now
Englische Sprichwörter und ein paar Fragen zum present perfect haben wir heute im Angebot. Klingt nicht schwer?! Ist es auch nicht, versprochen!
Diese Lektion widmet sich den Vergleichen, erklärt die zusammengesetzen Verben und ihre Vorteile und führt die Bedingungssätze Typ II ein.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

17. The Arts Festival

17. The Arts Festival
Thema dieser Sendung sind Satzkonstruktionen mit Gerund und Infinitiv und dieser mit oder ohne to. Nach einer Reihe von Verben kann sowohl der Infinitiv als auch das Gerund stehen, in der Regel ohne dass sich die Bedeutung ändert - zu diesen Verben gehört: to begin, to continue, to propose und to start.
Einige Verben haben jedoch unterschiedliche Bedeutung, je nachdem, ob der Gerund oder der Infinitiv folgt: to remember, to forget, to stop. Die Konstruktion mit dem Gerund hat rückblickenden Charakter, bei der Verwendung des Infinitivs schaut man in die Zukunft.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

18. The Weather is Changing

18. The Weather is Changing
Heute geht es um Fragewörter und Verben, die im Deutschen und im Englischen ähnlich sind, aber unterschiedliches bedeuten, und wir vertiefen das Perfekt. Hier wird die Verlaufsform des Perfekt wiederholt (siehe dazu auch Lektion 10 und Lektion 14).
Sie drückt aus, dass eine Handlung noch nicht beendet ist oder eben erst beendet wurde. Dabei geht es dem Sprecher, anders als bei der Verwendung der einfachen Form des Perfekts, um das Andauern oder den Ablauf einer Handlung.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

19. Getting Around

19. Getting Around
Zunächst wollen wir einen Blick auf die Präpositionen werfen, bevor wir uns den Mengenangaben widmen.
Zählbar oder nichtzählbar, statische Präpositionen oder Präpositonen der Bewegung, positive Aussagen oder Verneinung? Heute wird es nicht leicht ...
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

20. The British Passion

20. The British Passion
Zwei neue Hilfsverben stehen auf dem Lehrplan, zudem lernen wir die Bedingungssätze ohne will im Hauptsatz kennen, wenden uns den Zustandsverben zu und wiederholen den Gerund nach Präpositionen.
Zu den bereits bekannten unvollständigen Hilfsverben (siehe Lektion 2, Lektion 4 und Lektion 9) kommen heute may und might dazu.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

21. Meet the Police

21. Meet the Police
Heute geht es vor allem um das Past Perfect, die Vorvergangenheit. Aber auch die Adverbien der Art und Weise werden erklärt.
Mit dem Past Perfect (einfache Form und Verlaufsform) bezeichnet man Vorgänge und Handlungen, die bereits vor einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit geschahen, daher auch der Name "Vorvergangenheit".
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

22. Reporting the News

22. Reporting the News
Schwerpunkte dieser Lektion sind die indirekte Rede, mit der man Aussagen detailliert wiedergeben kann. Da passt gut dazu, einen Blick auf die Ergänzungen zu Verben zu werfen, denn diese helfen, Aussagen zusammenzufassen und zu vereinfachen.
In der direkten Rede wird wiedergegeben, was jemand gesagt hat. Die Sätze stehen meist in Anführungszeichen ("inverted commas"). In der indirekten Rede wird berichtet, was gesagt wurde, ohne den genauen Wortlaut wiederzugeben.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

23. The Latest Style

23. The Latest Style
Zu den uns bereits bekannten Relativpronomen which und where kommt heute who für Personen. Außerdem vertiefen wir die multi-word verbs, also die zusammengesetzten Verben.
Wie bereits in Lektion 15 gezeigt, bestehen viele Verben im Englischen aus zwei oder drei Teilen. Manchmal liegt deren Bedeutung auf der Hand, manchmal ist sie ein wenig schwieriger.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

24. There must be an Answer

24. There must be an Answer
Im 1. Trimester haben wir gesehen, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, über ein zukünftiges Geschehen zu sprechen: to be going to + Infinitiv, die Verlaufsform und die einfache Form der Gegenwart, das Hilfsverb will + Infintiv ohne to, und das Verb + be + -ing-Form. Heute lernen wir zwei weitere Möglichkeiten: das Future Perfect in der einfachen und in der Verlaufsform.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

