Zur Neanderpeople Startseite
Wissen macht Spaß - und deshalb findest du hier nicht nur tausende Sachgeschichten für Kinder, Dokumentationen und Anleitungen zu vielen Themen, sondern auch jede Menge Filme, Serien und Spiele.

Neanderpeople Suche:

 
Adventskalender 2018

Adventskalender 2018
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Jeden Tag ein neues Türchen
mit vielen tollen Überraschungen.
 
Du befindest dich hier: Neanderpeople>Kopfballkids>Terra MaX

Terra MaX Intro

Terra MaX

(Kommentar abgeben)
Im „Terra-X“-Ableger für Kinder bastelt Paul mit seinem  Opa Max, einem pensionierten Wissenschaftler, an einer Zeitmaschine. Sie soll Menschen aus der Zukunft in ihr Labor bringen. Aber das verdammte Ding funktioniert nicht richtig; Immer wieder erscheinen Menschen aus der Vergangenheit in der Gegenwart, die von Paul mit Fragen gelöchert werden. Themen der ersten Staffel sind unter anderem das alte Ägypten, Römer und Germanen sowie der Kölner Dom, Ritter und die Entdeckung Amerikas.

01 Das alte Ägypten

01 Das alte Ägypten

Jahrelang schon bastelt Opa Max an seiner ultimativen Erfindung – einer Zeitmaschine, mit der er Menschen aus der Zukunft in die Gegenwart holen will. Nun ist sie endlich fertig, doch der erste Gast von Opa Max und seinem elfjährigen Enkel Paul sieht so gar nicht futuristisch aus. Er trägt einen Rock, einen komischen Hut und hat stark geschminkte Augen. Tatsächlich stammt der Besucher aus dem Jahr 1324 v. Chr. und ist der ägyptische Kindkönig Tutanchamun. Paul ist fasziniert und hört gar nicht mehr auf, dem Zeitreisenden Fragen zu stellen. Große Enttäuschung hingegen bei Opa Max. Irgendetwas scheint mit den temporalen Spulen seiner Zeitmaschine nicht zu stimmen.

02 Römer und Germanen

02 Römer und Germanen

Durch ein Missgeschick schaltet sich die Zeitmaschine ein, während Paul alleine ist. Die Funken sprühen, und Paul steht plötzlich einem blindwütig kämpfenden römischen Zenturio (Mathis Landwehr) gegenüber. Der Zenturio hat eine spannende Geschichte zu erzählen, die Geschichte seines Bruders Arminius. Arminius vereint einige germanische Stämme und wagt den Kampf gegen die erfolgreichste Armee dieser Zeit.

03 Die Bronzezeit

03 Die Bronzezeit

Paul versteht nicht so recht, warum es den 29. Februar, dem Schalttag, gibt, und Opas Erklärungsversuche lassen ihn etwas ratlos zurück. So starten sie erst mal einen neuen Versuch mit der Zeitmaschine. Es erscheint ein junger Mann (Jonas Hien), und auch er kommt aus der Vergangenheit. Ein Rückschlag für Opa Max, zumal der Besucher noch „älter“ als Tutanchamun ist. Für Paul dagegen ein spannender Gast, der leicht verschüchtert und mit einer schlabberigen Fellmütze bekleidet, vor ihm steht. Velent heißt er und ist ein Himmelsleser aus der Gegend des Mittelberges in Sachsen-Anhalt. Er erzählt vom Leben in der Bronzezeit und von den Geheimnissen der Himmelsscheibe – alles illustriert durch Archivmaterial. Und sogar in Sachen Schaltjahr kann Velent Paul auf die Sprünge helfen: Es gab solche Schaltzeiten nämlich auch damals schon.