25. The Office at Home

25. The Office at Home
Zusammengesetzte Verben und das vielseitig verwendbare Wort "will" beschäftigt uns in der Lektion 25.
Das Wort "will" gehört zu den schwierigsten Wörtern des Englischen, weil man zwei Arten unterscheiden muss: Wie in Lektion 12 beschrieben, bildet will + Infinitiv die neutrale Zukunft. Mit ihr möchte man sachlich und informativ über Zukünftiges sprechen. Will ist aber auch ein modales Hilfsverb. Damit kann man die Meinung und Einstellung des Sprechers zum Zeitpunkt des Sprechens ausdrücken. Will bietet eine breite Palette von Bedeutungen - vom Angebot über Weigerung zu Drohung.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

26. A Second Chance

26. A Second Chance
In der letzten Lektion des 2. Trimesters fassen wir nochmals die gelernten Zeiten zusammen und wiederholen kleine, aber wichtige Wörter: die Konjunktionen.
Satzverbindungen machen einen Großteil der geschriebenen und gesprochenen Sprache aus. Diese Verbindung wird durch Konjunktionen (connecting words oder connectors) hergestellt.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

3.Trimester: The Business World

Jede der insgesamt 13 units ist einem bestimmten Thema gewidmet, das dann in fünf Abschnitten behandelt wird. Die Module A und B zeigen Alltagssituationen, meist in Form von kurzen Dialogen oder Statements zunächst allgemein (Everyday Englisch), dann spezifischer (Specialised English). Diese Module dienen der Prüfungsvorbereitung, daher sollten Sie mit ihnen arbeiten. Als nützlich wird sich das Angebot Helping Hands erweisen, das wichtige Strukturen und Besonderheiten des Englischen auf Deutsch erklärt.

Arbeitsbogen The Business World (3. Trimester)Arbeitsbogen The Business World (3. Trimester) herunterladen!

27. Retail and Wholesale

27. Retail and Wholesale
Im Grammatikteil geht es um Berufsbezeichnungen und um den englischen Relativsatz. Deutsche Berufsbezeichnungen und Bildungsabschlüsse lassen in der Regel keine einfache Übertragung ins Englische zu und haben dort keine echte Entsprechung. Daher ist es ratsam, wenn man über seinen Beruf Auskunft geben möchte, die Tätigkeit zu beschreiben und gegebenenfalls den Arbeitgeber zu nennen.
Sehr ähnlich wie im Deutschen sind die englischen Relativsätze. Auch sie werden, wenn sie zum Verständnis des ganzen Satzes notwendig sind, ohne Komma geschrieben. Als Objekt des Relativsatzes kann das Relativpronomen entfallen.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

28. A Variety of Firms

28. A Variety of Firms
Diese Lektion wiederholt die Vergleiche und gibt Auskunft, wie man heikle Fragen formulieren kann.
Den Chef kurzfristig um einen Urlaubstag bitten ist auch im Englischen nicht ganz einfach - am besten verwendet man für Bitten oder heikle Fragen die Floskeln "would you" oder "could you". Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, sehr höflich zu formulieren - das geht zum Beispiel mit "would you mind if ...?", "Do you think I could... ?" oder auch "I was wondering if ...?"
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

29. Technology at Work

29. Technology at Work
Wenn Sie wissen wollen, wie Sie den Zweck einer Handlung betonen können und warum eine Hose und eine Information grammatikalisch unterschiedlich zu behandeln sind, erfahren Sie das hier.
Es gibt im Englischen eine Reihe von Substantiven, die nur in der Mehrzahl vorkommen (z. B. trousers), dann steht auch das Verb in der Mehrzahl. Einige andere Substantive sind nicht zählbar, diese haben daher keine Mehrzahlform (z. B. information). Dann gibt es noch eine Reihe von Substantiven, die als Einheit aufgefasst werden und eine Pluralendung haben - United States - das dazugehörige Verb steht in der Einzahl.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

30. Banking

30. Banking
Die Zukunft im Englischen und die Betonung von Gegensätzen sind zentrale Einheiten der 30. Folge von Telekolleg English.
Die Unterscheidung zwischen "will" und "going to" fällt vielen, die Englisch als Fremdsprache lernen, schwer: Deshalb an dieser Stelle nochmal die Merkregel: Das Modalverb "will" dückt die Meinung des Sprechenden zum Zeitpunkt des Sprechens aus. Im Deutschen verwendet man hier meist die Gegenwartsform. Die "going to"-Form wird verwendet, um Absichten oder in Gang gesetzte Ereignisse auszudrücken.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

31. Advertising

31. Advertising
Heute geht es um Verben, die Wandel ausdrücken und um die Währungsschreibweise.
Die Währungsschreibweise des Englischen weicht deutlich von unseren Konventionen ab: Das Pfundsymbol £ und das Dollarzeichen $ steht direkt vor dem Betrag. Die Abkürzung für Pence und Cents schreibt man direkt nach dem Betrag. Für Beträge über 1 Pfund oder 1 Dollar wird ein Punkt verwendet und für Beträge über ein 1.000 benutzt man ein Komma.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

32. Tourism and Travel

32. Tourism and Travel
Die 32. Folge von Fast Track Englisch widmet sich den Konjunktionen, die oft Nebensätze einläuten und dem Allroundverb "have".
Das Verb "have" bedeutet in erster Linie "besitzen" oder "zur Verfügung haben". In der gesprochenen Sprache kommt dagegen oft die Verbindung "have" und Substantiv vor (let me have a look, the flat has a shower.)
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

33. Human Resources

33. Human Resources
Zwei Phänomene, die im Deutschen kaum Verwendung finden, umso mehr im Englischen: Inversion und Gerund.
Es gibt Verben, nach denen das Gerund - die "ing-Form" des Verbs - steht (avoid, enjoy, postpone, oder suggest). Verben aber wie decide, hope, plan, promise, want ziehen den Infinitiv mit "to" nach sich. Aber nach einer Präposition ist einzig das Gerund möglich.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

34. Communications

34. Communications
Die Verwendung der Vergangenheitsformen past tense und present perfect sowie die korrekten Frageanhängel nach Aufforderungen sind Teil der Lektion 34.
Neben der sehr häufigen Verwendung des Gerunds sind die Frageanhängsel (questions tags) eine Besonderheit der englischen Sprache. Nach einer Aufforderung steht oft ein Frageanhängsel. Zu den Übungseinheiten bei BR.de

35. Distribution

35. Distribution
Das Englische besitzt nicht nur ein größeres Vokabular als das Deutsche, dessen Wörter haben auch mehr Bedeutungen und damit Übersetzungen, also aufgepasst!
Obwohl das Englische über deutlich mehr Vokabeln verfügt als das Deutsche, gibt es eine Reihe von Wörtern, die ganz unterschiedliche Bedeutungen haben können. So hat das Substantiv "sale" je nach Verwendung verschiedene deutsche Entsprechungen.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

36. Export and Import

36. Export and Import
Es gibt eine Reihe von Verben mit zwei Objekten, einem direkten und einem indirekten. Das indirekte ist in der Regel eine Person und steht normalerweise an erster Stelle nach dem Verb. Kommen zwei Objekte in Form von Pronomen vor, steht das direkte Objekt normalerweise an erster Stelle. In Passivsätzen wird die Person vom direkten Objekt zum Subjekt des Satzes (persönliches Passiv).
Doch Vorsicht bei dem Verb "pay". Das Englische unterscheidet zwischen "pay for something" und "pay something". Erstes nutzt man für die Bezahlung konkreter Gegenstände, die man kauft. Letzteres verwendet man, wenn man Dienstleistungen in Anspruch nimmt. Zudem gibt es noch zusammengesetzte Verben mit "pay".
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

37. Transportation of Goods

37. Transportation of Goods
Diesmal geht es um die Zeit und deren Angabe sowie höflich formulierte Fragen. Sie sollten sich also die Zeit nehmen, denn mit Höflichkeit kommt man weiter ...
Im Englischen verwendet man "what is the time?", "what time is it?" oder "have you got the time?" um nach der Uhrzeit zu fragen. Normalerweise wird die 12-hour-clock genutzt. Um eindeutig zu werden, fügt man je nach dem "in the morning", "in the afternoon" oder "in the evening" dazu. Die Abkürzungen pm und am finden nur in der Schriftsprache Verwendung. Im britischen Englisch sagt man "past" (nach) und "to" (vor), im amerikanischen nimmt man dafür "after" und "of".
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

38. Insurance

38. Insurance
Heute geht um Wörter - Wortpartnerschaften, aber auch Wörter, die man leicht verwechseln kann, wie form (Formular) und formula (Formel) oder appointment (Termin) und date (Verabredung, Rendezvous).
Andere Wörter gehen Verbindungen ein, zum Beispiel Verben mit Substantiven oder Verben mit Präpositionen. Es bietet sich an, diese "Partner" gemeinsam zu lernen. Dadurch lässt sich der Wortschatz ausbauen und bereichern. Bekannte Beispiele für word partnerships sind: to depend on, to believe in oder to laugh at.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

39. The City and International Trade

39. The City and International Trade
Das Partizip Präsens und das Partizip Perfekt können Relativsätze verkürzen. Das Partizip Präsens verkürzt einen aktiven, das Partizip Perfekt einen passiven Relativsatz.
Es gibt viele Möglichkeiten, über Bedingungen zu sprechen. Zu den wichtigsten Verbindungswörtern in Bedingungssätzen gehören as long as (solange), if (wenn), in case (falls) und whether (ob). Auch Begriffe mit dem Suffix -ever (z. B. however, whatever, whoever) können Bedingungen einleiten.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

4.Trimester: America - People and Places

Jede der insgesamt 13 units ist einem amerikanischen Bundesstaat oder einer kanadischen Provinz gewidmet. Im Mittelpunkt stehen Interviews mit Personen aus unterschiedlichsten Berufszweigen und Lebenssituationen.