04 Ritter und mittelalterliche Gesellschaft

04 Ritter und mittelalterliche Gesellschaft

Während eines erneuten Versuchs mit der Zeitmaschine erscheint die wunderschöne, allerdings auch etwas arrogante Prinzessin Agnes von Weissenstein (Nadine Warmuth). Nachdem sie sich davon überzeugt hat, dass sie es mit Opa Max und Paul nicht mit „gewöhnlichen“ Menschen zu tun hat, erzählt sie von der Ritterzeit. Wie wurde man eigentlich Ritter? Was hat es mit den Kreuzzügen auf sich? Und was waren die Kinderkreuzzüge? Alle Fragen von Paul werden beantwortet. Und Prinzessin Agnes hilft dem verknallten Paul sogar in Sachen Mädchen und Liebe ein bisschen auf die Sprünge.

05 Mittelalterliche Baustellen – Der Kölner Dom

05 Mittelalterliche Baustellen – Der Kölner Dom

Paul traut seinen Augen nicht, als er an einem völlig verregneten Tag bei Opa Max ankommt und dieser versucht, einen Gartengrill zu bauen. Paul kann ihn schließlich überzeugen, lieber mit der Zeitmaschine zu experimentieren Ein junger Mann (Laurens Walter) – mit feinem Stoff und Leder bekleidet – erscheint. Es ist Johann Kuene von Frankenberg, Dombaumeister zu Köln. Der kommt Paul gerade recht. Er und Johann tauschen sich über Baustellen aus. Johann berichtet vom Baubeginn des Kölner Doms unter Baumeister Gerhard von Rîle, und Paul erzählt ihm von den Baustellen heute. Opa Max weiß ebenfalls einiges zu berichten. Archivmaterial über die Geschichte des Kölner Doms und über mittelalterliche Baustellen illustrieren die Erzählungen. Bevor Johann zurück in seine Zeit verschwindet, erfüllt er Paul und Opa Max noch einen großen Wunsch.

06 Die Reformation

06 Die Reformation

Opa Max hat sich zig Zeitungsabonnements aufschwatzen lassen, und ständig bekommt er neue Zeitungen geliefert. Er hat kaum noch Platz zum Arbeiten und ist verzweifelt. Als bei einem erneuten Versuch, einen Menschen aus der Zukunft zu holen, der Buchhändler Karl Brettschneider (Till Butterbach) aus dem 16. Jahrhundert mit seinem Bauchladen auftaucht, und Opa Max seine Bücher verkaufen will, platzt dem der Kragen. Kurzerhand setzt er Paul und Karl Brettschneider vor die Tür. Paul ist neugierig und lässt sich von Karl seine Bücher und Schriftrollen zeigen und erfährt die spannende Geschichte des Reformators Martin Luther, der an Papst und Kirche zweifelte und Gründer einer neuen Konfession wurde. Archivmaterial illustriert die Geschichte, die in Rom ihren Anfang nimmt.

07 Die Neue Welt

07 Die Neue Welt

Neuer Tag – neues Glück, so das Motto des siebten Versuchs von Opa Max und Paul, einen Menschen aus der Zukunft zu holen. Allerdings hätten beide wohl nicht damit gerechnet, plötzlich einem jungen Krieger der Pamunkeys (Cem Ercinzan) mit dem Namen Necotowance gegenüberzustehen. Paul ist erstaunt über den Indianer, der nicht weiß, was ein Indianer ist, und dem auch das Wort Amerika so gar nichts sagt. Allerdings klärt sich das, und Paul erfährt eine Menge über den amerikanischen Kontinent: über seine versehentliche Entdeckung, seine Ureinwohner, über seine Besiedelung und die Folgen. Mit Hilfe von Archivmaterial wird die Geschichte Christoph Kolumbus’, der Inkas, der Ureinwohner Nordamerikas und der Siedler erläutert.

08 Seefahrer – Die Geschichte der Bounty

08 Seefahrer – Die Geschichte der Bounty

Ein weiterer Versuch mit der Zeitmaschine, und ein vornehmer junger Mann (Benjamin Trinks) steht vor Opa Max und Paul. Es ist der englische Seekadett John Hallet, der mit an Bord der Bounty war. Er hat erlebt, welche Probleme es gab und wie es zu der legendären Meuterei kam. Eine Geschichte, die Paul brennend interessiert und aus der er seine ganz eigenen Schlüsse zieht. Das Archivmaterial erzählt die Geschichte des Schiffsführers der Bounty, William Bligh.

09 Märchen und Sagen

09 Märchen und Sagen

Opa Max kommt mit den Arbeiten an der Zeitmaschine nicht voran. Schuld daran ist eine Maus, die ihm immer wieder die Kabel durchbeißt. Enkel Paul errät schnell, dass das nur eine Ausrede sein kann, und schaltet die Zeitmaschine einfach mal ein. Es erscheint Märchenexperte Jacob Grimm. Die Gelegenheit, um endlich zu klären, wie viel Wahrheit und Dichtung eigentlich in Märchen steckt, zum Beispiel in Schneewittchen und dem Märchen vom Sterntaler. Am Beispiel vom Rattenfänger von Hameln wird deutlich, dass Märchen und Sagen zumindest zum Teil auch auf historischen Tatsachen beruhen können. Opa Max versagt leider total, als er versucht, mit seiner Querflöte die Maus aus ihrem Loch zu vertreiben. Also darf sie bleiben und bekommt zum Einstand sogar ein Stück von Opas selbstgebackenem Himbeerkuchen.

10 Die Völkerwanderung

10 Die Völkerwanderung

Paul will in den Ferien auf keinen Fall mit seinen Eltern an die Nordsee fahren – ist ja wohl oberlangweilig. Um mal wieder etwas Spannendes zu erleben, setzen Opa Max und Paul die Zeitmaschine in Gang – und sehen sich nur Sekunden später einer westgotischen Prinzessin aus der Zeit der Völkerwanderung gegenüber. Prinzessin Gotlindis kommt direkt aus einer Schlacht gegen die Hunnen und bedroht auch sogleich Opa Max und Paul mit ihrem gezückten Schwert. Außerdem kann sie allerhand über das Ende des weströmischen Reichs und die Zeit der Völkerwanderung berichten. Und Paul bekommt sogar noch einen Tipp für den Sommerurlaub. Schließlich sind die Westgoten bis nach Spanien gezogen, und das wäre doch eigentlich auch als Urlaubsziel für die Familie ganz nett.

11 Das alte China

11 Das alte China

Nachdem Opa Max und sein Enkel Paul ein paar große Spiegel aufgestellt haben, um den Zeitstrahl ihrer Zeitmaschine in den Garten zu lenken, erscheint prompt der chinesische Kung Fu-Kämpfer Wong. Leider hat der nichts Besseres zu tun, als die Spiegel in tausend Scherben zu zerschmettern. Aber er berichtet Opa und Paul auch von der glorreichen Geschichte Chinas, von den ersten Kaisern, der Großen Mauer, bis hin zum so genannten Boxeraufstand. Außerdem lernt Paul ein paar Kung Fu-Tricks, mit denen er leider auch den letzten noch intakten Spiegel zu Bruch gehen lässt.

12 Karl der Große

12 Karl der Große

Um Pauls Schwester Chrissy zu beweisen, dass Zeitreisen tatsächlich möglich sind, holen Opa Max und sein Enkel Paul mit ihrer Zeitmaschine einen sächsischen Krieger in die Gegenwart. Paul hält die Aktion mit seinem Camcorder fest. Sachse Dankmar ist ein erbitterter Gegner des Frankenkönigs Karl des Großen, denn der will das Gebiet der Sachsen seinem Frankenreich einverleiben. Dankmar berichtet, warum Karl der Große Krieg gegen die Sachsen führte, welche Ziele er verfolgte und wie Karl schließlich sogar Kaiser wurde. Opa Max und Sachse Dankmar schließen schnell Freundschaft, so dass zum Schluss sogar eine sächsische Streitaxt als Geschenk in der Gegenwart zurückbleibt.