Arbeitsbogen America - People and Places (4. Trimester)Arbeitsbogen America - People and Places (4. Trimester) herunterladen!

40. Massachusetts

40. Massachusetts
"America - People and Places" - führt uns in den US-Bundesstaat Massachusetts, den wir in der 40. Lektion näher kennenlernen.
Im Mittelpunkt des 4. Trimesters stehen Interviews mit Personen aus unterschiedlichsten Berufszweigen und in verschiedensten Lebenssituationen.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

41. Pennsylvania

41. Pennsylvania
"America - People and Places" führt uns heute in den US-Bundesstaat Pennsylvania.
Im Mittelpunkt des 4. Trimesters stehen Interviews mit Personen aus unterschiedlichsten Berufszweigen und in verschiedensten Lebenssituationen.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

42. Illinois

42. Illinois
"America - People and Places" - führt uns heute in den US-Bundesstaat Illinois.
Im Mittelpunkt des 4. Trimesters stehen Interviews mit Personen aus unterschiedlichsten Berufszweigen und in verschiedensten Lebenssituationen.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

43. Washington, DC

43. Washington, DC
"America - People and Places" - führt uns heute nach Washington, DC.
Im Mittelpunkt des 4. Trimesters stehen Interviews mit Personen aus unterschiedlichsten Berufszweigen und in verschiedensten Lebenssituationen.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

44. Kentucky

44. Kentucky
"America - People and Places" - führt uns heute in den US-Bundesstaat Kentucky.
Im Mittelpunkt des 4. Trimesters stehen Interviews mit Personen aus unterschiedlichsten Berufszweigen und in verschiedensten Lebenssituationen.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

45. South Carolina

45. South Carolina
"America - People and Places" - führt uns heute in den US-Bundesstaat South Carolina.
Im Mittelpunkt des 4. Trimesters stehen Interviews mit Personen aus unterschiedlichsten Berufszweigen und in verschiedensten Lebenssituationen.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

46. Georgia

46. Georgia
"America - People and Places" - führt uns heute in den US-Bundesstaat Georgia.
Im Mittelpunkt des 4. Trimesters stehen Interviews mit Personen aus unterschiedlichsten Berufszweigen und in verschiedensten Lebenssituationen.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

47. Florida

47. Florida
"America - People and Places" - führt uns heute in den US-Bundesstaat Florida.
Im Mittelpunkt des 4. Trimesters stehen Interviews mit Personen aus unterschiedlichsten Berufszweigen und in verschiedensten Lebenssituationen.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

48. Québec

48. Québec
"America - People and Places" - führt uns heute in die kanadische Provinz Québec.
Im Mittelpunkt des 4. Trimesters stehen Interviews mit Personen aus unterschiedlichsten Berufszweigen und in verschiedensten Lebenssituationen.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

49. Ontario

49. Ontario
"America - People and Places" - führt uns heute in die kanadische Provinz Ontario.
Im Mittelpunkt des 4. Trimesters stehen Interviews mit Personen aus unterschiedlichsten Berufszweigen und in verschiedensten Lebenssituationen.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

50. Alberta

50. Alberta
"America - People and Places" - führt uns heute in die kanadische Provinz Alberta.
Im Mittelpunkt des 4. Trimesters stehen Interviews mit Personen aus unterschiedlichsten Berufszweigen und in verschiedensten Lebenssituationen.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

51. British Columbia

51. British Columbia
"America - People and Places" - führt uns heute kanadische Provinz British Columbia.
Im Mittelpunkt des 4. Trimesters stehen Interviews mit Personen aus unterschiedlichsten Berufszweigen und in verschiedensten Lebenssituationen.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

52. Nova Scotia

52. Nova Scotia
"America - People and Places" - führt uns heute in die kanadische Provinz Nova Scotia.
Im Mittelpunkt des 4. Trimesters stehen Interviews mit Personen aus unterschiedlichsten Berufszweigen und in verschiedensten Lebenssituationen.
Zu den Übungseinheiten bei BR.de

Hier Dein Kommentar: Login ist nicht nötig, gib einfach einen Gastkommentar ab.

comments powered by Disqus

Counter
Nach Oben
Alle bei uns vorgestellten Filme sind auf legalen Videoplattformen gehostet. Urheberrechtsverletzungen liegen nicht in unserer Verantwortung.