13 Die Entdeckerin Mary Kingsley

13 Die Entdeckerin Mary Kingsley

Opa Max hat die Vorbereitungen für die Fahrradtour mit Enkel Paul alle erledigt. So bleibt ihm noch Zeit für einen Blitzbesuch aus der Vergangenheit. Er schaltet die Zeitmaschine an, und es erscheint ein Afrikaner. Buschmann Adjatay sprintet sofort nach draußen und verschwindet im Unterholz. Enkel Paul kann ihn zum Glück finden. Adjatay ist einer der einheimischen Begleiter der englischen Forscherin und Entdeckerin Mary Kingsley. Sie reiste vor über 100 Jahren allein durch das damals noch unerforschte Afrika. Dabei traf sie sogar Kannibalen. Opa Max und Paul befürchten natürlich, dass auch ihr Gast ein Kannibale sein könnte – und womöglich hungrig. Doch durch eine Menge Schokoriegel lässt sich das Problem aus der Welt schaffen.

14 Karl Marx und seine Ideen

14 Karl Marx und seine Ideen

Paul schreibt eine Klassenarbeit über die DDR. Opa Max möchte ihm dabei gerne unter die Arme greifen. Warum nicht mit seiner Zeitmaschine? Als Karl Marx als Zeitreisender erscheint, ist Opa erst einmal baff. Aber Opa Max und Enkel Paul erfahren so eine Menge aus erster Hand, zum Beispiel über die Erfindung der Dampfmaschine, die ersten Lokomotiven, über die Anfänge der Fabrikarbeit, bis hin zu Revolutionen. Karl Marx wiederum erfährt von Max und Paul, was aus seinem Ideen schließlich geworden ist und welchen Einfluss sie auf die Weltgeschichte hatten – von der Oktoberrevolution bis zum Untergang der DDR.

15 Die Pest

15 Die Pest

Opa Max hat sich den Magen verdorben und muss das Bett hüten. Sein Enkel Paul möchte ihm helfen und holt mittels Zeitmaschine einen Arzt. Der aus der Vergangenheit herbeigeholte Arzt hat vor 600 Jahren allerdings nur eine einzige Krankheit behandelt: Die Pest. Deshalb wundert sich Paul über die merkwürdigen Behandlungsmethoden. Warum muss er sofort mit dem Arzt das Ufo verlassen? Warum trägt der Arzt eine merkwürdige Gesichtsmaske? Doch das Missverständnis klärt sich schließlich auf, und Pestarzt Joseph erfährt sogar, warum sich die Pest zu seiner Zeit so verheerend in Europa ausbreiten konnte und warum es die Pest heute zum Glück nicht mehr gibt.

16 Freibeuter der Königin

16 Freibeuter der Königin

Opa Max und sein Enkel Paul möchten mit ihrer Zeitmaschine gern den Seemann John Hallett von der Bounty – der vor einem Jahr schon einmal bei ihnen war – in die Gegenwart holen. Doch das Experiment misslingt, und die Zeitmaschine geht dabei sogar teilweise zu Bruch. Aber es erscheint zumindest jemand, auf den das Prädikat „Seefahrer“ zutrifft: Schiffsjunge Jimmy, aus der Mannschaft von Sir Francis Drake. So erfahren Opa Max und Enkel Paul den Unterschied zwischen Pirat und Freibeuter und wie hart das Leben an Bord damals war. Schiffsjunge Jimmy kann außerdem von vielen Seeschlachten berichten, von Königin Elisabeth von England und von jeder Menge Gold.

17 Bernsteinfieber in der Bronzezeit

17 Bernsteinfieber in der Bronzezeit

Endlich ist der große Tag gekommen: Hannah – Pauls kleine Schwester – wird von Paul und Opa Max in die Geheimnisse der Zeitmaschine eingeweiht. Mit Hilfe eines sogenannten Lockmittel-Scanners können Menschen aus der Vergangenheit von ihnen angelockt werden und durch die Zeit ins Hier und Jetzt reisen. Von Hannahs Bernsteinkette angelockt, landet der Pharaonen-Sohn Ramose in unserer Zeit. Ganz unbekannt ist ihm unser Land nicht. Vor über 2000 Jahren war er schon einmal hier im „Nebelland“ – auf der Suche nach dem Stein der Götter. Was es mit diesem rätselhaften Stein auf sich hat und warum ein ägyptischer Pharaonen-Sohn so weit gereist ist, zeigt „Terra MaX“ in der Folge „Bernsteinfieber in der Bronzezeit“.

18 Meilensteine der Telekommunikation

18 Meilensteine der Telekommunikation

Paul traut seinen Augen nicht. Opa Max sitzt im Garten, umgeben von technischen Geräten, und redet ziemlich seltsame Dinge: Delta, Mike, Whiskey. Da Opa Max offensichtlich ein technisches Problem hat und zudem etwas schlecht gelaunt wirkt, entscheidet Paul sich kurzerhand, mit der Zeitmaschine Hilfe zu holen. Ferdinand von Braun erscheint – ein Wissenschaftler. Er erklärt Paul, was sein Opa da genau macht und wie die Anfänge der modernen Kommunikation aussahen. Ob Ferdinand von Braun außerdem Opas technisches Problem lösen kann, zeigt „Terra MaX“ in der Folge „Meilensteine der Telekommunikation“.

19 Die Erde vor den Menschen – Besuch aus der Vergangenheit

19 Die Erde vor den Menschen – Besuch aus der Vergangenheit

Hannah wünscht sich nur eines: einen Hund – egal ob Dalmatiner, Pinscher oder Pudel. Aber weder ihre Eltern noch Opa Max wollen einen Hund. So kommt sie auf die Idee, sich mit Hilfe der Zeitmaschine ihren Wunsch zu erfüllen. Ihr Lockmittel ist ein fossiler Haifischzahn – da Opa Max gerade keinen richtigen Knochen zur Hand hat. Doch statt eines Hundes steht plötzlich Dana, eine Paläontologin, in Opas Haus – mit einem riesen Knochen in der Hand. Sie berichtet gerade von dem Leben in der Urzeit, als plötzlich ein Hund auftaucht, ihr den Knochen wegschnappt und vergräbt. Ob Hannah, Opa Max und Dana den Knochen wieder finden, bevor Dana in ihre Zeit zurückkehrt, und was es mit dem tierischen Besuch auf sich hat, zeigt „Terra MaX“ in der Folge „Die Erde vor den Menschen“.

20 Darwin – Zwischen Glauben und Wissenschaft

20 Darwin – Zwischen Glauben und Wissenschaft

Paul möchte Opas altes Ruderboot wieder fit machen und auf der Spree paddeln gehen. Opa Max ist nicht gerade begeistert von der Idee, zumal er alles andere als ein Seebär ist. Aber er lässt sich überreden und holt mit der Zeitmaschine sogar Hilfe aus der Vergangenheit: Syms Covington war Schiffsjunge auf dem Segelschiff „Beagle“ und Assistent des Naturforschers Charles Darwin. Er hat viel über ihn und ihre gemeinsame Reise auf der „Beagle“ zu berichten. Ob Syms auch helfen kann, Opas altes Boot zu reparieren und ob Paul und Opa Max tatsächlich in See stechen, zeigt „Terra MaX“ in der Folge Darwin – Zwischen Glauben und Wissenschaft.

21 Kaiser gegen Kirche

21 Kaiser gegen Kirche

Als Hannah zu Opa Max kommt, ist der nicht da. Aber überall an der Zeitmaschine kleben diese kleinen, gelben Zettel: „Achtung!“, „Vorsicht!“, „Nicht anfassen!“. Doch als Hannah einen Zettel abreißt, setzt sich die Zeitmaschine in Gang, und der 13-jährige Konrad erscheint. Hannah kann gar nicht glauben, dass dieser Junge schon deutscher König ist. Konrad erzählt von seinem Vater, Heinrich IV.. Zwischen diesem und dem Papst hat sich ein spannender Kampf um die Macht entwickelt. Ob Heinrich IV. diesen Kampf gewonnen hat und was Opa Max zu Hannahs Missgeschick mit der Zeitmaschine sagt, zeigt „Terra MaX“ in der Folge „Kaiser gegen Kirche“.

22 Die Anfänge von Einheit und Demokratie in Deutschland

22 Die Anfänge von Einheit und Demokratie in Deutschland

Opa Max und Paul grillen – wie jedes Jahr am 3. Oktober. So feiert Opa traditionell den Tag der Deutschen Einheit. Diesmal holen sie sich mit Hilfe der Zeitmaschine allerdings noch einen Ehrengast dazu: den Politiker Gustav Stresemann. Er berichtet, wie Deutschland ein Land wurde und seine ersten Schritte in Richtung Demokratie machte. Und er hofft natürlich, auch ein leckeres Würstchen von Opas Grill abzubekommen, aber da gibt es noch Opas neueste Erfindung. Ob Herr Stresemann tatsächlich ein Grillwürstchen von Opa Max bekommt, und wie sich Deutschland von 1848 bis heute entwickelt hat, zeigt „Terra MaX“ in der Folge „Die Anfänge von Einheit und Demokratie in Deutschland“.

23 Die Deutsche Hanse

23 Die Deutsche Hanse

Hannah hat ein klares Ziel vor Augen: Sie möchte reich werden und einen eigenen Swimmingpool haben. Überzeugt davon, einen reichen Prinzen anzulocken, schaltet sie mit Opa Max die Zeitmaschine an. Doch statt eines reichen Prinzen taucht die hochverschuldete Margarete auf. Sie erzählt den beiden von einem starken Handelsbund – der Deutschen Hanse – und wie es passieren konnte, dass ihr Mann und sie all ihr Hab und Gut verloren haben. Ob Hannah und Opa Max ihr helfen können und ob sich Hannahs Wunsch erfüllt, zeigt „Terra MaX“ in der Folge „Die Deutsche Hanse“.

24 Geschichte der Religionen – Judentum, Christentum und Islam

24 Geschichte der Religionen – Judentum, Christentum und Islam

Ein neuer Versuch mit der Zeitmaschine. Paul und Opa Max schauen erstaunt auf den kleinen, merkwürdig gekleideten Herrn, der dazu auch noch einen fast unaussprechlichen Namen hat: Hasdai ben Isaac iben Shaprut. Er kommt aus dem frühen Mittelalter und ist der jüdische Leibarzt des arabischen Kalifen von Cordoba. Er berichtet über das Judentum und weiß auch viel über den christlichen Glauben. Durch einen Systemfehler läuft die Zeitmaschine weiter, und wenige Minuten später steht ein weiterer Zeitreisender in Opas Haus. Es ist der hohe Richter eines Kalifen, und sein Name scheint noch unaussprechlicher. Er berichtet über den Islam. Ob sich die beiden kennen, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede die drei Religionen Judentum, Christentum und Islam auszeichnen, und welche Überraschungen die Zeitmaschine noch für Paul und Opa Max bereithält, zeigt „Terra MaX“ in der Folge „Geschichte der Religionen – Judentum, Christentum und Islam“.

25 Die Wikinger

25 Die Wikinger

Hannah staunt, als sie früh morgens zu Opa Max kommt:Der hat sein altes Auto wieder flott gemacht. Offensichtlich steht ein Ausflug an. Während Opa Hannah erklärt, wo er hin möchte, steht plötzlich ein halbnackter, ziemlich wilder Mann bei ihnen. Es ist Rodgar, der Wikinger. Als die Zeitmaschine vor Kurzem einen Kurzschluss hatte, ist er durch die Zeit ins Hier und Jetzt gereist, und seltsamerweise verschwindet er nicht mehr. Opa Max und Hannah beschließen, Rodgar in seine Heimatstadt Haithabu zu bringen. Heute ist dort ein Wikingermuseum, und die beiden hoffen, dass die Erinnerungen und die Umgebung Rodgar helfen, in seine Zeit zurück zu finden. Rodgar berichtet den beiden von den Wikingern – von ihrer Glaubenswelt und von ihren Abenteuern auf hoher See.

Hier Dein Kommentar: Login ist nicht nötig, gib einfach einen Gastkommentar ab.

comments powered by Disqus

Counter
Nach Oben
Alle bei uns vorgestellten Filme sind auf legalen Videoplattformen gehostet. Urheberrechtsverletzungen liegen nicht in unserer Verantwortung.